1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Bremssystem für Hardbaits - welches ist das richtige/beste?

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von LUKi12, 29. Juni 2015.

  1. LUKi12

    LUKi12 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    29. März 2012
    Themen:
    3
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Hi Leute!

    Ich bin gerade dabei mir eine Hardbait Combo zusammenzustellen.
    Die Combo soll für Hardbaits zwischen 5-15 Gramm eingesetzt werden wobei 80% der eingesetzten Köder im Bereich zwischen 5-10 liegen.

    Ich hab natürlich schon selber hier im Forum und auf anderen Seiten reichlich recherchiert und meine Auswahl auf drei Rollen eingegrenzt:


    • Daiwa Alphas SV
    • Abu Revo LT
    • Shimano Chronarch 151 Ci4

    Die Rollen kosteten alle ungefähr gleich viel (bei den JDM Modellen natürlich inkl. Import) und sollten, sofern ich das gelesen habe, für meinen Einsatzzweck die richtigen Voraussetzungen, was Performance in der Ködergewichts Klasse angeht, mitbringen.
    Jetzt stellt sich mir aber die Frage welche denn für Hardbaits die beste Wahl wäre, hauptsächlich im Bezug aufs Bremssystem?

    Testen kann ich leider keine der Rollen - sonst müsste ich euch ja auch nicht um Hilfe bitten:D

    Vielleicht hat ja jemand eine der Rollen oder vielleicht sogar 2 davon im Einsatz und kann mir etwas weiterhelfen.:D

    Danke schon mal :D
     
  2. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    So, wie jeder Mensch individuell ist, sind es auch seine taktilen Rezeptoren. Man gewöhnt sich aber an j e d e Bremse, wenn man ein paar tausend Würfe weg hat. Ich fische für leichte Köder mit Magnetbremse die Pixy (Pixzilla) Silver Mica und die wirft mit Gefühl zwei Gramm. Die anderen CC 51 und Curado 51 haben eine Fliehkraftbremse und da geht das ab zweieinhalb Gramm. Für meine Zimmermannshände ist die Pixy etwas "zickiger", d.h. bei unterschiedlichen Ködergewichten ist auch mal Nachregulieren der Bremse notwendig. Bei den Fliehkraftbremsen habe ich normalerweise eine Pin draussen und brauche nur ab und an mal (bei leichten Lures) an der Achsbremse spielen.
    Da die Chronarch ja die Nachfolgerin der Curado ist (meine hat out of Box den TF 50 geworfen) , machst Du mit dieser sicher nichts falsch ....
     
  3. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Phu Chronarch Ci4+ und Alphas SV das ist ne gute Frage da die SV Spools schon wirklich absolut top sind und in Sachen Gutmütigkeit konnte ich beim wechsel von der Steez LTD SV XHL zur Metanium XG 2013 keinen Unterschied feststellen ...
    Also da würde ich sagen kannst du beruhgten Gewissens die der beiden wählen welche dir am ehesten zusagt was .
    Bei kleineren Gewichten bis 7gr hat definitiv die Alphas dank der 105er SV Spool die Nase vorn da diese die flachste ehältliche SV Spool ist.
    Der Vorteil der Chronarch ist das du sie hier bekommst.
     
  4. Kaprifischer1973

    Kaprifischer1973 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. März 2012
    Themen:
    9
    Beiträge:
    447
    Likes erhalten:
    24
    OT @ scorpion1 - Kannst du einen Vergleich Alphas SV zur SS SV anstellen. Du hast ja schon ziemlich viele Rolle durch.
     
  5. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Naja die SS SV hat ne 103er SV Spool also etwas mehr Schnurkapazität, aber da das Bremssystem bei beiden Magforce Z mit Air Brake ist dürften die Unterschiede sehr gering sein und nur auf den Unterschied 103 zu 105er SV Spool zurück zu führen sein.
     
  6. LUKi12

    LUKi12 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    29. März 2012
    Themen:
    3
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Danke für eure Antworten!

    Ich werde mir die Alphas bestellen, hab heute meine Köder "durchgewogen" und bin zum Schluss gekommen, dass der Fokus doch auf der 5-8 Gramm Klasse liegt:D

    Als Rute möchte ich die Lurefans Assassin AC-63ML kaufen, das passt doch ganz gut denk ich mir oder?
     
  7. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    wenn du mal genauer deine Baits beschreibst kann man dir das doch etwas genauer sagen.
    Das Gewicht ist nichts sagend da selbst ein 10gr Crankbaits ja noch im WG Bereich liegt aber wenn er ein Deep DIver ist der auf 3-4m runter geht die Rute extrem überfordern kann.
    Wichtig ist neben der Größe wieviel Druck der jeweilige Hardbait aufbaut was meist an der Tauchtiefe zu erkennen ist.

    An einer ML Rod würde ich Twitchbaits bis 7,6cm fischen die nicht tiefer als 1.2m gehen das dürfte so die Grenze sein .
    Bei Hardbaits kleine Cranks alla Baby Griffon, Duo Realis Crank 48SSR....
     

Diese Seite empfehlen