1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Brauche Hilfe für mein neues Porta Boot...fahren...Motor etc

Dieses Thema im Forum "Westdeutschland" wurde erstellt von markus33, 15. Juli 2009.

  1. markus33

    markus33 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    24. Juni 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Hallo, ich habe mich neulich, wie viele jeden Tag neu angemeldet und benötige mal Eure Hilfe......?!

    Ich habe mir heute mal im Original ein Porta Boot angesehen und mich entschlossen, mir meinen Jugendtraum (besteht schon seit 35 Jahren!)
    zu erfüllen. Natürlich sind knapp € 2.000,- eine Menge Geld, aber das Boot ist es Wert.
    Jetzt mal meine Fragen.....

    Sollte man lieber einen Benzinaussenborder (wo erlaubt) fahren und einen vernünftigen E-Motor Minn Kota 40 oder ähnliches oder ausschließlich einen superteuren Torqeedo (richtig geschrieben?)nehmen? Soll nach Händleraussage am besten vom Drehmoment dazu passen.
    (Er verkauft keine, sondern nur "Porta Bote".

    Ich komme aus Dormagen bei Köln. Kennt jemand gute Bootsgewässer und Stellen, wo man es gut zu Wasser lassen kann? Wie sieht es aus mit Gebühren? Ich war jetzt mal in Roermond und habe aber nur eine kleine Buschlücke gefunden, wo man es Wassern kann.
    Ich möchte nämlich nicht, daß ich mir das Boot hole und meine Frau es nach einem Jahr Gartenaufenthalt zum Blumenbeet umfunktioniert.

    Ich bin für jede Rckmeldung dankbar.

    Markus
     
  2. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.419
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Re: Brauche Hilfe für mein neues Porta Boot...fahren...Moto

    Zur Frage Verbrenner/Elektro: das hängt vom Einsatz ab. Je weiter und je schneller Du fahren möchtest, desto sinnvoller bzw. unumgänglicher wird ein Verbrenner. Die max. Geschwindigkeit mit einem E-Motor ist relativ gering, der Verbrauch dabei aber erheblich. Um das machen zu können, bräuchtest Du wieder eine große Batterie, die a) auch viel kostet und b) verdammt schwer ist. Das mag beim Torqueedo besser sein, hinsichtlich der Reichweite stellt sich das Prinzip aber dort dann auch wieder ein Bein, in dem die Batterie doch sehr klein ist. Aber zu der Frage müssen sich die Torqueedo-Nutzer äußern.

    Nur wo Verbrenner verboten sind, haben sie deutlich Nachteile :mrgreen:
     
  3. markus33

    markus33 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    24. Juni 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Danke Wolf, Ihr habt es ja richtig gut. Viele Seen und Flüße in und um Berlin...Neid...Ja Du hast recht je weiter desto ...Benzin. Aber ich benötige noch Tips aus unserer Gegend, wo man vernünftig fahren kann, dann kommen wir zum Thema Distanz... Danke erstmal und einen schönen Abend..
     
  4. markus33

    markus33 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    24. Juni 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Hallo, jetzt habe ich mal mich weiter umgesehen und bei bootsmotor4you
    einen Rhino T5 als Kombiangebot mit Ladegerät und Gelakku gefunden.
    Hat jemand schon Erfahrung damit? Würde mich sehr über jeden Tipp freuen. Vielleicht weiß jemand auch über die Erft oder Wupper Bescheid?? Es fährt doch bestimmt nicht jeder Bötchenfahrer immer nach Roermond, oder?

    Gruß

    Markus
     

Diese Seite empfehlen