1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Blekinge schwedische Schären

Dieses Thema im Forum "Süßwasser im Ausland" wurde erstellt von HiNooN, 22. November 2006.

  1. HiNooN

    HiNooN Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe ne kleine Frage, ich gehen nächstes Jahr mit meinem Vater und 2 Kumpels nach Schweden / Blekinge und wollte mal Fragen wie es dort aussieht bezgl. Barsche, Hechte und anderen getupften "Beifänge" :)

    Wir waren dieses Jahr im August in Aland und hatten riesen Spass, weil dort ein echtes Mekka für Barsch und Hechtangler ist. Darum wollte ich mich mal für Blekinge informieren, wie die Aussichten dort sind.

    Wir werden Mitte Mai 2007 dorthin fahren und für eine Woche den gestachelten Ritter nachstellen.

    Wäre froh wenn der Eine oder Andere etwas von seiner Erfahrung berichtet.

    Gruss Manns
     
  2. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    Moin
    Also die Umgebung Blekinge soll für Großhechte, Lachse und Meerforellen die heißeste Ecke des Schärengartens sein.
    ich war selbst noch nicht dort aber auf jeden Fall schon oft in der weiteren Umgebung.
    Hechte gibt es dort mehr als in der Peene Brassen und zu dritt über 100 Stück an einem tag sind schon mal drin(Wenn man im Flachen fischt und einen kleine nicht stören)
    Barsche gibt es auch sehr viele welche allerdings nicht ganz so leicht zu fangen sind. Die großen Freiwasserschwärme sind recht einfach zu finden und zu fangen wenn sie an der Oberfläche rauben. Will man sie geziehlt beangeln muss man sich mit dem Gedanken anfreunden das die Schwärme immer in Bewegung sind.
    Die andere Möglichkeit ist Strukturen nach Barschen abzusuchen.
    Meerforellen habe ich bis jetzt beim Wefen in den Buchten nur im April gefangen. Stichlingsimitate sind die besten Köder!
    Im Sommer hatte ich auch mal eine auf nem jerk drauf . Wir haben halt nicht geziehlt drauf geangelt.
    Im Mai war ich noch nicht dort aber ich denke das passt und gerade die großen Hechte werden viel leichter zu fangen sein.
    Gruß Fredrik
     

Diese Seite empfehlen