1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Bissanzeiger beim Zanderangeln?

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von Axlpac, 20. April 2006.

  1. Axlpac

    Axlpac Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    ich suche verzweifelt den optimalen Bissanzeiger beim Grundangeln mit Köderfisch auf Zander. Angel zur Zeit mit Schnurclip und offenen Bügel aber nachts schlecht ohne elektrischen Bissanzeiger und die elektronischen die die Bisse bei offenen Bügel anzeigen, sind zu teuer ( Weil sie ja sehr sensibel sein müssen) . Bin zur Zeit am überlegen ob ich mir das Bissanzeiger-System von Lutz Hülße zulege aber auch nicht gerade billig. Habt ihr einen besseren Vorschlag?

    MfG
     
  2. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    kletteraffen... kannste auch mit offenem rollenbügel fischen, wenn du sie unter der rolle positionierst.
    knicklicht rein und du kannst auch nachts deine bisse sehen.
    und teuer sind sie auch nicht.

    mfg
     
  3. DozeydragoN

    DozeydragoN Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.428
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkerville
    [align=justify]Zanderansitz ist so eine Sache ....

    Bisher habe ich die besten Ergebnisse mit folgendem Aufbau erzielen können:

    el. Bissanzeiger obligat, Rolle offen, Schnur im Schnurclip oder Droparm (Einclipstärke je nach Wind und Strömung) ... Dropballs waren mir einfach zu unsensibel,wenn es darum ging, dem Zander beim Biss so wenig wie möglich Widerstand zu bieten ... Kombiniert mit einer Schnellanschlagmontage waren die Fehlbisse in der letzten Saison eine absolute Rarität. El. Pieper für kleines Geld, aber SUPER-Qualität wäre der The Beast von Exori ... TOP das Ding !!! Kletteraffen sind mir zu unsensibel, zu lang ist der Weg bis zur freien Schnurfreigabe ...

    Grüße, DD[/align]
     
  4. DrGonzo

    DrGonzo Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    341
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Griesheim
    habe mit kletteraffen auch viele fehlbisse gehabt. fange normalerweise im stillwasser mit 2 methoden ganz gut:
    entweder ich nehm einfach das gelbe innere ausm ü-ei, mache oben ein loch rein und hänge ne verbogene büroklammer als haken rein (aber den "haken" soweit aufbiegen, dass das ei durch den kleinen ruck abfällt, wenn der erste klang von der spule gezogen wird). kann man problemlos ein knicklicht reinstecken, und ich denke dass recht viele grundangelr so etwas benutzen.
    wenn die bisse ganz vorsichtig kommen, bau ich mir eine art kletteraffe selbst, aber in sensibel: einfach einen geraden, etwa 20cm langen draht leicht schräg in den boden stecken. als "affe" nehme ich ein knicklicht, an dem ich mit dem mitgeliefreten schlauch eine u-förmig gebogene büroklammer befestige. am ende hat man dann eine recht große schlaufe. die lege ich über den geraden draht, hänge die schnur drunter und straffe sie so, dass das knicklicht je nach wind ein paar cm unter dem oberen ende des drahtes hängt. bei einem biss muss der fisch dann nur wenige cm abziehen, bis die schnur komplett frei ist.

    ich benutze zwar immer zusätzlich noch einen pieper, aber wenn du ständig aufpasst, müsste es auch ohne gehen.

    kann auch sofortanschlagsysteme nur empfehlen :wink:
     
  5. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    @DD:
    du brauchst den affen doch nicht bis nach ganz unten ziehen, der kann doch auch an der spitze der stange hängen.
    beim leichtesten zupfer wird die schnur dann freigegeben und der kletteraffe rutsch zu boden.
    aber wenn ich genau überlege, würde ich axlpac auch elektronische bissanzeiger empfehlen... die kosten ja nun auch nicht die welt und sind schon die beste bissanzeige, denke ich.
    und wenn du dann mehr fische damit fängst axlpac, lohnt sich das auch. und dich wird der preis nicht mehr stören.
     
  6. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    Ich habe mir auch einfach einen preiswerten Bissanzeiger gekauft.
    Beim Auslegen öffne ich zuerst den Bügel, klemme dann die Schnur ganz leicht mit einem Gummiband an die Rute(Gummiband um den Rutengriff) und hänge anschließend eine Stück Draht + Knicklicht beschwert mit etwas Blei in die Schnur.
    Dadurch ist sicher, dass der Bissanzeiger bei einem Biss auch wirklich Piept.
    Der Fisch zieht also bloß an dem ganz ganz leichten "Swinger", zupft dann die Schnur aus dem Gummiband und kann von da an frei Schnur nehmen.
     
  7. hektor

    hektor Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Themen:
    3
    Beiträge:
    59
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ballrechten-Dottingen
    Hi,
    Also ich fische auf Zander mit der Schwingspitze. Super Metode und extrem fein!

    gruß, Sascha
     
  8. Magou

    Magou Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    0
    Delkims und ein Monkey. Delkims gibts bei Ebay ab 45 Euro. Das habe ich für meinen günstigsten bezahlt. Der delkim piept auch ohne etwas in die schnur zu hängen, da er nicht wie die üblichen mit Rollerrädchen, sondern mit einem sensiblen sensor arbeitet.
    Gruss Ulf
     
  9. Spingott

    Spingott Belly Burner

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hi, wenn Dir ein optisches Signal reicht ( aber vielleicht pennst Du ja immer ein ) ganz easy.Besorgst Di kleine Metallstäbchen, die oben V förmig sind und nur eine Kleine Wölbung haben ( also kleines v ) steckst sie unter die Rute und legst ein Knicki drauf. Ach ja - die lose Schnur natürlich darunter. Will die Schnur nun nach oben - weil vielleicht Biß - muss sie am Knicki vorbei und dieses fällt ins Gras. Ich habe noch nie erlebt, dass einer am anderen Ende los lässt, nur, weil die Schnur ein Knicki von einem "Sockel also V" gestossen hat! Aus Metall deshalb, weil bei vielen Untergründen der andere Schei.. halt nicht stabil stehen bleibt. System verstanden?
    Fehlbisse liegen aber oft nicht an der Bissanzeige - super wichtig - ist der genähte Ryderhaken unter die Haut!
    Versuchs mal & Good Luck
     
  10. zanderfilet

    zanderfilet Keschergehilfe

    Registriert seit:
    11. Januar 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    gerade auf dem boot ist das so eine sache mit den bissanzeigern, ich habe auch hin und her getüfftelt was am besten ist eigentlich angle ich auf grund mit pose vorgebleit und einer einer kleinen bleikugel unten geht nur an stillen gewässern ohne grosse strömung natürlich ist schon ein geiles gefühl wenn die plötzlich aufsteht und verschwindet aber ab und zu fallen ein auch mal die augen zu und wenn es dann beisst kann es passieren das der fisch durch die ruten schwimmt und du hast ein schönes wirwar und das nachts herrlich erst hatte ich von askary bissanzeigerclip mit diode und ton ging auch ganz gut am anfang aber irgenwann leiert der clip aus und zeigt nicht mehr richtig an danach habe ich clips von fox gekauft die sind verstellbar vonder zugkraft das ist schon genial so kannst auf die äusseren umstände einfluss nehmen sprich wind und strömung und davor noch den rutenbissanzeiger von askary mit den kleinen rädchen wo die schnur eingelegt wird das ist bis jetzt das was ich finden konnte aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren :wink:
     
  11. WASGEHT

    WASGEHT Belly Burner

    Registriert seit:
    9. September 2006
    Themen:
    5
    Beiträge:
    47
    Likes erhalten:
    0
    benutze auch das innere vom ü-ei und bin damit immer ganz gut "gefahren". dabei kannst du auch regulieren wie schwer der bissanzeiger sein soll. je mehr wind und strömung desto besser. benutze das ding in verbindung mit einer freilaufrolle.
     
  12. Jodlsepp

    Jodlsepp Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. August 2006
    Themen:
    17
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Da gibts doch so einen Mini-Elktro-Bissanzeiger von DAM für 5 Euro, oder so.
    Der soll nicht schlecht sein.
     
  13. DuffyDuck

    DuffyDuck Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Themen:
    5
    Beiträge:
    122
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    ><(((((°>
    @ Axlpac

    also ich nutze das Bissanzeigersystem von Lutz Hülße da es bei meiner Feederrute Edition IM12 dabei war und bin ein absoluter Fan geworden. Zum einen kannst du dich durch die unterschiedlichen stärken der Seitenbissanzeiger an jede Strömung und Wind anpassen und zum zweiten hast du die Möglichkeit Knicklicht oder Glöckchen anzubringen. In Verbindung mit einer Freilaufrolle für mich erste Wahl.
     
  14. thebarschkiller93

    thebarschkiller93 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Themen:
    24
    Beiträge:
    197
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    köln weidenpesch
    @duffy duck

    war das bissanzeige system von lutz hülse ok?
    also in meinen angelläden ham die das auch aber da sind die gummis schon spröde und die und die anzeiger ham ne sch**ß wicklung.
    kennst du nen shop der die vielleicht unversehrt anbietet?
     
  15. DuffyDuck

    DuffyDuck Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Themen:
    5
    Beiträge:
    122
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    ><(((((°>
    @ thebarschkiller93
    also über eine schlechte Verarbeitung kann ich mich nicht beklagen. Ich habe die Rute nun gut 18 Monate und kann nicht sagen das die Gummis spröde sind. Da ich aber bei meinen Händlern die Rute nicht bekommen habe bin ich über Ebay fündig geworden. Wie gesagt die Balzer IM 12 hat schon die Aufnahme für die Seitenbissanzeiger am Blank fest eingebunden. Ich weis, dass die Halterung, wenn man sie nachträglich an einer Rute befestigen will wohl mit einer Art Gummi montiert wird und darüber kann ich nichts sagen. Vieleicht meinst du ja die.
     
  16. fishingchamp

    fishingchamp Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.121
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    karnevalsparadies
    also ich habe ene ganz einfache und billige art für meine bissanzeiger!!!
    die rute liegt auf zwei rutenständern oder noch besser rodpod und die rute ist paralle zur schnur! die schnur muss von der rolle aus genau gerade aus zum köder gehen! man nimmt etwas alufolie und drückt sie leicht um die spule.wenn ein zander den köder nimmt, fällt die alufolie runter und raschelt auch noch ein bisschen.
    nur de folie später mitnehmen oder in einen mülleimer schmeißen!!!
     

Diese Seite empfehlen