1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

berkley pulse kaum gefühl...

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Raubfischer89, 26. Januar 2010.

  1. Raubfischer89

    Raubfischer89 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    hi leute,

    ich hab mir vor kurzem ne berkley pulse 7-30 g zugelegt. war anfangs auch ganz zufrieden, so vom angucken und anfassen. als ich es dann vor ein paar tagen endlich geschafft hab meinen schein zu verlängern war ich mal probefischen. mir ist da aufgefallen das ich kaum gemerkt hab wann mein gufi am grund angekommen ist. dieses typische "tock" was ich von meiner daiwa sam fischer rute gewöhnt war, war fast nicht spürbar.
    ich hab dabei die selben bleikopfgewichte, gufigrößen und sogar die selbe rolle und schur wie bei meiner sam fischer verwendet. es kann also eig nur die rute als übeltäter sein... :(

    hat einer von euch ev änliche erfahrungen gemacht, oder ne ahnung woran das sonst liegen könnte? ich schieb es auf das blankmaterial, was sich echt um welten anders anfühlt als das meiner sam fischer (und das meiner anderen ruten, mit denen ich auch guten kontakt habe)

    wäre für ideen dankbar.

    gruß ralf
     
  2. Viper5684

    Viper5684 Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Themen:
    25
    Beiträge:
    827
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    angeslt du denn an genau derselben stelle wie sonst auch immer?
    kann es sein, dass momentan die strömung stärker ist und du deswegen nicht so einen kontakt zum köder hast wie üblich?!
    die pulse ist eigentlich dafür bekannt, einen straffen und schnellen blank zu haben, was eigentlich bedeutet, dass man den köder schon spüren sollte! also angelstelle und strömung sind die ersten verdächtigen!
     
  3. kulti007

    kulti007 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    55
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Brück
    welches gewicht haben die jigköpfe?
     
  4. Raubfischer89

    Raubfischer89 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    die strömung kann es nicht sein, die war so gut wie 0
    ich hab in ner rückströmung geangelt, bei max. 10 m wurfweite, max 2 m wassertiefe und steinigem grund. das ganze mit 7 bis 10 g köpfen.
    das ist meine lieblingstelle, die kenn ich fast in und auswendig...

    hart und schnell ist sie, ja. aber heißt das wirklich 1:1 guten kontakt? meine theorie ist, das man aus verschiedenen kohlenstoffverbindungen auf verschiedene weise (wicklung, durchmesser ec.) harte und schnelle ruten bauen kann. sie aber schwinungen in ihrem inneren(sprich stöße, bewegungen des köders) unterschiedlich leiten.

    ps: ich weiß das ist nicht der an dem man zur zeit die räuber sucht, aber ich wollte nur die rute testen.

    gruß ralf
     
  5. Viper5684

    Viper5684 Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Themen:
    25
    Beiträge:
    827
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    besteht die Pulse nicht aus einem IM7 blank? natürlich heißt schnell und hart nicht gleich = feinfühlig und kommt auf die kohlenstoffverbindung im blank an.
    die pulse jedoch ist meines wissens nach eigentlich schon sensibel genug ein "tock" zu spüren! hmm...vielleicht bist du einfach nicht an deine neue rute gewöhnt?! hast du denn garkeinen kontakt zum köder, oder fehlt einfach nur das "tock" an sich?!
    vielleicht ist die 7-30g doch n wenig zu hoch gewählt für deine verhältnisse :S
     
  6. kulti007

    kulti007 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    55
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Brück
    ich denke auch das 7g schon ziemlich grenzwertig sind für die rute, um das "tock" deutlich zu spüren.
     
  7. MadDog

    MadDog Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Themen:
    31
    Beiträge:
    319
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Heere, Germany
    Fische die gleiche Pulse mit 10g und 14g-Köpfen und bin voll zufrieden! Merke jeden Grundkontakt und die Bisse kommen wie Blitzeinschläge ins Handgelenk!

    Olli
     
  8. rene_borgsdorf

    rene_borgsdorf Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Oktober 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    200
    Likes erhalten:
    0
    hallo

    ich kenne die 7-30 nicht - fische selber die 15-40. und die hat eine super übertragung in der preisklasse. der blank ist tadellos.
    wenn die 7-30 auch nicht lackiert ist, dann ist der aufbau der selbe und du solltest damit viel freude haben.
    eines ist etwas anders im gegensatz zu anderen eher weicheren ruten : die pulse arbeit am besten im oberen bereich der tragkraft. was nicht heisst das man "untenrum" nichts merkt.
    es ist eine kleine umstellung weil sie sehr stramm und schnell ist.
    die verzeiht keine nachlässigkeit in der führung, oder wind oder führungsfehler bei gegenströmung. da geht schnell der kontakt verloren weil es keine parabolische rute ist, bei der die spitze immer mitarbeitet.

    an der 15-40 spürt man z.b. bei 20 gr. jede bewegung eines 8cm kopytos.
    und nicht nur das tock.

    gruss

    rené
     
  9. Raubfischer89

    Raubfischer89 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    naja, gefühl für den köder...
    ich merk schon das da was am anderen ende der schur ist, aber gefühl würde ich das nicht nennen. und das "tock" merk ich auch. aber halt nur sehr schwach, und auch nicht immer.

    das das wg ein wenig zu hoch für solche gufis ist weiß ich auch. aber ich hab die selben köder auch schon mit ner mitchelspinnrute (genaue bezeichnung hab ich jetzt nicht zur hand) bis 65 g wg gefischt. klar nicht so das optimale. aber hab immer noch deutlich mehr gefühlt als bei der pulse...

    kann auch sein das ich mich erst an die rute gewöhnen muss, werd sie auch noch ausgiebig testen. trotzdem hatte ich mir irgendwie mehr erhofft. ich erwarte bei ner neuen rute nicht das ich sofort jedes noch so kleine detail spüre. aber wenigstens einen deutlicheren grundkontakt hätte ich mir gewünscht.

    gruß ralf
     
  10. rene_borgsdorf

    rene_borgsdorf Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Oktober 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    200
    Likes erhalten:
    0
    hallo

    ist wirklich reine gewöhnngssache. der blank ist wirklich gut.
    ansonsten besorge dir eine "HS The Godfather“ 1,90 25 – 50 oder eine nummer kleiner (15-30 glaube ich). aber auf keinen fall aus der neuen serie (parabolik) !
    mit der rute merkst du absolut alles.
    die steht bei mir in direkter konkurenz mit der pulse. wobei die pulse im vergleich dazu eher was fürs grobe ist.

    gruss

    rené
     
  11. kleineFische

    kleineFische Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. August 2009
    Themen:
    4
    Beiträge:
    174
    Likes erhalten:
    0
    Je länger du damit fischst, desto besser wirst du auch spüren, was unter Wasser los ist!
    Bei mir zumindest ist es so, dass der Kontakt nach ein paar mal fischen besser wird und auch beim Werfen muss man sich erstmal an "die Neue" gewöhnen.

    Gruß
    kleineFische
     
  12. Raubfischer89

    Raubfischer89 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    kann schon sein das ich mich wirklich erstmal an die rute gewöhnen muss. hatte in der vergangenheit mit den unterschiedlichsten spinnruten zwar nie probleme (zumindest nicht solche großen) mit ihnen zurecht zu kommen, aber die pulse ist ev auch etwas spezieller.
    werd sie auf alle fälle noch öffter fischen in der hoffung das ich irgendwann mit ihr alles das spüre, was ich mit meiner "alten" spinnrute in dem wurfgewichtsbereich fühle. so schlecht kann der stock nicht sein...

    eure antworten haben mich auf alle fälle erstmal von dem gedanken abgebracht, es könnte ein totaler fehlkauf gewesen sein.
    mal sehen was die zukunft bringt.

    gruß ralf
     
  13. Alex-E.

    Alex-E. Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Januar 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Meine Pulse überträgt auch nahezu alles, was unter Wasser passiert.
    Wahrscheinlich musst du dich tatsächlich erst an sie gewöhnen.
     
  14. Dude52

    Dude52 Belly Burner

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Also wenn Du unzufrieden bist...
    Ich würd mich nicht an etwas gewöhnen müssen wollen! Höchstens daran, dass ich ne bessere Rute in Händen halte als vorher!
     
  15. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Das sehe ich aber auch so.
    Manche empfehlen ja zB immer noch eine 2-12g Skeletor zum Gummiangeln weil die so hart und sensible ist dass man alles damit spürt...scheint also immer eine Frage des Standpunkts zu sein.
    Wenn ich mit ner Fliegenrute vergleiche haben sie sicher Recht :D Für mich wars nix...für kleine cranks und spinnerbaits toll auf Forellen, aber Gummi ging gar nicht.
     
  16. Raubfischer89

    Raubfischer89 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    gute frage, warum ich mich denn umgewöhnen will wenn ich doch ne gute rute habe.
    die antwort darauf ist relativ simpel. sie ist mir zu schwer. sie bringt es auf etwa 350g, was für ne rute bis 35g wg schon viel ist. außerdem ist sie mit 2,70 m auch ein bisschen sperrig zum topwaterfishing. sonst ist sie top, auch der preis (bei ner 200 euro rute hätt ich glaub bei jedem hänger und bei jedem ast unter dem ich fisch angst, was dann auch die spaß bremst) beide probleme löst die pulse, und für 20 euro beim blinker (die zeitung kauf ich mir eh immer) gab es da nicht viel zu überlegen.

    gruß ralf
     
  17. rene_borgsdorf

    rene_borgsdorf Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Oktober 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    200
    Likes erhalten:
    0
    hallo

    vor was hättest du bei einer 200.- rute angst ? die wird genauso gequält wie eine 50.- peitsche. nur mit dem unterschied : die für 50.- gibt sicher irgendwann den geist auf wenn man mal richtig derbe dran arbeitet (hänger .... boot ranziehen usw.).

    richtig gute ruten bekommt man normalerweise nicht kaputt.
    nicht zimperlich sein - ist nur ein werkzeug.

    gruss

    rené
     
  18. kleineFische

    kleineFische Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. August 2009
    Themen:
    4
    Beiträge:
    174
    Likes erhalten:
    0
    1. muss man das Boot weder mit einer 50€ Rute noch mit einer für 200€ zum Hänger hinziehen.
    und
    2. heißt teurer nicht zwangsläufig stabiler! Höherwertige Materialien, die z.B. ein besseres Ködergefühl vermitteln, sind nicht unbedingt stabiler.
     
  19. buebue

    buebue Gummipapst

    Registriert seit:
    5. Februar 2009
    Themen:
    21
    Beiträge:
    911
    Likes erhalten:
    0
    WORD!!!
    da kann man auch einfach an der schnur ziehen^^
    und des mit preis und bruchfestigkeit stimmt auch, da billigere blanks oft noch glasfaseranteile enthalten und das ist zun mal schwer aber auch sehr stabil
     
  20. rene_borgsdorf

    rene_borgsdorf Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Oktober 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    200
    Likes erhalten:
    0
    hallo

    was beides irgendwie so gar nicht meine frage beantwortet.

    gruss

    rené
     

Diese Seite empfehlen