1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

BC-Rolle für UL ?

Dieses Thema im Forum "Ultralight-Sektion" wurde erstellt von Peitschenmeier, 4. Mai 2016.

  1. Peitschenmeier

    Peitschenmeier Angellateinschüler

    Registriert seit:
    30. April 2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    ich hätte eine Frage. Mir ist eine 1,91m UL-Rute mit 1-7g, edit: regular-fast, ins Auge gesprungen. Diese Rute ist für BC. Jetzt scheint es ja aber zumindest so zu sein, laut diverser Tabellen und Berichte, dass BC-Rollen i.d.R. erst ab 5-7g so langsam "vernünftig" zu werfen sind, also dort, wo das WG der Rute hier endet...?...Drum wäre meine Frage ob es überhaupt Rollen gibt, die mit oder ohne Tuning für den UL-Bereich gut geeignet sind, oder ob das nur irgendwas Gestörtes ist. Was für eine Rolle gehört denn evtl. an so eine Rute? Für paar Empfehlungen wäre ich dankbar.

    Greetz
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2016
  2. Surfklaus

    Surfklaus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Juli 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    339
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Pott
    Moin.

    mit *dem* Thema beschäftigt sich in diesem Forum, jeder 3. Thread. Und gleich der erste verspricht Lesegenuss für mehrere Stunden.
     
  3. Peitschenmeier

    Peitschenmeier Angellateinschüler

    Registriert seit:
    30. April 2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Danke. Also macht es im UL-Bereich gar keinen Sinn, oder sehe ich das falsch? Die WG-Angaben bei der Liste im ersten Thread beziehen sich ja offenbar auf absolute min - und max. -Werte…Ich gehe mal davon aus, dass es auch bei BC-Rollen Toleranzbereiche gibt, wie bei Ruten. Die min.-max.-Werte sind da nicht immer optimal.


    Falls die Frage NERVT, weil sie so oft gestellt wird tut es mir leid, aber es könnte ja sein das jemand kommt und sagt:


    "Hör zu, ganz kurz: a) Ja, wenn du bei dieser und jener Rolle bestimmte Teile auswechselst, dann kannst du sogar sehr gut mit 1,5g werfen, das ist bekannt und wird in der Breite auch bestätigt. Das kann man machen, BC-Ruten im UL-Bereich machen also Sinn, auch wenn die Auswahl nicht sehr groß ist b) Die dazu nötigen Teile kann man z.B. hier bestellen. c) Viel Spaß


    Oder jemand sagt: "Deine Vermutung ist richtig, BC-Rollen taugen für den UL-Bereich nicht, das wird in der Breite definitiv so gesehen. Nur manche Extremisten wollen herausfinden, wo das absolute Limit bei "L" ist, und fühlen sich dort am Wohlsten, wo es definitiv überhaupt nicht mehr gut klappt. Einen halben cm mehr beim „Casting“ herauszuholen, was andere für unmöglich halten, gibt ihnen dann den Kick, was ja in Ordnung ist. Ansonsten ist zu sagen, dass BC-Rollen definitiv nicht zum Fischen im UL-Bereich taugen.“


    Solche Antworten sind ja denkbar und zetteln keine nervigen Endlosdiskussionen an. Und das habe ich bislang durch wochenlanges Lesen von Threads mit Tausenden Replys eben noch nicht herausgefunden. Da lese ich dann nur sowas heraus wie: "Ich konnte mit 5-7g gut angeln, aber es ging auch mit 3g und darunter! Zwar nur 12m, aber ich hatte nur bei jedem zweiten Wurf einen Blacklash, das klappt wunderbar! Mit etwas mehr "Skill" schaffe ich bestimmt bald die 12,10m Marke, also ganze 10cm mehr!!"...

    D.h. für mich an diesem Beispiel, bei 5-7g fängt die Rolle "langsam" an zu arbeiten, wie sie soll, darunter ist sie nicht wirklich zum Angeln zu gebrauchen.


    Meine Frage wäre aber gewesen: Es geht um eine UL-Rute, 1,90m, extra fast, WG 1-6, max. 7g, die auf Baitcaster-Rollen ausgelegt ist. Würden da realistischer Weise auch BC-Rollen in Frage kommen, und falls ja, gibt es 2-3 Stück, welche man da nennen könnte? Oder ist das in der Tat erst was ab dem "L-ML" Bereich?

    Vielen Dank
     
  4. Surfklaus

    Surfklaus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Juli 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    339
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Pott
    Also als BC-Anfänger würde ich persönlich schwerer anfangen. UL ist eine Herausforderung. Ich meine damit < 4g.
    Klar kannst du mit einer Daiwa SS Air oder einer Aldebaran BFS (LTD) - um nur 2 zu nennen - auch Köder ~ 2-3g werfen. Das setzt aber einiges an Erfahrung voraus. Als Anfänger holst du dir Frust. Ganz sicher.
     
  5. F3lix

    F3lix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Oktober 2015
    Themen:
    23
    Beiträge:
    490
    Likes erhalten:
    70
    Da hat der Surfklaus absolut recht. Mit UL in die BC Welt einzusteigen ist echt etwas heftig.
    Allerdings gibt es durchaus einige Reels die den UL-Bereich schaffen, sowohl Rounds, als auch Low Profiles. Das meiste wirst du allerdings nicht auf dem dt. Markt finden, nur auf dem Japanischen. Einige Beispiele hierfür sind bei den Rounds die Shimano Calcutta (Conquest) 51und die Shimano Cardiff 51, welche aber beide preislich nicht ganz ohne sind, meines Wissens nach beide um die 500 gebraucht, die Cardiff eher teurer. Bei den low Profiles gibt es ein paar mehr Rollen, die ich kenne: Abu Tevo LT, LTX und LTZ-AE74 Racing, Daiwa Pixy und Presso, wobei letztere angeblich sehr klapprig ist, Shimano Aldebaran BFS (ltd), von Megabass gibt es glaub auch einige UL BCs, die ich aber nicht kenne.
    In diesem geringen WG-Bereich ist aber weniger die Rolle, als die Rute der limitierende Faktor. Zum bsp werfe ich mit meiner Premier auch nen 4g Crank auf solide 25m, das jedoch nur an der richtigen Rute...
    Ich, als alter Abu-Fan würde dir hier zum Einstieg entweder zu einer Revo LT(180+20Versand) oder LTX(etwa 300+Versand) raten. Wenn du noch etwas mehr ausgeben willst die LTZ AE74, die kostet noch mal etwas mehr.
    Diese Rollen sind allerdings etwas bis sehr zickig, was dir am Anfang sehr viel Übung abverlangen wird, wenn du den Dreh aber raus hast wirst du sehr viel Spass damit haben...
    Selbst gefischt habe ich allerdings keine der Rollen, meine Empfehlungen sind daher mit Vorsichtt zu geniessen, da zwar sehr gründlich und ausdauern, jedoch nur recherchiert.
    Grüsse Felix
     
  6. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.382
    Likes erhalten:
    1.492
    Ort:
    Berlin
    Mit einigen Rollen lassen sich auch weniger als 5g entspannt werfen, sofern es sich um Jigs&Rigs handelt - ein wirklich günstiger Kandidat hierfür ist die Revo LT.
    Wenn es allerdings um Hardbaits geht, wird die Luft noch viel dünner bzw. muss man bereits etwas Erfahrungen gesammelt haben.

    Das meines Erachtens wichtigere und schwierigere ist allerdings, die richtige Rute zu finden.
    Keine Ahnung, was du bereits ins Auge gefasst hast, aber eine Rute mit einem x-fast Taper und einem Lureweight von 1-7g ist mit hoher Wahrscheinlichkeit entweder nicht x-fast oder vom Lureweight deutlich höher einzuschätzen.

     
  7. F3lix

    F3lix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Oktober 2015
    Themen:
    23
    Beiträge:
    490
    Likes erhalten:
    70
  8. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    An TE kauf dir ne chronarch 51E samt passender ML rod und fang erst einmal mit Gewichten AB 7gr an.... da hast du erst einmal genug zutun ... und wenn du mal die Zeit die du für deinen Selbstmitleidsatz so will ich ihn mal nennen, lieber für die Suche investiert hättest dann hätten die Jungs es dir nicht wieder extra servieren müssen ;)
    Ich bin doch jedes mal aufs neue erstaunt wie wenig einige doch zur Eigenrecherche bereit sind... bissl sollte man die zahlreiche Arbeit die wir schon zuvor in zig solcher Threads gesteckt haben dann doch respektieren

    Zumal du dir noch nicht mal die Mühe gemacht hast dich vorzustellen so wie es sich eigentlich gehört,

    Du wirst staunen aber es gibt sogar BCs die werfen 1.7gr Jigs und 2inch Gummis wunderbar ... aber das ganze nicht von alleine und vorallem nicht ohne das das restliche Setup stimmt.
    Und bevor du jetzt den nächsten "suche BC Rute die ab 1gr wirft" thread startest auch hier ein dezenter Hinweis auf die Forensuche und die zahlreichen Beiträge dazu
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2016
  9. harry87

    harry87 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Themen:
    30
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    0
    @peitschenmeier: warum denn überhaupt ne bc?
     
  10. twokanu

    twokanu Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Juli 2012
    Themen:
    0
    Beiträge:
    128
    Likes erhalten:
    74
    Warum ne BC???

    ...weil es schon Freude macht damit zu Werfen!!!
     
  11. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
    Auf jeden Fall. das leichte zeug macht am meisten Laune
     
  12. Peitschenmeier

    Peitschenmeier Angellateinschüler

    Registriert seit:
    30. April 2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    @Harry87, weil ich nen direkteren Kontakt zum Köder will und anders werfen möchte, und außerdem rutentechnisch grad ein gutes Angebot hab. Ist ja nicht so, dass Eines prinzipiell besser wäre als das Andere, aber BC im sehr leichten Bereich macht glaub schon Laune... Gibt jetzt halt auch ein paar Nachteile bei BCs, die umso stärker ins Gewicht fallen, desto leichter die Ködergewichte werden. Und im UL-Bereich sind die Köder so leicht, dass die Bauweise von BCs hier ein Limit setzt...Drum kommen andere Materialien zum Einsatz, die versprechen, dass es damit wunderbar geht. Jetzt gibt es ja auf dem Markt sowohl BC-Ruten und Rollen in diesem Bereich, wenn auch nicht viele...Könnte eben ein WAHN sein, den die Industrie natürlich dann trotzdem bedient, oder es funktioniert tatsächlich sehr gut. DAS will ich halt noch genauer rausfinden...
     
  13. Peitschenmeier

    Peitschenmeier Angellateinschüler

    Registriert seit:
    30. April 2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    @Boris, sorry, bin in der Liste verrutscht. Die Spinn-Version ist x-fast, die BF wäre regular fast, Wurfgewicht 0,9-7g. Wäre die majorcraft hier


    https://www.angelplatz.de/major-craft-go-emotion-gec-652ul-bf-bait-finesse-0-9-7-g-1-96m--awm041


    Könnte ich halt rel. günstig bei meinem Händler bekommen, aber ich weiß nicht wie lange noch. Begrabbeln konnte ich schon, aber nicht werfen. Kann zur Rute also nicht viel sagen. Ich denke schon, dass die auch für 2,8g Japan-Wobbler und sowas ausgelegt ist. Die Revo ist glaub ein bisschen über, ML-Bereich, die hat ich Anfangs auch im Blick.


    @Felix, @Surfklaus, danke fürs Teilen. Denk schon, dass es eine low profile sein würde. Ich check mal die Aldebaran BFS (LTD), die LTZ-AE74 Racing, Daiwa SS Air.
    Von der Cardiff 51 zumindest hab ich vor Wochen schon abgesehen, schon dem Preis wegen. Und ob ich eine elektronische Wurfunterstützung / E-Bremse will, die dann auch noch „piept“…Vielleicht gehts damit noch leichter, aber das widerstrebt mir irgendwie Zutiefst im Innersten.


    @Scorpion1, ich nehme an, das ist einfach nur deine Art ;) Danke für die „freundliche“ Begrüßung und die Empfehlung für den ML-Bereich, auch wenns darum nicht direkt ging. Die Curado/Chronarch 51E hatte ich auch schon ein Zeit lang im Blick, allerdings für einen wesentlich kräftigeren und längeren L-Stecken. Ich heiß übrigens Matze und komme aus BW.
     
  14. Mikey3110

    Mikey3110 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. März 2012
    Themen:
    11
    Beiträge:
    118
    Likes erhalten:
    1
    Werf auch noch mal einen Blick auf die Alphas Air.
    Was das leichte Zeugs angeht, bekommst du momentan wohl nichts Günstigeres.
     
  15. Peitschenmeier

    Peitschenmeier Angellateinschüler

    Registriert seit:
    30. April 2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Ja, Alphas Air reizt mich neben der neuen Aldebaran und der Abu LTZ AE74 (LDT) auch sehr, schön klein auch. Innenleben sieht auch hochwertig aus.


    Aber letztlich ist halt die Frage, bzw. darauf sollte der Thread raus, ob moderne BC Rollen überhaupt für den UL-Bereich taugen....und ich hab irgendwie immer weniger Glauben daran, dass das so ist….


    Hab z.B. gestern ein Video gesehen, in denen ein Japaner an einem UL-Rütchen mit der "Alphas Air" Gesamtgewichte von 1,9g fischt, microjigs, keine hardbaits. Das sollte ja schon gehen bei Ruten, die sich bei 1g schon aufladen...


    Aber, das geht dann offenbar nur longcast über Kopf, und nach jedem 5. Wurf erscheint ein Kormoran-Nest...er selber fand das aber offensichtlich sehr geil, kamen immer so japanische Texte reingeballert, Ho Shi haa! Kamatoo!!… aber ich find das überhaupt nicht geil, weil mir das andeutungsweise sagt, dass solche Rollen mit UL-Ruten einfach nicht zu funktionieren scheinen.


    Da helfen mir keine Videos, in denen Leute zur Demo EINEN konzentrierten, separaten Wurf am Maßband machen, ich will sehen wie die sich in der Realität verhalten, wenn man wirklich damit in hoher Frequenz fischt, und dann nicht nur Überkopfwürfe, ich will das ganze Spektrum sehen.


    Und wenn in Foren Leute Sachen schreiben wie: "Boa...ich kann meinen kleinen Wobbler nur mit MÜHE 10m weit werfen, das ätz voll an, das macht ja überhaupt kein Spaß, meine Spinne wirft den locker und geschmeidig 30m", dann kommt sofort: "Ja du hast halt nicht genug SKILL!"...


    Ich glaub halt langsam nicht mehr, dass das am Skill liegt, bis mich jemand überzeugt, dass das so ist…


    Für mich siehts grad so aus: Es ist und bleibt wahrscheinlich so, dass BCs aus physikalischen Gründen erst ab 7g funktionieren wie sie sollen, manche sind in der Realität schon ab 4-5g "brauchbar", und darunter geht halt nicht mehr. Ruten von 3-15g kommen also in Betracht, Ruten von 0,9-7g sind definitiv zu fein. Also so ist mein Eindruck.


    Da mir niemand widerspricht verabschiede ich mich langsam traurig von der Idee, dass es für die vorgeschlagene UL-Rute oder ähnliche Ruten in dem WG-Bereich auch passende BCs gibt. Schade Mensch…
     
  16. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.382
    Likes erhalten:
    1.492
    Ort:
    Berlin
    Wie gesagt: es scheitert eher an der Rute als der Rolle.
    Denn sämtliche "UL/L"-Bass-Ruten sind eigentlich zu kräftig. Die einzigen käuflichen Alternativen zum Selbstaufbau sind wahrscheinlich die mittlerweile zahlreich erhältlichen Trout-BCs.
     
  17. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Sorry aber das eine BC erst ab 7gr performt und ihr darunter die Physik. Grenzen gesetzt sind ist nicht richtig... ab 2gr sind möglich und ab 2,7gr auch definitiv sehr stressfrei....

    Woher nimmst du deine Aussage das es nicht an den Skills liegt wenn ein Anfänger schreibt das er seinen kleinen Wobbler nur mit Mühe und Not nur auf 10m bekommt ??

    Klar liegt es wenn er ein Setup hat das das werfen dieser leichten Baits möglich macht nur an seinen Skills.... wenn andere Leute mit einer zB LTZ AE74 2gr auf 20m werfen woran soll es denn dann liegen wenn der besagte Anfänger seinen kleinen Wobbler nicht auf über 10m bekommt :)

    Dann liegt es einfach ganz simpel daran das er noch nicht genug Übung hat und sein Tackle noch nicht ausreizen kann.. was aber auch völlig normal ist.. niemand konnte von ANfang an Hardbaits im 2gr Bereich sofort auf brauchbare Weiten werfen
     
  18. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Deine Aussage ist völliger Unsinn tut mir Leid ich kann dir jetzt zig BC nennen ab 4gr BESTENS und völlig entspannt auf sehr gute Weiten werfen....

    Revo LTZ AE74, Aldebaran BFS limited, Alphas Air, Presso, Pixy, normale Alde BFS , CC51S, Scorpion XT1001 alles BC welche 4gr gut werfen und 5gr schon ohne Probleme auf 25-30m je nach Modell
     
  19. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Zwischen 4-7g werfe ich mit jeder super abgestimmten Statio um Längen weiter als mit der HIGH End BC samt unendlichem Talent des Werfers. So fair muss man dann auch mal sein. Kauf mal mit der selben Hingabe ne Endstatio(n)-(haha...sorry..passte halt) , dann will ick den Übermenschen sehen , der n lütten Köder so weit feuert wie ick....BC is sehr ästhetisch ...und manchmal eben nicht erste Wahl...so einfach is das.... . Insofern muss man zwischen Pragmatismus und Freak lediglich die Wahl treffen und damit leben wie man dann aufgestellt ist. Bei höheren Gewichten wirds dann ja eindeutig nich mehr eindeutig...da muss man von Fall zu Fall entscheiden. Deshalb hab ich exakt keine Hechtrute Statio mehr mit mehr als 2,5oz. Ich würde gar nicht immer so entweder oder da ran gehen , sondern was passt unter allen Parametern am besten... . Zuletzt entscheiden dann Selbstanspruch und Geschmack....was man ausgeben will/kann... .
     
  20. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Es ging ja nicht darum ob man die 5gr mit der Statio weiter wirfst sondern ob mit der BC praxistaugliche Weiten drinn sind... und die sind selbst mit 3gr drinn... da mit der Spinning in dem Bereich mehr Weite drinn ist stand doch nirgends zur Frage oder ?
    Außerdem wäre mir neu das man im UL und L Bereich neuerdings Distanzen von 35m + überwinden muss.

    Und den Bereich bis 25m deckt man ohne Einbußen mit der BC ab da denke ich sind wir uns einig.

    Also ich hab lediglich ein Problem mit der Aussage gehabt das er geschrieben hat das alles unter 7gr schon an die physikalischen Grenzen des möglichen der BC geht und das wenn ein Anfänger seinen kleinen Hardbait nicht weiter wie 10m wirft das er nicht glauben kann das das an mangelnden Skills liegt.
     

Diese Seite empfehlen