1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Barschgrößen

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von mikesch, 15. Juli 2003.

  1. mikesch

    mikesch Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Themen:
    2
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Trt/Chiemgau
    Hallo zusammen,

    es gibt Barschliebhaber und Barschhasser, ich gehöre zu Ersteren.

    Ab welcher Größe ist ein Barsch ein richtiger Barsch und kein Bürschling?

    Meiner Meinung nach ist ein Barsch der ca. handlang (meine Handlänge -4cm :cool: ) ist, schon groß genug um auch mal in der Pfanne zu landen.
     
  2. frape

    frape Barsch Simpson

    Registriert seit:
    14. Juli 2003
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    In (Ober-) Bayerns Gewässern sind mindest. 80% der Barsche nur bis zu 28 cm groß. Ausnahmen Starnberger See und Obinger See. Enthäutet und in (Mais-)Mehl ausgebacken eine Delikatesse.
     
  3. fischermann

    fischermann Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    10. Januar 2003
    Themen:
    4
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lichtenau (PB)
    mir schmecken sie ab 20 cm am besten, darunter hat man einfach zuviel last mit den gräten.

    p.S:
    das wäre doch noch eine bereicherung für dieses forum:
    FISCHGERICHTE, altbewehrte Rezepte und tipps vom fünfsterne-koch. :-D
     
  4. fischermann

    fischermann Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    10. Januar 2003
    Themen:
    4
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lichtenau (PB)
    uuuuuuuuups, kommando zurück, bin gerade auf die fischküche gestoßen, die war mir bis jetz ehrlich nicht so aufgefallen, also sorry das ich mal wieder den schlauen spielen musste.

    aber ne offene diskussion wäre dennoch nicht schlecht, was meint ihr?
     
  5. frape

    frape Barsch Simpson

    Registriert seit:
    14. Juli 2003
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Zu den Gräten. (Mach es bei Forellen genau so.)
    Auf den Rücken legen, mit einer Hand Bauch auseinanderklappen, mit der and. vom Schwanz nach vorn über Wirbelsäule drücken, Hauptgräten dann rausziehen. Halte diese Methode für besser als den "Millimeterschnitt".
     
  6. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    bezüglich der größe, fange ich auch ab handlänge an die messer zu wetzen. was die zubereitung angeht, filetiere ich die barsche ausschließlich, wende sie in mehl und haue sie in die butterpfanne. ist oft viel arbeit, dafür habe ich keine probleme mit den gräten.
     
  7. lohmann

    lohmann Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Themen:
    11
    Beiträge:
    569
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    City West
    Ich schließe mich godfather an, ab Handlänge werden die Burschen bei mir auch verwertet, d.h. filetieren, säuern, mehlieren und schön mit Butter in der Pfanne ausbraten. (alleine vom schreiben läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen....) :)
     
  8. oli

    oli Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Themen:
    2
    Beiträge:
    99
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Teltow
    ..kann mich meinen vorrednern nur anschließen. ab 20 cm geht es los. ich wende meine barschfilets in einer mischung aus mehl, etwas salz, pfeffer, paprika und curry bevor sie in die pfanne wandern. schön goldgelb braten und dazu ein gemischter salat. lecker.
     

Diese Seite empfehlen