1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Barsche in Spanien

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von Dorado1969, 29. März 2013.

  1. Dorado1969

    Dorado1969 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    23. Februar 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,
    ich war jetzt 2 Wochen in Spanien ( Riba Roja ) , bei wirklich ungünstigen Witterungsverhältnissen, aber ich muß sagen es lohnt sich das gezielte Angeln mit Gummi auf Barsch immer mehr. Es waren Fänge von bis zu 4 Stck. pro Tag oben möglich. Früher nur Zufallsfänge. Die da waren kugelrund und voller Laich. Und sie werden immer größer. Wahnsinn.
     

    Anhänge:

  2. markus_bass

    markus_bass Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Themen:
    14
    Beiträge:
    121
    Likes erhalten:
    0
    Hallo - schöne Tiere - erstaunlich daß die zu dieser Jahreszeit zuschlagen.
    Wie groß waren denn die Gufis und wie schwer die Bleiköpfe ?
    Was für Farben waren die besten und wie war die Wassertrübung?
    Aus welcher Tiefe kamen die - eher flach oder eher in der Mitte?

    Fahre in 3 Wochen nach Mequinenza :)
     
  3. Rocke

    Rocke Gummipapst

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Themen:
    11
    Beiträge:
    796
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bamberg
    Sind auf jeden fall dicke Moppel :) Welche Temperaturen habt ihr gehabt ?
     
  4. Dorado1969

    Dorado1969 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    23. Februar 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,
    die Größe der Gummis war unterschiedlich von 6 - 8 cm. Von Schockfarben ( Chartreuse ) bis Naturfarben. Bei starker Trübung eher die Reizfarben und bei klarer werdenden Wasser eher Natur. Ich fische immer so von 10 -15 gr. Ich habe sie auf einer Tiefe bei 5 m im See bei ca. 8 - 9 Grad Wassertemp. und bei 8 - 9 m im Materana ( Zufluss ) bei ca.12 Grad erwischt ( Echolot ). Die waren kurz vorm Ablaichen und haben wahrscheinlich nochmals richtig Gas gegeben. Das kann aber nach der Laichzeit alles wieder ganz anders sein. Das was eine Woche vorher funktionierte, geht dann gar nicht mehr. Du solltest Kanten und Struktur suchen,10 Würfe, kein Kontakt - weiter zur nächsten Stelle.
     
  5. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    975
    Likes erhalten:
    379
    Ort:
    Berlin
    Ich habe die Dinger beim Bassangeln gehasst! Für Flussbarsche muss ich nicht in Urlaub fahren.
    Trotzdem schöne fische meine waren im schnitt 25cm und haben selbst mit den blackbass zusammen geraubt. Da habe ich richtig gekotzt!
     
  6. Dorado1969

    Dorado1969 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    23. Februar 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ok. Ich mag halt Flussbarsche. Bei uns sind sie im Schnitt bis 35 cm.Und wo fängt man mehrere am Tag von ca. 50 cm.
    Wenn,s wieder mal den Zandern dort das Maul vernagelt hat ( und das kommt oft vor ) und mit größeren shads sich nichts tut, dann wird auf Barsch mit kleinen shads geangelt. Von den blackys hat sich auch keiner blicken lassen, dann ist der Flussbarsch eine tolle Alternative. Ich finde der ist auch nicht so zickig wie Schwarzbarsch und Zander. Flussbarsch geht eigentlich immer. Ich bin trotzdem mal gespannt wie groß die werden. Letztes Jahr waren die größten die wir hatten so um die 45 cm.
     

Diese Seite empfehlen