1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Baitcaster-Rute für Spinnerbaits und Co gesucht

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von StyleWarz, 4. Mai 2010.

  1. StyleWarz

    StyleWarz Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. Januar 2010
    Themen:
    23
    Beiträge:
    96
    Likes erhalten:
    0
    Hi...
    wollte mir ja eigentlich ne Spinrute für die Hecht- und Zanderangelei zulegen, nun soll es wohl doch eher ne Baitcaster sein...als Rolle würd ich mir ne Revo SX zulegen wenn die das alles aushält...

    Nun brauch ich also ne Rute...möchte gern folgende Köder verwenden:

    - Spinnerbaits (so um die 14g sollten eigentlich reichen)
    - Spinner (Größe 5, also 12g)
    - Wobbler (z.b. Strike King Diamond Shad 14g, diverse andere von 10-25g)
    - Gummis (als T-Rig und am Jigkopf, max 10-25g)

    Da die Spinnerbaits und manche Wobbler ja sehr viel Druck beim einkurbeln erzeugen bräuchte ich eine Rute die das wegsteckt...natürlich muss ich die Baits auch anständig werfen können...und Spaß im Drill soll sie natürlich ma als allererstes machen, jedoch auch eine Flucht ins oder durchs kraut parieren können...

    möglichst sollte die Rute so um die 2.10m lang sein und wegen des Transports 2-teilig...


    Hab in nem Shop schon ma en bissel gestöbert nur steht da zb bei Rute dabei: - Schnurklasse 10/20lb
    Was hat diese Angabe in Bezug auf das WG zu sagen?

    Preislich sollte die Rute max. bei ca.120 euro liegen, wenns günstiger was gutes gibt umso besser...

    merci
    :twisted:
     
  2. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Ein paar Fragen kann ich vielleicht beantworten.
    Dazu braucht man eine Rute mit regular taper (Richtung), also einen eher langsamen Blank. Damit kann man dann eigentlich keine Gummis fischen. Das mal vorab.
    Crankbaits, Spinnerbaits passt zusammen, aber Gummi passt nicht dazu.
    Gar nichts. Das gibt an welche Schnurklasse man an dem Blank fischt, es lässt Rückschlüsse auf die Drillpower zu. Es gibt Ruten die haben Wurfgewicht über 100g und Schnurklasse 20lb und es gibt Ruten die gaben 28g Wurfgewicht und auch Schnurklasse 20lb. Ersteres sind meistens Ruten mit slow oder regular taper, zweiteres Jig-oder Frogruten. Das sind die beiden Extreme.

    Die weiteren Fragen kann ich leider nicht beantworten.
     
  3. StyleWarz

    StyleWarz Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. Januar 2010
    Themen:
    23
    Beiträge:
    96
    Likes erhalten:
    0
    hallo norbert,
    das hilft mir ja schonma weiter...twitchen kann ich mit nem relativ langsamen blank wohl auch eher nicht, hmm das ist schon alles en bissel speziell...aber da ich auf die hechte wohl sowieso eher nicht mit gummis gehen werde, kann man die eigentlich auch erstma aussen vorlassen...
     

Diese Seite empfehlen