1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Baitcaster-Combo

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von Fulda_Kassel, 19. Dezember 2009.

  1. Fulda_Kassel

    Fulda_Kassel Belly Burner

    Registriert seit:
    18. Dezember 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Da ich bisher nur mit Stationärrollen geangelt habe,
    will ich es jetzt mal mein Glück mit der Baitcaster versuchen.

    Baitcaster:
    Meine Frage ist, ob Ihr mir eine nicht zu teure Rolle empfehlen
    könntet, da ich noch Schüler bin und nicht so viel Geld besitze.
    Außerdem wäre es cool, wenn die Rolle auch kleinere Suspender
    wie den SQ 61 SP oder 67 SP werfen könnte. (Zielfisch: Barsch)

    Rute:
    Kurze, kleine Rute zum Twitchen von Wobblern.
    (relativ steif).
     
  2. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Schwere Aufgabe. Je leichter die Köder werden, desto teurer in der Regel die Rolle. Hat was mit Physik zu tun: Du brauchst immer eine gewisse Kraft der Wurfenergie, die Spule in Bewegung zu setzen. Die bleibt gleich, aber wenn der Köder leichter wird, bleibt für den Wurf nachher zuwenig übrig... Eine Rolle, die das dann kann, wird nun mal teuer. Also einen Kompromiß sollst Du da schon finden. Mindestens ABU Revo Premier sag´ ich mal, eher noch höherwertig, sonst wird das mit dem SQ 61 nix....
    Gruß Klausi
     
  3. hechtjäger

    hechtjäger Gummipapst

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Themen:
    14
    Beiträge:
    966
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ein SQ 61 kannst du mit ein wenig Übung und einer UL-BC werfen. Ich werfe den 61er mit einer Premier und einer grand slam. Ist zwar nicht optimal, aber es klappt.

    Eine Premier kostet im schnitt so 120 Euro. Wenn du glück hast kann man sie hier sogar für einen Hunni kriegen.

    Als Rute würde ich dir eine Garbolino Draken empfehlen. Am besten in der 1,60m Version. Damit lassen sich deine Köder gut werfen und auch führen.
    Somit wärst du bei ca. 210 Teuronen!!!!!!!!
    Wohlgemerkt: mit ein wenig Übung. Aber neue Weitenrekorde wirst du wahrscheinlich mit der Premier und dem SQ 61 nicht erriechen.

    Gruß Hechtjäger
     
  4. Fulda_Kassel

    Fulda_Kassel Belly Burner

    Registriert seit:
    18. Dezember 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Das hört sich doch schon ganz nice an =)
    Die Abu Premier hatte ich auch schon mal im Auge.
    Ich danke schon mal für eure Antworten ;)
     
  5. Michi1882

    Michi1882 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Themen:
    19
    Beiträge:
    186
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Halbe
    Hallo!! Eine Premier kann ich dir auch empfehlen, fische sie auch. Habe anfangs auch 61 und 67 SQ geworfen. Wie gesagt um solche Köder zu werfen brauchst du nicht nur ne gute Rolle sondern auch eine passende Rute.
     
  6. JensFranke

    JensFranke Belly Burner

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Themen:
    4
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Solms
    Hi,
    absolut richtig, die Rute muss passen.....wenn du eine Rute verwendest, die sich mit den leichten Ködern nicht auflädt, nutzt dir die beste Rolle nix. Was nicht heißt, dass die Rute ein Wabbelstock sein muss. Vielmehr muss die Rute über eine schnelle Aktion aber mit ausreichend Reserven für einen gutes Haken setzen, verfügen. Zur Rolle kann ich dir die Iron Claw X-Act empfehlen....die Rolle bekommst du schon ab ca. 60,-€ und mit der passenden Rute kannst du auch leichte Köder auf annehmbare Distanzen bringen. Ich bin auf jeden Fall der Meinung, dass die Rute der wichtigere Faktor ist......natürlich vorausgesetzt, dass die Rolle über eine ordentliche Freilaufeinstellung+Fliehkraft-bzw. Magnetbremse verfügt.....aber das gibt es mittlerweile schon bei fast allen preiswerten Modellen,wie auch bei der X-Act....
     

Diese Seite empfehlen