1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Baitcast combo

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von Peter Zenkert, 26. Juli 2015.

  1. Peter Zenkert

    Peter Zenkert Barsch Simpson

    Registriert seit:
    26. Juli 2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Weikersheim
    Hallo freunde,

    Ich mich möchte mir gene eine baitcast combo kaufen da ich nicht so viel erfahrung noch keine, möchte ich gerne eure hilfe dabei haben,
    ich suche so bis max. 150 €

    Habe mir mal was rausgesucht und möchte gerne eure meinung dazu wisen.

    [h=3]Abu Garcia Ambassadeur Black Max 2- Linkshand http://www.angelplatz.de/--rua221[/h]
    [h=3]Abu Garcia Vendetta 662Mh -40G Spin http://www.angelplatz.de/--aua239[/h]
    [h=3]Spiderwire ULTRACAST XXX 0,30MM 270M Clear http://www.angelplatz.de/--sus308[/h]
    die sachen würde mich 90 € ca. kosten wenn ihr bessere vorschläge habt die rute soll 2 teilig sein und nicht alls zulang max. 2.40m und wg bis max 40
     
  2. huhu77

    huhu77 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Juli 2011
    Themen:
    20
    Beiträge:
    152
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Geesthacht
    Hallo,

    Ich kann dir wirklich nur empfehlen vielleicht etwas zu warten ,und ein wenig mehr Geld in die Hand zu nehmen .
    Im Endeffekt läuft es darauf hinaus das du sehr schnell den Spaß mit verlieren wirst mit Billigkrams!
    Dazu kommt noch das du halt min.2 mal kaufen wirst weil du Unzufrieden sein wirst!
    Hab am anfang auch nicht hören wollen,und hab mindestens 4 mal gekauft bis ich das gefunden hab was ich eigentlich wollte!Das Geld hätt ich mir im nachhinein gerne gespart!
    Dann kommt noch hinzu welchen Zielfisch du überhaupt Befischen möchtest ,und wo du Fischen möchtest(Rhein,Elbe oder ruhige Seen und/oder kleine Bachläufe).

    Die Baitcasterei ist halt sehr sehr breit gefächert....Nicht umsonst haben viele die länger dabei sind, mitunter 3-4 Combos pro Zielfisch ,was ich am Anfang für sehr schwachsinnig empfunden habe,aber nun ein paar Jährchen später hab auch ich es verstanden ;-) !!

    Mach dir einen Schlachtplan was du genau möchtest, und ich bin mir sicher das du hier eine Menge Informationen "rauskitzeln",oder in der Sufu rauslesen kannst ,ohne unnötig Geld zu "verbrennen".

    mfg Dennis
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2015
  3. Daweed

    Daweed Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Ich kann meinem Vorredner nur recht geben, mit so nem Billigkram wirst du nicht glücklich und bekommst ein vollkommen falsches Bild dieser Angelei! Spare etwas und kauf dir gleich was vernünftiges, auf dem Gebrauchtmarkt sind des öfteren Reels zu angenehmen Preisen verfügbar und genau da liegt der Knackpunkt. Die Rute sollte zwar schon zur Rolle passen aber die Rolle ist einfach essentiell beider baitcasterei....
     
  4. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Und die Zeit in der du noch ein wenig sparst, kannst dich ja mal im Forum einlesen, denn fällt dir vielleicht auch auf, dass deine Frage hier bereits hinreichend beantwortet wurde.
     
  5. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Jepp da kann man Lui nur zustimmen, es ist schon schade das viele Neue nicht bereit sind sich wenigstens mal die Arbeit zu machen die Suche zu betätigen aber von der Communitiy eine individuelle Beratung erwarten :/
     
  6. Peter Zenkert

    Peter Zenkert Barsch Simpson

    Registriert seit:
    26. Juli 2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Weikersheim
    wie viel geld sollteman dan so investieren reichen so 200 € ?
     
  7. Rubumark

    Rubumark Gummipapst

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    911
    Likes erhalten:
    223
    Ort:
    Berlin
    Ok Peter, anhand deiner Frage ist zu erkennen, dass du dich bisher nicht informiert hast. Bitte werde dir erstmal klar, wofür du deine neue Kombo einsetzen möchtest und welche Köder du damit bevorzugt fischen willst. Allround mag bei Spinnings einigermaßen funktionieren, bei ner Baitcaster ist idR das Einsatzgebiet relativ begrenzt. Also als Beispiel vorweg (natürlich gibt es hierbei Ausnahmen): Hardbaits ODER Softbaits...Grenze den WG-Bereich möglichst eng ein , also nicht sowas wie "zwischen 10 und 40 gr sollte sie gut werfen können", das wird mit KEINER BC sinnvoll möglich sein. Anhand deiner tiefergehenden Fragen (durch Eigeninitiative bzgl Recherche) kann man dir dann auch sinnvolle Tips geben. Sonst kommen stupide, nichtssagende Antworten wie "kauf die und die, denn die is gut"....und 2 Monate später trittst du den ganzen Kram in die Tonne, weil du keinen Spaß hast, weil die Köder, die du fischen willst nicht vernünftig geworfen und animiert werden können.
    Ach ja, für 200 gibt's schon ganz annehmbare Rollen, allerdings nicht unbedingt fur den leichten Bereich. Investiere tendenziell mehr Geld in die Rolle und stimme Rute und Rolle aufeinander ab. Ach ja, solltestdu allerdings ausschließlich vertikal vom Boot unterwegs sein, kann man das Budget recht überschaubar halten, da die Performance der Rolle eher nebensächlich ist.
     
  8. Peter Zenkert

    Peter Zenkert Barsch Simpson

    Registriert seit:
    26. Juli 2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Weikersheim
    ich angel nur vom Ufer aus sprich seen und flüsse fische hauptsächlich mit wobbler und blinker paar spinner noch
     
  9. PerchNPike

    PerchNPike Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    S-H
    Moin,
    also vorweg: bin auch noch ziemlich frisch in der Baitcast Szene.

    Ich hab mich davor Monate mit der Materie auseinander gesetzt und eben auch gespart. Du bekommst hier im Forum sooo viel Input. Wenn dieser Input nicht reicht, dann gibts noch zahlreiche andere Foren.
    Ich hatte die Gedanken:" Vielleicht bin ich zu unfähig zum Casten", " soo viel Geld und keine Ahnung ob ich das kann" , " vielleicht verliere ich das Interesse"
    Ich kann dir nur sagen: Wenn du bisschen mehr Geld in die Hand nimmst und durchdachst kaufst, dann wirst du definitiv Spaß haben und ein ganz neues fischen erleben! Es lohnt sich das Geld zu investieren und ich bin toootal aufs Baitcasten fixiert! :D

    Und wenn es dir wirklich ernst ist, dann solltest du uns die nötigen Informationen geben, damit wir dir Helfen können! ;)
    "ich angel nur vom Ufer aus sprich seen und flüsse fische hauptsächlich mit wobbler und blinker paar spinner noch"
    Das reicht leider nicht aus!
    Die Länge hast du ja schon genannt. Allerdings ist es recht schwierig eben solchen Langen Ruten zu finden ;)

    Und du solltest dir überlegen was der Zielfisch ist und die benutzten Baits ( Gewicht? ) solltest du genau angeben ;)
    Du hast ja noch geschrieben, dass du Wobbler ( was für Wobbler ? ), Blinker ( Gewicht ? ) und paar Spinner benutzt.

    Mit den Baitcastern musst du dich schon entscheiden in welchen Wurfgewichtspektren du fischen willst... Hat dir Rubumark ja schon geschrieben.

    Du musst wie gesagt einfach deutlicher werden oder es lassen, wenn du nicht gewillt bist :)

    Es scheint, dass du da noch viel zu durchdenken hast ;)



    Ps: Mein Text überschneidet sich mal hier mal da mit dem von Rubu ... Ich wollte das nur noch mal betonen, dass es auch wirklich so ist und alles andere sehe ich auch so ;)
     
  10. Peter Zenkert

    Peter Zenkert Barsch Simpson

    Registriert seit:
    26. Juli 2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Weikersheim
    will damit auf Hecht Zander gehn meine köder wobbler wiegen zwischen 5-25g, spinner 5-12g und blinker 22g hab noch paar gummis die wiegen 10-27g jigging spinner hab ich auch die wiegen um die 14g
     
  11. SimonM

    SimonM Belly Burner

    Registriert seit:
    6. März 2013
    Themen:
    8
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    0
    Hey,

    das hört sich eher nach Barsch an ;)! Köder bekommst du in dem WG mit deiner Kombo keine 10m weit. Ich würde mit etwas größeren Ködern beginnen und, wie alle gesagt haben, sparen.
     
  12. PerchNPike

    PerchNPike Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    S-H
    Das hört sich mal wieder danach an, dass er mehrere Kombos braucht. Aber da er nicht allzu viel Geld ausgeben will, sollte er sich ganz genau überlegen was er werfen will. Ob jetzt 5-15 Gramm oder 15-30 Gramm. Allerdings muss er beachten, dass es immer teurer wird, je weiter man an die unteren Wurfgewichte geht. ;)
     
  13. Peter Zenkert

    Peter Zenkert Barsch Simpson

    Registriert seit:
    26. Juli 2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Weikersheim
    muss noch dazu sagen hab die 4 jerks vergessen mit 74 g und 2 noch so um die 50 g ca. ich hab ja noch andere ruten die ich mit denen fischen kann mit den kleineren gramm :oops:
     
  14. Peter Zenkert

    Peter Zenkert Barsch Simpson

    Registriert seit:
    26. Juli 2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Weikersheim
    ich kann ja auch mal euch fragen einfach wie schwer müssten die köder sein fürs hecht zander angeln :D
     
  15. PerchNPike

    PerchNPike Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    S-H
    Moin,
    das kann man so nicht fragen und auch nicht beantworten...
    Jerks wiegen bis 150g, Manche Wobbler gehen bis 30g, andere Wobbler wiegen dann nur 15g, Softbaits wiegen dann vlt. 10g, ...
    Es hängt davon ab, WAS du ans Band hängen willst ! Du musst dich einfach entscheiden, ob du nur jerken willst, nur kleine-mittlere wobbler twitchen willst, spinner einleiern willst, oder oder oder.
    Das hängt alles von dir ab. Wenn du dich nicht wirklich festlegen kannst, aber am ehesten die Jerks ausschließen würdest, dann würde ich dir immer noch zu einer Spinning raten ;) Beim Baitcasten solltest du dich begrenzen können, bzw. musst.
     
  16. kaulbass

    kaulbass Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    488
    Likes erhalten:
    129
    Ort:
    kauldorf
    :confused: Naja, das kann man schon so etwa fragen, finde ich. Offensichtlich kann Peter nicht so richtig sagen, wie er seine Angelei beginnen möchte, weil ihm die Erfahrung dazu fehlt.

    Wenn vielleicht seine Gegend/Gewässer bekannt wären und wie er dort fischen möchte (vom Boot vertikal, Schleppen, Werfen, Ufer? etc), traut sich der eine oder andere vielleicht zu, ihm Starthilfe bei erster Köderauswahl und einsteigerfreundlicher Combo, Schnurstärke etc. zu geben.

    an Peter: würde auch dazu raten, dich bei ähnlichen Fragen im Forum zu informieren. Wenn du dann verwirrt bist, aber grundsätzliche Dinge verstanden hast, kannst du immer noch fragen
     
  17. BigBarra

    BigBarra Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Peter,

    Du kannst da so nicht rangehen. Deine Art zu fragen zeigt, dass Du einfach noch keine Ahnung vom Thema Baitcaster hast und offensichtlich auch nur bedingt gewillt bist, Dich einzulesen.
    Da dem Wurf mit der Baitcaster andere physikalische Effekte zu Grunde liegen, liegen die vernünftig werfbaren Gewichte in kleineren Spannen (zumal wenn Du Anfänger bist). Du wirst niemals einen 5g-Wobbler und einen Jerk von über 70g an einer Kombo werfen können. Entscheide Dich für den Anfang für einen Gewichtbereich, dessen Spanne maximal 15-20g beträgt. Je schwerer es wird, desto größer ist normal die werfbare Spanne.
    Wenn Du in den leichteren Bereich willst, um auf Barsche zu fischen, dann wirst Du mit 200€ nicht weit kommen. Wenn sich Deine Köder im Bereich ab 15g bewegen, dann geht es schon etwas günstiger.
    Aber um eines kommst Du nicht herum: Lies Dir die Grundlagen zum Wurf mit der Baitcaster hier im Forum durch und überlege Dir, ob das etwas für Dich ist. Du wirst das Werfen lernen müssen. Einfach mal ans Wasser gehen und Fische mit der BC fangen ist halt nicht...

    Ich werfe jetzt einfach mal eine Empfehlung in den Raum, mit der Du beim Hecht- und Zanderfischen nichts verkehrt machen kannst:

    Daiwa Tatula 100L als Rolle. Die wirft gutmütig und deckt einen riesigen Bereich ab. Sie arbeitet zuverlässig, ist robust und langlebig, einigermaßen günstig (so ab 130€) zu bekommen und lässt sich notfalls zu einem guten Kurs wieder verkaufen, wenn Du feststellst, dass BC gar nichts für Dich ist.

    Die Rute ist dann nicht mehr ganz so wichtig. Ein paar Dinge solltest Du aber dennoch beachten. Ich würde für den Anfang eine Rute bis max. 210cm (7ft.) und einem Wurfgewicht von 1-2 Oz. (max.) Wurfgewicht empfehlen. Die passt dann gut zur Rolle und kann etwa ein Spektrum von 15g-40g einigermaßen sinnvoll bedienen. Für den Anfang darf die eine regular-fast Aktion haben, da das ganze dann etwas breitbandiger bleibt.
    Also Schnur machst Du dann einfach ne Power-Pro in 0,15mm drauf. 100m reichen. Mach die Spule nicht zu voll....

    Das ist wirklich nur mal ne Empfehlung ins Blaue mit der du wenig falsch machen kannst. 250€ wirst Du aber investieren müssen, wenn Du damit auch längerfristig Spaß haben willst und nicht durch mangelnde Qualität alles sofort frustriert in die Ecke schmeißt.....

    Aber vorher gilt: Lesen, lesen, lesen......
     

Diese Seite empfehlen