1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Anfängeralarm

Dieses Thema im Forum "Tipps & Tricks" wurde erstellt von Manni21, 2. Dezember 2010.

  1. Manni21

    Manni21 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    2. Dezember 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Zusammen,

    im nächsten Jahr möchte ich mit meinen Kumpels auf ein Neues nach Schweden um unter Anderem auch wieder zu Angeln.

    Dieses Jahr haben wir mit einer geliehenen Ausrüstung mal so gut wie gar nix gefangen. Für das nächste Jahr möchte ich mich jedoch mal mit eurer Hilfe gut vorbereiten und mir eine gute Anfängerausrüstung zulegen.

    Wir sind zwar eine bekloppte Männertruppe, aber auch wir haben mal Hunger :)

    Bis denn Manni
     
  2. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    eine ordentliche, eigene Ausrüstung ist schon mal nicht verkehrt.
    Einkaufen macht ja auch Spass 8)
    Hattet ih rdenn einen Guide vor Ort? Wo habt ihr denn gefischt und auf was?
    Meist liegt es weniger an der Ausrüstung, als mehr an mangelnder Ortskenntnis. Ihr müsst die Fische ja erst mal finden. Da kann ein Guide
    sehr helfen und ist zumindest am Anfang zu empfehlen.
    Wenn ihr einheimische Angler trefft frag t die ruhig mal - auch nach verwendeten Ködern. Oft gibt es vor Ort dann ggf. auch bisl was zu kaufen.

    Gruss
    Michael
     
  3. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Grillt euch ein Steak? Schmeckt besser als Hecht.

    Zum Fischem empfiehlt sich natürlich trotzdem eine brauchbare Ausrüstung, muss kein High End Zeug sein, wichtig ist dass die Komponenten aufeinander und den Zielfisch abgestimmt sind.
    Dann sollte eigentlich dem Erfolg nichts mehr im Wege stehn.

    Grad als Anfänger denke ich sollten Köder gewählt werden die relativ einfach zu fischen sind. Solls auf Hecht gehen? Vermutlich.

    Eine Spinnrute mit 2,4 Meter oder länger und so um 70-100g max. Wurfgewicht scheinnt passend. Dazu eine Rolle der 4000er Größe mit Schnur bespult die ca. 10kg trägt.
    Als Köder würde ich vorschlagen mit größeren Wobblern (14er und 19er Zalt zum Beispiel) und Blinkern zu fischen. Da bleibt mit Sicherheit einiges an Hecht dran hängen selbst wenn man sie nur einkurbelt.
    Die Rute vielleicht nicht zu "hart" wählen, das ist eher was fürs Gufi angeln. Eine weichere Aktion ist für gezogene Köder die bessere Wahl.
    Das wäre mein Vorschlag.
     
  4. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    da möchte ich mich Norbert anschliessen. Mit einer ordentlichen "Zielfischkombi", die man auch hierzulande verwenden würde, fährt man i. d. R. gut. Das kann man glaube ich so pauschal schon mal sagen.

    Gruss
    Michael
     
  5. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Also wenn es einfach aber robust sein soll reicht ne 260 od. 360 er Penn Slammer als Rolle voll hin. Das Teil ist keine Schönheit , auch das Wickelbild is nich so japanisch. Macht aber nix , die Schnurdurchmesser die du fischst packt sie ordentlich auf. Ruten in diesem Bereich könnten entgegen Noberts empfohlener Action aber auch mittlere Vertikalruten(um 50g) sein. Meist preiswert und echt vielseitig einsetzbar. Soll heißen es ist auch noch Barsch und Zanderfischen damit drin. Keine Spezi-Tips ,aber durchaus für dich und Schweden von Belang . Geflochtene 15er- 19er Schnur und auf gehts. Den erwähnten Zalt fischst du damit alle mal , n Salmo geht auch , oder kleine Busterjerks. Normale Gummis sowieso..aber eben auch vertikal :wink: .Na und Wobbler oder Blinker etc. geht sowieso immer halbwegs . Vergiß kein bissfestes Vorfach(am besten Titan oder dickes Fluo..je nach Zielfisch und Methode) denn egal ob Pfanne oder Foto oder beides , raus muß er ja !! Na denn Petri ! :)

    Grüße Morris
     
  6. Scott

    Scott Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    366
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    49509 Recke
    Günstige, aber gute Anfängerruten bietet Balzer an. Ich hab meine erste Spinnrute auch von denen. Für den Preis den die bieten kann man echt nicht meckern. Bei Schnur und Ködern würde ich aber lieber etwas hochwertiges kaufen, da Die Hechte Wohl ganz schön reinhauen.
    Nichts ist ärgerlicher als einen dicken fisch wegen Billiger Haken oder Schnur zu verlieren. ;)
     

Diese Seite empfehlen