1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Anfänger Frage

Dieses Thema im Forum "Tipps & Tricks" wurde erstellt von Tim_Berlin, 22. Oktober 2003.

  1. Tim_Berlin

    Tim_Berlin Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Themen:
    13
    Beiträge:
    80
    Likes erhalten:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hoffe jemand kann mir ein bischen
    Kauftipps bzw. Kaufberatung geben.

    Ich möchte anfangen mit Gummiködern
    zu Angeln und mir deshalb morgen abend ein paar Köder und
    Jig-Köpfe kaufen.

    Zielfische sollen Barsche und Zander sein!
    Gewässer: spree und Havel

    Was könnt Ihr mir denn für Firmen empfehlen die gute Gummiköder Hersteller bzw. auf was sollte ein Anfänger achten?
    ( Größe, Farbe, welche Köpfe etc. )
    Wie befestigt mann am besten den Köder an der Hauptschnur?( Ich habe eine 012 Fireline drauf)

    Also, vielen dank im Vorraus

    Tim
     
  2. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    hi tim,

    die frage hast du glaube ich woanders auch schon gestellt. nur war dort dein name "micha_berlin", oder ? :wink:

    aber dann hier nochmal:

    an gummi geht immer gut: shads mit der aufschrift "kopyto" von shadexpert. die erkennst du daran, daß der schwanz einschnitte hat. steht auch auf den teilen drauf, damit die fische lesen können, was sich da bewegt ... :lol: dadurch bewegen sich die teile gut im wasser. beim kauf der gummis solltest du immer darauf achten, daß der schwanz sich gut bewegt. am besten senkrecht mit dem schwanz nach oben halte. wenn er dann bis auf den körper "rumklappt", dann ist das gut. billige gummis tun das oft nicht. der schwanz steht dann im 90 grad winkel ab. im wasser bewegen sich diese gummis dann nicht so gut und werden somit für die fische eher uninteressant.

    mit den gewichten der bleiköpfe mußt du experimentiren. das beste ist, wenn der gummi gut den grund erreicht und dort bleibt. ist dein kopf zu schwer, dann plumpst der gummi einfach zum grund und die räuber könne ihn nicht so gut einsaugen. ist er zu leicht, kommst du kaum zum grund bzw. mit jedem zupfer ist er gleich wieder an der oberfläche. 10 bis 15 gr sind meist ausreichend. aber das ist alles graue theorie. am besten am wasser experimentieren.

    wichtig ist auch die rute. die sollte etwas härter sein, damit du guten kontakt zum köder und fisch hast. die YAD "colorado" ist eine super "gummi-rute" 30-75 gr in 2,85 m IM 8 Carbon usw.

    geflochtene schnurr hast du ja schon. das ist auch ein muß.

    viel spaß.
     
  3. Tim_Berlin

    Tim_Berlin Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Themen:
    13
    Beiträge:
    80
    Likes erhalten:
    0
    Stimmt!

    Hallo Tinsen,
    selbstverständlich hast Du recht! Kommt daher das ich 2 Vornamem habe
    ( Tim Michael )
    Ich hoffe das ist nicht schlimm das man in 2 Foren postet!

    DAnke Dir aber dafür 2 X!!

    Bis demnächst

    Tim
     
  4. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    du, schlimm ist gar nichts. ist doch ok so. sind halt nicht alle leute überall. so bekommst du wenigstens die antworten die du brauchst. haste schon richtig gemacht. :wink:
     
  5. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    397
    Beiträge:
    3.433
    Likes erhalten:
    415
    Ort:
    Berlin, Germany
    die colorado kann ich auch nur wärmstens empfehlen. mir reichen 2,7 m. die kopytos sind wohl die newcomer auf dem gummimarkt schlechthin. das zeug funktioniert einfach. hab heute barsche ohne ende dami9t gefangen. gute herbstfarbe: braun mit glitter oder brauner rücken mit weißem/gelbem bauch.

    und den kopf immer schon zum grund fallen lassen, bis die schnur durchsackt. beim kleinsten rüttler anhauen. dann wirste auch was fangen.

    nimm unbedingt dünne geflochtene (max. 10er). damit spürst du fast jeden biss.
     
  6. Tim_Berlin

    Tim_Berlin Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Themen:
    13
    Beiträge:
    80
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    heute habe ich zum ersten mal versucht mit Gummi und Spinner zu Fangen. Leider ohne Erfolg, vielleicht hatte ich aber auch das falsche Equipment? ( Rute: Black Bull von Cormoran, 2,70 m 10-50 gr, Rolle: Daiwa Samurai 2500 7i, Schnur: Fireline 12er )
    Köder: Sandra Shad mit rotem Kopf und weißen Körper 9 cm lang,
    Twister: Weiß mit rotem Schwanz, 5 cm. lang, und Gelben Shad aus der Zeitschrift Fisch und Fang )
    An folgenden Angelplätzen war ich heute: Spree gegenüber vom Kraftwerk Reuter / Zufahrt über Werkstraße und an der havel nahe Tiefwerder.

    Mein Problem heute war das ich nicht gespürt habe wann der Köder den Grund berührt und ich immer das Gefühl hatte das die schnur nicht richtig Spannung hatte.

    Eigendlich wollte ich heute noch an den Stößensee fahren, habe aber keine gute Stelle bzw. keinen Zugang zu einem Uferplatz gefunden.( Leider habe ich kein Boot)

    Evtl. werde ich es mal an der Spandauer Schleuse versuchen, rechne mir aber keine gute Chancen aus, da mir das Know How fehlt!

    Vielleicht könnt Ihr ja auch mal eure Meinung posten, ob ich die falsche Rute habe!

    Grüße und Danke
    Tim
     
  7. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    397
    Beiträge:
    3.433
    Likes erhalten:
    415
    Ort:
    Berlin, Germany
    die rute muss ziemlich hart sein. höert sich aber eher so an, als wären deine bleiköpfe zu leicht. du musst auf jeden fall den aufprall spühren. wenn alles normal läuft, mach ich nächste woche den vorangler für hechtsprung und erklär das twistern. kannst dir ja mal anschauen. vielleicht klappt es dann. außerdem werd ich wohl demnächst twisterkurse anbieten. kannst da ja mal einen buchen. danach wärste jedenfalls fit.
     
  8. Tim_Berlin

    Tim_Berlin Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Themen:
    13
    Beiträge:
    80
    Likes erhalten:
    0
    Hi jd,

    Danke für Deine Antwort!
    Als Bleikopf hatte ich so 8 - 9 gr.!
    Hechtsprung, Du meinst die Sendung auf FAB? Die Folge müßte dann doch übernächste Woche kommen?

    Wenn Du solch einen Kurs anbietest sag bescheid!
    Ich hoffe dieser Kurs wird mich nicht an die Armutsgrenze treiben! :D

    Kennst Du denn die Black Bull Rute? Also härter als die Beastmaster von Shimano finde ich Sie auf jeden Fall?

    Grüße

    Tim
     
  9. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    397
    Beiträge:
    3.433
    Likes erhalten:
    415
    Ort:
    Berlin, Germany
    kenne die black bull nicht so genau. hab sie auf der anspo mal in der hand gehabt. aber kann mich nicht mehr so genau erinnern. aber man kann ja auch nicht alles wissen. ich kann weiter nur die cleveland und die colorado von yad empfehlen.

    die kurse werden nicht so teuer sein. aber wenn ich da arbeitszeit investiere, muss ich auch mal nen euro verdienen. aber keine sorge: zum halsabschneider werde ich schon nicht mutieren. fairplay rules!
     
  10. zandy

    zandy Belly Burner

    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Themen:
    9
    Beiträge:
    42
    Likes erhalten:
    0
    Twister-Kurs

    hi jd,
    hätte ebenfalls sehr grosses Interesse an nen Twister-Kurs. Ich angel zwar schon 30 jahre aber das mit der twisterei haut einfach nicht so hin. Habe in den vergangenen Tagen getwistert ohne Ende und lediglich 2 kleine zander erwischt. Köder und Ruten/Rollen sind m.E. in Ordnung.

    Eine Vorankündigung des Kurses hier wäre super.

    Petri
    zandy
     
  11. hermann

    hermann Barsch Simpson

    Registriert seit:
    17. Oktober 2003
    Themen:
    1
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Walchum
    Frage

    jd du schreibst die Rute muß hart sein was bedeutet das?Muss ich eine Rute mit dicker Spitze nehmen oder eine mit einer dünnen Spitze und habe ich mit Monofieler schnüre nicht soviel gefühl, ich merke nicht wann der Köder auf Grund ist. :roll:
     
  12. MoritzSt

    MoritzSt Belly Burner

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Themen:
    4
    Beiträge:
    42
    Likes erhalten:
    0
    d

    ich persönlich mag leichte Ruten mit geflochtener lieber, die 70g Prügel lassen jeden Barsch ausschlitzen, verwende auch lieber die 15 fireline sicher ist sicher, auch wenn sie mal wo ein bisschen aufrauht und die bisserkennung
    ist im stillwasser für mich sowieso kein problem
     
  13. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    397
    Beiträge:
    3.433
    Likes erhalten:
    415
    Ort:
    Berlin, Germany
    mono hat zuviel dehnung. eine steife rute muss kein prügel sein. je hochwertiger die kohlefaser, desto härter wird die rute. für's barsch-twistern nehm ich eine rute mit einem wg. von 10 bis 30 gramm.

    falls ihr hechtsprung sehen könnt, schaut euch die nächste sendung an. da hab ich alles zu gesagt. evtl. werd ich da auch ein video produzieren, so dass ihr eine gute einführung erstehen könnt.
     
  14. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    videorec. ist programmiert .und wehe du siehst nicht hübsch und sexy aus ..... :lol: :lol: :lol:
     
  15. pechi24

    pechi24 Dr. Jerkl & Mr. Bait Werbepartner

    Registriert seit:
    28. Oktober 2003
    Themen:
    35
    Beiträge:
    352
    Likes erhalten:
    0
    Yad Freiburg

    Yad hatte mal eine Freiburg mit 10-30g Wurfgewicht im Programm, die ist super fein und hat trotzdem eine relativ harte Aktion.
     
  16. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    397
    Beiträge:
    3.433
    Likes erhalten:
    415
    Ort:
    Berlin, Germany
    ist ne gute. die portland, die ich in der hechtsprungfolge fische, ist der nachfolger mit etwas größeren ringen. klasse teile, alle beide.

    @tinsen: da bin ich mir nicht so sicher. meine freundin hat schon mal herzlich gelacht, als sie gestern im schnitt vorbei geschaut hat.
     
  17. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    Ich als neuer Moderator, muss gleich mal aktive sein :) also die Freiburg ist in den meisten Läden noch erhältlich.
    Wie schon jd geschrieben hat, hat die Portland den gleichen Blank wie die Freiburg, nur andere Ringe und ich glaube auch einen anderen Griff...
     

Diese Seite empfehlen