1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Allroundschnur

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Souldrinker, 13. Januar 2011.

  1. Souldrinker

    Souldrinker Twitch-Titan

    Registriert seit:
    2. Februar 2009
    Themen:
    13
    Beiträge:
    64
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    Hi,
    ich suche, wie schon im Titel steht, eine Allroundschnur.
    Ich denke da wäre eine monofile Schnur mit geringer Dehnungen am besten geeignet. Stroft oder Technium gefallen mir, das Problem ist nur das ich da keine gut sichtbare Farbe finden kann, was mir ziemlich wichtig ist.
    Wenn ihr Anregungen habt oder mir eine Schnur empfehlen könnt, oder aber meint monofil ist quatsch, könnt ihr mir ja antworten.
    Mfg
    Souldrinker

    PS: Schnur soll vorwiegend für das Barschfischen sein, ab und zu beißt auch mal ein Döbel.
     
  2. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.133
    Likes erhalten:
    60
    Naja, zum Barschfischen auf Kurze Distanz ist Mono okay, auf längere würde mir persönlich Mono nicht gefallen, weil die Dehnung einfach zarghafte Bisse und optimal Köderführung "verschluckt".
    Mi tder Stroft bist du gut bedient. Farbige Monofile gibt es, aber eben nicht sehr oft, und wenn dann, meist keine Qualitätsschnüre.
     
  3. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Einer der großen Vorteile einer mono ist dass sie im Wasser weniger sichtbar ist. Ausser sie ist bunt. Deswegen sind die meisten hochwertigen monos eben transparent und meist (fast) farblos.
    Wenn es dir darum geht Bisse an der Schnur erkennen zu können leistet eine hochwertige Polbrille gute Dienste, damit kann man sogar dünnes Monomaterial sehr gut beobachten.
     
  4. FishinTom

    FishinTom Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Themen:
    74
    Beiträge:
    1.552
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Wenn Du eine gute Universalschnur für's Spinnfischen suchst, nimm eine geflochtene! Die Mono hat in nur wenigen Situationen wenige Vorteile, ist also das Gegenteil von "universell".
    Die Puffereigenschaft erreichst Du auch mit Mono/Fluoro-Vorfächern, weicherer Rute und(oder weicherer Bremseinstellung. Hat alles unterschiedlich Vor- und Nachteile.
    Mein Tip wäre eine 12er-Schnur. Dünn genug für Kleinstbarsche und leichte Ruten, reicht auch noch locker, um 90er Hechte (bestimmt auch dicker) unter bestimmten günstigen Voraussetzungen zu ziehen.
    Hat sich bei mir bewährt, obwohl ich meist zwischen gezielt dünner und gezielt dicker wechsle.

    lg, Tommi
     
  5. Barza

    Barza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    355
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    Berlin
    ""Stroft oder Technium gefallen mir, das Problem ist nur das ich da keine gut sichtbare Farbe finden kann, was mir ziemlich wichtig ist.""

    Hallo,

    von Stroft gibt es die "Stroft Fluor" ist eine gelb fluoreszierende Monoschnur, die sollte deine Qualitäts- und Sichtbarkeitsansprüche erfüllen.

    Übrigens gibt es außer Preisaspekten meiner Ansicht keinen Grund Mono zu verwenden.

    Das Problem Sichtbarkeit ist mit vorgeschaltetem FC lösbar und das Problem Ausschlitzen ist nicht ein reines Schnurproblem, hier spielen viele Faktoren zusammen, z.Bsp. Rutenaktion, Bremseinstellung, Drilltechnik u.a.

    Unstrittig ist, daß eine Monoschnur hier Schwächen in den erwähnten Bereichen zumindestens teilweise ausgleichen kann, jeder wie er mag...

    TL Barza
     
  6. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Das ist nicht richtig. Es gibt jede Menge Gründe die für monofile Schnur sprechen. Ich sehs genau andersrum, Geflecht verwende ich nur in den Situationen in denen mono nicht mehr vernünftig fischbar ist:
    - große Entfernung
    - hoher Strömungsdruck
    Im Endeffekt also nur beim vertikalen, beim Jiggen in harter Strömung oder wenn ich weit draussen fischen muss. Damit meine ich mehr als 50m.
     
  7. Barza

    Barza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    355
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    Berlin
    @Norbert,

    Norbert wrote:

    "Das ist nicht richtig."

    Hört sich an wie das Urteil eines Gutachters. Richtig ist, daß ist deine Sichtweise, ich sehe es halt anders.

    Gruß

    Barza
     
  8. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Du hast Recht, ich habe übersehen dass du geschrieben hast "nach deiner Meinung". Somit habe ich kein Recht zu sagen das sei nicht richtig. Selbstverständlich hast du ein Recht auf deine Meinung. Entschuldigung dafür, kommt nicht mehr vor. Ich werde besser lesen in Zukunft.
     
  9. Souldrinker

    Souldrinker Twitch-Titan

    Registriert seit:
    2. Februar 2009
    Themen:
    13
    Beiträge:
    64
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    Erstmal danke für die Antworten.
    Da ich überwigend in Kanälen oder einem Fluss angel muss ich nicht weitwerfen. Nun zum Preis, ich finde eine hochwertige Mono ist nicht unbeding günstiger, oft sogar genauso teuer wie Geflochtene. Ich dachte halt an Mono weil ich oft nur eine Rute mitführen kann und ich dachte, das Mono für Wobbler und TW besser geeignet ist wie Geflecht? Wechsel die Fangmethoden öfter, je nachdem was fängt oder worauf ich gerade Lust habe, das war mein Hauptgrund weswegen ich Mono bevorzugen würde.
     
  10. FishinTom

    FishinTom Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Themen:
    74
    Beiträge:
    1.552
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Mit Mono scheint mir das im Moment mal wieder so eine Masche zu sein. Kaum, dass die coolen Spulen aus Japan für teuer Geld unterwegs sind, oder so einer bei Youtube mit Mono fischt, wird plötzlich das gehypt, was vor kurzem aus guten Gründen noch undenkbar altbacken erschien.

    An Mono kriegen mich nur Eis, Friedfische und Armut.

    Schon der Wind in der dickeren Mono nervt mich enorm, erst recht bei ganz leichten Ködern, die ich an 0,08er Geflecht fische.
    Der einzige Nachteil ist der blöde Knoten am Fluoro/Mono-Vorfach. Aber ohne Knoten dürfte es ja wohl an Mono only auch nicht gehen, wer riskiert schon einen Schnurbruch irgend wo auf der Leine.

    Irgendwie scheint es mir auch widersinnig, in diese teuren Ruten zu investieren, die die Kontakte so genau übertragen und das soll man dann mit Mono zu nicht machen?!

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es selbst für teuer Geld Monos geben soll, die so direkt übertragen, wie Geflecht. Es iwrd ja viel geschrieben, aber ich muss ja nicht alles glauben.

    lg, Tommi
     
  11. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Das ist ein wichtiger Punkt. Ich hab zB eine Rute die für Jigs und Rigs gemacht wurde. Ausgelegt für Mono.
    Wenn ich mit der auf recht kurze Distanz auf Zander mit Geflecht fische habe ich jede Menge Fehlbisse. Die Bisse krachen dermassen rein dass ich kaum einen haken kann. Die Drills wenn mal einer hängt sind ganz furchtbar, ein einziges Gerüttel und viele Aussteiger.
    Mit Fluoro Hauptschnur gehts dagegen perfekt. Ich hab ne Weile gebraucht bis ich dahinter gekommen bin, denn noch vor 1,5 Jahren wars auch für mich undenkbar (wieder wie früher) mit mono zu fischen. Aber früher waren die Ruten auch absolute Schwabbels gegen mein jetziges Material.

    Nur ein Beispiel.

    Dass ich nun auch wesentlich mehr Bisse bekomme (und auch von Kapitalen) ist ein angenehmer Nebeneffekt den ich so nicht erwartet habe, ich dachte immer mein 2m Fluovorfach wäre ausreichend.
    Allerdings darf man nicht verschweigen dass ich vorsichtige Bisse öfter nicht erkenne als früher und auf weite Entfernung auch mal ein Anhieb danebengeht wenn ich nicht aufpasse. Man muss anders anschlagen.
    Das Ködergefühl hat mich anfangs auch aufgeregt, ich hab 2 Anläufe gebraucht (lange) bis ich mich dran gewöhnt hatte. Nun mag ich das Ködergefühl so lieber.
    Im Großen und Ganzen ists eine Gewohnheitssache und eine Sache der vorherrschenden Bedingungen und der Rute die man fischt.
     
  12. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Letztlich wird das zu einer Glaubensfrage avancieren , angelegt scheint es mir so. Da es beides gibt , liegt der Schluß nahe , es hätte auch beides seine Berechtigung. Das ist auch soweit der Fall denke ich. Eine gute Allroundschnur zum Spinnfischen ist für mich auch eher eine Geflochtene. 12er Fireline in pink hab ich auf meiner Allroundpeitsche , die hätte ich auch sorglos empfohlen , gäbe es sie noch .
    Mein Tip : Nimm ne 13er Power Pro , kauf dir 30er Fluorocarbon(ggf. dünner), knüpper mal zwischen 1-2m dran und kiek mal ob du damit nicht hinkommst fürs erste. Auf deine Ersatzspule kommt n "angesagtes" monofiles Schnürchen und dann prüfst du nach wat dir besser passt. Verschwendet ist keins von beidem , wie eingangs erwähnt , braucht man eigentlich beides. Auf welches du dann eher verzichten kannst wird sich dann zeigen , Hype hin ,Hype her !

    Gruß , Morris
     
  13. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Ich finde auch dass man beides braucht. Manchmal geht nur Geflecht vernünftig.

    Wenn ich dran denke wie vehement ich noch vor so 2 Jahren für "Geflecht only" eingetreten bin und quasi unbelehrbar war schäme ich mich ein wenig meinen damaligen Diskussionspartnern gegenüber.
     
  14. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    So ist das mit dem Wetter und der Meinung , beides ändert sich überraschend :wink: . Im Laufe seiner Erfahrungen muß ein Mensch viele Standpunkte und Perspektiven durchleben um einen Blick für das Ganze zu bekommen. Insofern sei Dir verziehen :) .Anders gehts gar nicht denk ich .....

    Gruß Morris
     
  15. Souldrinker

    Souldrinker Twitch-Titan

    Registriert seit:
    2. Februar 2009
    Themen:
    13
    Beiträge:
    64
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    Dann werde ich es wohl mal mit Geflecht probieren, mono habe ich ja noch da, aber da stört mich halt die schlechte Sichtbarkeit, deswegen meine Frage.
    Mal kucken wie ich mit Geflecht so klar komme.
     
  16. FishinTom

    FishinTom Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Themen:
    74
    Beiträge:
    1.552
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    @Norbert:
    Was Du oben schreibst, deckt sich mit meinen geringen Mono-spin-Erfahrungen.
    Mir scheinen diese Nachteile zu überwiegen. Aber wenn die Rute dafür härter ist, mag es ja gehen.

    Ich finde Deine Statement "ich kriege mehr Bisse mit Mono interessant". Bist Du Dir da wirklich sicher, das kann ich kaum glauben. Evtl. probiere ich es dieses Jahr aber auch mal. Ich kann ja mal meine Vorfachspule aufspulen und später wieder runter nehmen.

    Für die hier gestellte Frage nach der Universalschnur, bleibe ich aber erstmal ein Geflecht-Verfechter.

    lg, Tommi
     
  17. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.160
    Likes erhalten:
    366
    Ort:
    Tief im Westen...
    Das mit den bissen kann ich mir auch beim besten Willen nicht vorstellen.
    Wir haben zum Beispiel gänzlich andere Erfahrungen mit Geflecht und Mono gemacht, als Norbert.

    Da es bei ihm aber wohl ein "Erfahrungsbericht" ist, werde ich den Teufel tun und seine Erfahrung anzweifeln.

    Da ich aber dieses Jahr auch mal wie die "coolen Japaner" fischen möchte, ;-) habe ich eine Eratzspule auch mit dehnungsarmer Mono bespult...

    Außerdem fischen die Jungs von Profi-Blinker auch seit ca. 2 Jahren nur noch mit Mono!!! Und wenn die es nicht wissen, wer dann??? ;-)
     
  18. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    100% sicher. Ich setz sogar noch einen drauf, seit den fast 2 Jahren die ich nun mit mono (Nylon und FC) fische fange ich regelmässig Hechte mit 1m+ und Zander mit 80+ an den gleichen Gewässern in denen ich in 8 Jahren nie über 75cm beim Hecht und 70cm beim Zander rausgekommen bin.
    In einem anderen Gewässer hab ich früher so gut wie nichts gefangen (jedes 5te mal fischen nen kleinen im Schnitt) und meine Kumpels auch nicht. Die drei fangen dort immer noch so gut wie nichts und ich hab bei 2 von 3mal fischen was dran. Auch schon 40cm+ Barsche gehabt dort nun.
    Sowas ist schwer zu beweisen, denn alles kann Zufall sein. Aber ich persönlich bin felsenfest davon überzeugt dass es stimmt.
     
  19. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Die Ergebnisse sprechen ja für sich. Ich würde die Sache ja gerne mal bei Hardbaits und am Rig testen. Wäre dann eigentlich dennoch Fluorocarbonvorfach sinnvoll oder kann man direkt ans Nylon knüppern , bzw. bissfeste Spitze anfügen ? Die Scheuerbeständigkeit von FC hat Nylon ja eher nicht oder?
    Probier dit auf jeden Fall mal aus , hab hier ne Spule mit 25er Yozuri Hybrid rumzuliegen , zumindest mit Hardbaits kann ich sofort testen. Beim Jiggen würd ich aber definitiv Bammel haben die Bisse zu verpennen...Beim C-Rig merk ich ja so via Geflochtene schon kaum was , da wäre der Unterschied wohl gar nicht zu spüren. Was heißt eigentlich dehnungsarm bei Nylon? Wie nahe an Geflochtener ist so ein "Teufelszeug" denn , so in Prozent ?

    Grüße Morris
     
  20. Eric1987

    Eric1987 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Themen:
    15
    Beiträge:
    198
    Likes erhalten:
    0
    das ist das wichtigste... jeder muss in seine art und weise des fischens vertrauen haben
     

Diese Seite empfehlen