1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Abu Revo Premier '12/'13 oder MGX?

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von BassCast, 11. Oktober 2013.

  1. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Hey Leute,
    bin Marcel, 20 Jahre alt und neu hier im Forum.
    Ich angel seit 9 Jahren, früher Rotfedern etc. und seit diesem Jahr aktiv auf Räuber (bissher leider nur Forellen).

    Habe mir für nächstes Jahr schon eine
    DAM Effzeit Vertical Spin MP, 1,85m, 7-28g mit einer
    Sänger Iron Claw A-Pex 6.3 geholt.
    Die Rute ist knüppelhart und lädt sich dementsprechend nicht so auf, ab 10g gehts aber eigentlich. Wird auch wahrscheinlich eher vom Boot gefischt.

    Möchte mir nun eine zweite Combo zulegen womit ich auch leichtere Gewichte werfen kann und auch mehr Spaß im Drill von Barschen und evtl. kleinen Hechten/Zander habe.

    Der bereich 5-15g wäre mir am wichtigsten. Schön wäre aber auch wenn die Rolle problemlos dauerhaft 25g werfen könnte, damit ich reserven habe.

    Hier im Forum gibt es ja den schönen Thread mit den WG der Baitcaster(leider etwas alt?). Die Premier soll ja angeblich 5-35g werfen, das wäre ja perfekt.
    Nun zur eigentlichen Frage:
    Viele behaupten die MGX ist eine Premier '13 in leicht, stimmt das?
    Kann man mit der MGX auch problemlos 5-35g werfen?
    Lohnt aufgrund des neuen Bremssystem und des weniger Gewicht eine Premier '13(249€) oder eine MGX(229€) im gegensatz zur Premier '12(149€)?
    Als Schnur tendiere ich zur Stren Fluorocast 0,25mm.

    Wäre schön wenn ihr mir helfen könnt, habe jetzt Tagelang hier und in anderen Foren die Lösung meiner Fragen gesucht, leider ohne Erfolg.

    Ein Ruten Tipp wäre auch super :)
    Welcher Köder braucht eigentlich welche Ruten aktion?

    Gruß
    Marcel
     
  2. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Wenn du wenig oder keine Erfahrung hast, nimm eine Premier 13. Das passt zu deinem WG Bereich und du hast nach oben Luft. Kleiner Test zur Premier 13 von mir auf meiner Seite siehe Signatur.
     
  3. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Okay, der Test klingt gut ;)
    Hättest du vielleicht auch noch eine Ruten Empfehlung(bis 120€)?
    Noch andere Meinungen?
     
  4. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Bis 120€. Hmm, ich würde ne kurze straffe 10-40g Rute nehmen oder 5-25g je nach Köderart. Die Oren'ji passt natürlich wie der A**** auf den Eimer. Aber ist teurer. Rocke passt auch, oder ne Suisho.... Die Veritas find ich auch nicht verkehrt.
     
  5. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Ne harte Rue besitze ich ja bereits ;)
    Wollte hauptsächlich T-Rig und C-Rig, Softjerks, Spinner, Blinker, Wobbler fischen. Welche davon gehören an die straffe und welche an die mit mehr Aktion?

    Veritas hatte ich mir auch schon angeguckt in der 7-18g Version weil die schön leicht ist.. aber da wird's mit den 5-6g Ködern schwer denke ich..

    Danke und Gruß
    Marcel
     
  6. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Kommt natürlich auch nicht immer nur auf das Ködergewicht an. Ein Spinner oder Crankbait macht ja dann auch wieder gut Druck im Wasser. Und dann kommt es noch drauf an was für Fische zu erwarten sind. Wenn du beim Forellen- und Barschangeln nur mittelprächtige Exemplare zu erwarten hast und nicht mit druckvollen Ködern angelst, darfst auch ne leichtere Rute sein. Und für ab und an mal nen Kapitalen Fisch reicht auch ne 20g Rute, hab mit ner sehr weichen Devil Spin auch schon nen Meterhecht gelandet.
     
  7. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Spinner und Crankbaits werden vielleicht ab und zu mal gefischt, aber eher selten. Da habe ich aber auch noch andere Ruten zum ausweichen ;)
    Hauptsächlich will ich es "amerikanisch" versuchen:
    T-Rig, C-Rig, Softjerks werden hauptsächlich auf der "Speisekarte" stehen.
    Wenn meine Wurffähigkeiten steigen interessiert mich Skipping auch sehr.
    Twitchbaits haben auch mein Interesse geweckt.
    Ab und an vielleicht mal nen Blinker oder Spinner.
    Ich werde viel in den NL Angeln, Heegermeer und alles rund herum. Also dort ist auch ein guter bestand an Zander und Hecht, deswegen ist damit immer zu rechnen.
    Ansonsten werde ich an einem Baggersee, Dortmund-Ems-Kanal, Lippe, Wesel-Datteln-Kanal, wo es sich ergibt auch gerne Häfen und Streetfishing und bestimmt auch mal am Rhein angeln.
    Also bei den Gewässern ist alles dabei :D

    Was noch wichtig ist, die Ruten sollten eine maximale Transportlänge von 1,6m haben, das passt noch in mein Transportrohr. Weniger wäre mir aber lieb.
     
  8. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Dann solltest du vielleicht doch die 5-25g Klasse nehmen. Da musst du aber wirklich mal nach den Preisen schauen, ich mag wie gesagt die Oren'ji sehr.
     
  9. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Aber mit der Oren'ji wird es mit den kleinen Baits knapp und ist auch nicht mein Budget.

    Wie sieht es bei der Veritas MH aus, 7-28g wg.. lädt die sich schon gut bei 7g auf?
    5g bullet + Gummi kommen ja wohl auf 7g oder?
    Nur die Softjerks werden dann schwer oder?

    Balzer Bulletproof Outlaw 7-22? Gibt es im Moment für 29€
     
  10. MaxKauf

    MaxKauf Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    64
    Likes erhalten:
    0
    Die Veritas ist viel zu hart für 7 Gramm, ich hab die ne Nummer schwächer und die ist schon zu hart dafür
     
  11. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Also Rolle wurde mir zur Premier '13 geraten da diese universeller einsetzbar ist. Danke nochmal an Tillamook an dieser Stelle ;)
    Werde mich auch für diese Rolle entscheiden.
    Schnur wird erstmal die Stren Fluorocast in 0,25. Diese wurde ja von Herr Dietel empfohlen in seinem Artikel.

    Jetzt fehlt noch die Rute, brauch ich dafür extra Thread?
    Will ja das Forum nicht zuspammen..
     
  12. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Nimm einfach die kleinere Veritas, um Kompromisse kommt man meist eh nicht drumherum.
     
  13. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Wenn die sich bei 7g nicht gescheit auflädt wie MaxKauf sagt, ist das schlecht..
    Also 7g müssen echt schon super fliegen, hab mal bisschen Youtube geguckt und die Amis nutzen ja relativ lange Ruten(2m oder mehr) für sowas.
    Diese Kriterien muss(!) sie erfüllen:
    Rute die sich bei 7g gut auflädt und gute Wurfweiten erzielt, maximale Transportlänge 1.6m, geeignet für meine Baits.
    Preis bis 150€, kann auch gebraucht sein womit höherwertige Ruten ins Spiel kommen. Habe es nicht so eilig da ich was gescheites haben möchte. Kann auch bis nächstes Jahr nach einer gebrauchten suchen :D



    Was haltet ihr von der DAM FUTRON N3 C-M 200M 7-30G, ist zwar mit 146g kein leichtgewicht.. Momentan für ~140€ zu haben.
     

Diese Seite empfehlen