1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

aale schon unterwegs?

Dieses Thema im Forum "Waller & Konsorten" wurde erstellt von perchman, 24. März 2004.

  1. perchman

    perchman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    moin gemeinde,

    ich hab mal einige fragen an die aalangler unter euch. ab welcher wassertemperatur fangen denn die schleicher an aktiv zu werden? hängt die beißlaune denn überhaupt nur von der wassertemperatur ab oder spielen die begleitumstände wie pflanzenwuchs und wassertiefe eine rolle?

    petri
     
  2. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    Bei mir im Freundeskreis ist schon ein Aal beim Schleienangeln gefangen worden, er hatte ca. 300g und biß auf 4 Kompostwürmer am 7er Haken.
    Geangelt wurde an einem der sonnigen Tage in einer flachen Bucht (Wassertiefe max. 1m) und es wurde massiv mit Pinkies, Maden und Wurmstücken angefüttert.

    Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, das an sonnigen Frühjahrstagen das Leben auch unterwasser sehr schnell im Uferbereich beginnt und konnte in der Vergangenheit auch schon regelmäßig Aale im März fangen. Allerdings muß das Gerät ein klein wenig feiner als im Sommer gewählt werden.
    Ich bevorzuge:
    0,30er fluocarbon Vorfach (60cm) mit maximal 6er Haken
    Kompostwürmer oder halbe Tauwürmer als Köder
    (Fischeingeweide sind bei uns wegen der Raubfischschonzeit verboten)
     
  3. perchman

    perchman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo tfischer,

    es wurden also schon aale gefangen. na gut, der februar war ja streckenweise auch schon richtig warm. meine frühesten aale hatte ich mal im april. Das war vor 3 jahren auf selbstgesuchte mistwürmer aus schwiegervaters garten an der posenmontage. ich finde aber eine 30iger schnur schon reichlich fett und nen 6er haken nutze ich eigentlich schon zum angeln mit kleinfingerlangen köfi. aber das ist sicherlich vom gewässer abhängig. bei viel kraut und steinen ist ne 30iger schnur vielleicht in ordnung.
    dann warte ich mal auf den nächsten sonnenschein.
    viellecht ja zu ostern :)

    petri
     
  4. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    @perchman
    Ich fische im Sommer 0,35 und 0,40er Vorfächer in braun mit 2/0er Haken und halben Köfis. Aber Du hast recht, ich liebe Steinschüttungen und Planzendickichte in der Havel, da der Räuber mit dem Netz hier nicht zum zum Zuge kommt.
    Man muß hier eben dem Fischer ausweichen wenn man konstant Fische fangen will.
    Mit kleinen Wurmködern kann man hier nur im Frühjahr auf Aal angeln, wenn erst wieder die Milliarden von Weißfischen ins flache Wasser ziehen ist es vorbei mit Lustig.
     

Diese Seite empfehlen