Sonntag, 19.01.2020 | 16:26 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

"Sonderangebote und Schnäppchen Tipps"

Barsch-Alarm | Mobile
"Sonderangebote und Schnäppchen Tipps"

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

MartiArti

Master-Caster
Mitglied seit
16. März 2019
Beiträge
698
Punkte für Reaktionen
1.260
Alter
34
Ort
Dresden
Website
www.instagram.com
Das ist definitiv nen Schnapper - 158€ inkl Lieferung nach D !

Danke für den Tipp - ich hab aber noch ne 50€ Gutschrift bei Fischdeals daher müsste ich da demnächst auch mal was Schnäppchenmäßiges ergattern;)
 

greece68

Master-Caster
Mitglied seit
19. Oktober 2008
Beiträge
629
Punkte für Reaktionen
385
Alter
51
Ort
Traunsee
https://shop.swat-fishing.com/
SWAT Fishing macht dicht und alles im Shop ist reduziert, paar Days Ruten und Jigspinner haben gute Preise, der Rest naja
Eigentlich schade, der Chris ist schon in Ordnung und man hat auch ne kompetente Beratung bekommen, wenn man ihn ans Telefon gekriegt hat. Leider war es irgendwie und irgendwann dann aber mit dem Support echt schwierig. Keine Ahnung, was da alles schief gegangen ist. Für die Branche nicht gut...
 

emceeee

BA Guru
Mitglied seit
1. Dezember 2016
Beiträge
3.652
Punkte für Reaktionen
3.172
Alter
34
Ort
im Elfenbeinturm, Oberhausen
Ich finde es immer bedenklich, wenn der Kauf einer Rute in Deutschland teurer ist als der Eigenimport... :emoji_stuck_out_tongue:
Dann nenn mir mal einen Händler wo das in der Regel nicht der Fall ist ;) Nauen in einigen Fällen mal abgesehen :p Mehr als 95% der hier gefischten Ruten bekommt man doch im Import generell billiger.

Diverse Marken sind doch im Ursprungsland schon im Händler VK deutlich günstiger + Import als der Onlinehandel in DE.

PS: Einige der so hochgelobten Klamotten die hier in DE teilweise 200+ kosten liegen doch gerade mal im 100er Grenzbereich, VK wohlgemerkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

booeblowsi

Finesse-Fux
Mitglied seit
25. April 2014
Beiträge
1.219
Punkte für Reaktionen
1.426
Dann nenn mir mal einen Händler wo das in der Regel nicht der Fall ist ;) Nauen in einigen Fällen mal abgesehen :p
Mehr als 95% der hier gefischten Ruten bekommt man doch im Import generell billiger.
Deswegen scheint importieren auch ein Volkssport geworden zu sein.
"Früher" hatten da die Leute immer noch Hemmungen in JP oder USA zu bestellen...

Wer zahlt schon gerne weit über 100 Euro on top für das gleiche Produkt.
Ich denke da jeder irgendwo eine Schmerzgrenze, aber wenn ich mich abgzockt fühle, bestelle ich aus Prinzip schon in JP etc.

Graphiteleader z.B war für mich da ein Paradebeispiel...

Und wie Yoshi-San schreibt, ich hoffe auch auf ein anderen der St.Croix übernimmt. Geile Ruten, hier nur leider kaum gefischt.
Außer bei den "Hechttonis" die Tournament Reihe.

Die haben mega gute Ruten im Programm...
 

emceeee

BA Guru
Mitglied seit
1. Dezember 2016
Beiträge
3.652
Punkte für Reaktionen
3.172
Alter
34
Ort
im Elfenbeinturm, Oberhausen
Deswegen scheint importieren auch ein Volkssport geworden zu sein.
"Früher" hatten da die Leute immer noch Hemmungen in JP oder USA zu bestellen...

Wer zahlt schon gerne weit über 100 Euro on top für das gleiche Produkt.
Ich denke da jeder irgendwo eine Schmerzgrenze, aber wenn ich mich abgzockt fühle, bestelle ich aus Prinzip schon in JP etc.


.
Viele beschweren sich ja auch das es so schlecht läuft und alles kaputt gemacht wird ;
Natürlich zudem alles immer mit Arbeitsplätzen, etc abgewiegelt. Nen gewisser Lebenstil, ein eigenes Boot und diverse "Dienstreisen" quer um den Globus wollen halt auch finanziert werden ;)

Klar bin ich bereit ein gewisses Maß an % drauf zu zahlen, allerdings nicht exorbitante Summen a la 200-300%.
Wieso soll ich bspw. nen Mittelklassepreis für die eigentliche Einstiegsklasse zahlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Uferangler

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
5. November 2017
Beiträge
383
Punkte für Reaktionen
303
Ort
Aus de schänschde Stadt in de Kurpalz
Hatte SWAT nicht den Vertrieb für St Croix? :emoji_thinking:

Wenn ja, dann kann man nur hoffen, dass sich zukünftig ein Vertrieb mit realistischen Preisen findet. Ich finde es immer bedenklich, wenn der Kauf einer Rute in Deutschland teurer ist als der Eigenimport... :emoji_stuck_out_tongue:
Hatten sie, leider aber auch kaum (interessante) Ruten im Laden stehen. Aber seit diesem Jahr sind die Ruten in den USA ein bissel teurer und bei SWAT ein bissel günstiger geworden, sodass man mit Import ca 10-20€ teurer war...man musste allerdings auch keine 30 Tage auf die Rute warten, was mir auch den Mehrpreis wert war:oops:

Ich finde es trotzdem schade, dass sie jetzt zumachen. Bin dort immer gern mal vorbeigekommen, besonders wenn ich dringend was gebraucht hab:) Nur davon kann auch kein Shop überleben. Hatte mich damals auch in die Speedstyle 68MGC verguckt, aber 320€ waren mir erstmal dann doch zuu viel und wollte nochmal drüber schlafen. Hab dann auch herausgefunden, dass die in Japan rund die Hälfte kostet und in nem anderen deutschen Shop die letzte für nen Hunni weniger angeboten wurde-da hab ich dann auch zugeschlagen:D
War wirklich nen klasse Shop, wo ich mich immer sehr gerne mit den Leuten unterhalten hab und mit mehr rausgegangen bin, als ich wollte/brauchte:rolleyes: Aber die Preise waren doch etwas übertrieben:(
 

yoshi-san

Barsch Vader
Mitglied seit
7. Juli 2010
Beiträge
2.197
Punkte für Reaktionen
2.344
Ort
die Maus...
@emceeee
Da hätte ich tatsächlich ein gutes Beispiel - und zwar die Expride-Serie. Und die Zodias, und die jiftige Andrea ooch. Z.T. auch G.Loomis.
Und nu können wir alle mal überlegen- warum ham die eingeschlagen wie Bombe? Weil P/L echt stimmt. War auch bei der Molla so. Ich finde es tatsächlich ziemlich sinnvoll, sich die relativen Preise im primären Markt der Ruten mal anzuschauen, das kann die Einordnung schon sehr erleichtern. Wenn man eine Legend Elite für knapp 400 vor die Tür geliefert bekommt, kann man sich freuen und weiß, dass man in etwa den realen Wert bezahlt hat. 500 und mehr heisst, da freut sich zwischendurch noch jemand.
 

emceeee

BA Guru
Mitglied seit
1. Dezember 2016
Beiträge
3.652
Punkte für Reaktionen
3.172
Alter
34
Ort
im Elfenbeinturm, Oberhausen
OK da gebe ich Recht, die Preise der Großen u. A. auch Daiwa sind in Japan teilweise happig. Der Großteil der "richtigen" JDM Marken hingegen deutlich günstiger. Ist wie Illex kaufen wenn es Lake Police und Jackall gibt ;)

Wenn man dann noch z.B. direkt aus dem Ostblock (EU) importieren kann nochmal deutlich günstiger.

viele DUO Preise von SWAT z.b. erschließen sich mir nicht. 20-25+ pro Stück?! Die Welt ist globalisiert und man muss halt damit Fuß halten sonst bleibt man auf der Strecke. Muss man nicht toll finden, ist halt Marktwirtschaft. Ich kaufe meine Lebensmittel auch nicht bei Edeka, auch wenn der Lidl weiter weg liegt ;)

Der Großteil tankt ja auch nicht zwangsläufig an der nächstbesten Tankstelle.

PS: Sparen wir nicht irgendwie alle? Der eine um was zu haben und zu mehren der andere vielleicht weil er es muss... ;) Klar bleibt da gerade der Einzelhandel auf der Strecke. Das mit dem Umbruch den er im Video nannte halte ich für durchs denkbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kienbo

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
22. Juni 2017
Beiträge
380
Punkte für Reaktionen
509
Alter
42
Ort
Kraichgau
Hab auch gerne bei Ihm vorbei geschaut, aber preislich war es doch eher uninteressant. Vor allem wenn man dann beim M&R 30km südlicher das Zeug was er importiert hat 25% billiger einkaufen konnte.

Trotzdem war ich immer gerne bei Ihm auf nen Schnack und auch wenn man mal Terminal Tackle oder Schnur gebraucht hat.

Er hatte wenn ich mich recht entsinne doch auch den Vertrieb für Majorcraft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwaben_Angler

Angellateinschüler
Mitglied seit
6. September 2019
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
6

Oben