Skeletor-Rollenhalter-Umbau bei der Fanta Red

Skeletor-Rollenhalter-Umbau bei der Fanta Red

Eine meiner absoluten Lieblingsruten zum Barschangeln ist die dreiteilige Fantasista Red. Nicht nur weil sie so ein komfortables Transportmaß hat, sondern auch von der Aktion her und dem Design. Letzteres hat meines Erachtens aber eine kleine Schwäche. Den Skeletor-Griff. Bei vielen Fanta Reds platzte da der Lack ab. Außerdem hat das Ding bei mir gewackelt.

Nun bin ich in der schönen Situation, dass ich mit meinen Schülern immer mal wieder Rutenbau-Workshops durchführe. Insofern ist mir das Basteln nicht fremd und die nötige Ausstattung habe ich auch zur Verfügung. Also runter mit dem alten Griff! Wie man einen neuen Rollenhalter anbringt, möchte ich euch kurz zeigen.

Zum Entfernen des alten Rollenhalters bedient man sich einer Säge und zum Feinschliff einem Cuttermesser.

Und keine Angst: Über dem Blank ist noch eine Karbonhülse. So leicht schrottet ihr nichts!

Bei der Dreiteilung ist im Handteil auch kein Ring, der neu gebunden werden muss, also alles halb so wild.

Einen neuen Griff kann man sich schnell aus dem Netz rausorganisieren, z.B. kann man mal bei Ingo Pelz von Rod-Design.de nachschauen. So ein Griffstück kostet nicht die Welt.

Mit Kreppband wird dann der Blank angepasst.

Ordentlich 2-Komponenten-Kleber rein, ein Stück Duplon davor, einen Winding-Check dran und fertig.

Da wackelt nix mehr. Mit dem Erebnis bin ich sehr zufrieden!

LG

JohannesFranz

Kategorien: News

Kommentare

  1. Totti
    Totti 20 November, 2013, 14:48

    Ohhhh, das ist aber ein Zufall, ich habe drei von diesen Ruten mit diesem Griff, wovon zwei das gleiche Problem aufweisen, wie bei deiner Rute. Ist schon eine schöne Erklärung und vor allen Dingen eine gute Idee. Ich weiss nur nicht, ob ich mich da selber dran wagen sollte. Machst du das auch für andere Leute?
    Danke schon mal vorab auch für deinen Bericht. Um den Thread hier jetzt nicht für Privates zuzuballern, wäre es vielleicht nicht schlecht sich über PN weiter zu unterhalten!

  2. der_raubfisch
    der_raubfisch 20 November, 2013, 15:03

    Guter Ansatz, es selbst umzubauen, jedoch muss ich auch Kritik los werden:

    – der Absatz des originalen Duplons sieht bescheiden aus,
    – das originale Gewindestück hätte ich auch noch entfernt, alles andere ist in meinen Augen Pfusch!

    Aber das kann man ja bei kommenden Projekten besser machen!

    Grüße

  3. JohannesFranz
    JohannesFranz 20 November, 2013, 15:29

    [QUOTE=Totti;299573]Ohhhh, das ist aber ein Zufall, ich habe drei von diesen Ruten mit diesem Griff, wovon zwei das gleiche Problem aufweisen, wie bei deiner Rute. Ist schon eine schöne Erklärung und vor allen Dingen eine gute Idee. Ich weiss nur nicht, ob ich mich da selber dran wagen sollte. Machst du das auch für andere Leute?
    Danke schon mal vorab auch für deinen Bericht. Um den Thread hier jetzt nicht für Privates zuzuballern, wäre es vielleicht nicht schlecht sich über PN weiter zu unterhalten![/QUOTE]
    Ne ne ich verpfusch nur meine eigenen Brocken 😉. Frag doch mal Ingo von Rod-Design.de. Der ist Profi und macht das bestimmt wenn er zeit hat. Funktionabel ist es jetzt auf jeden fall

  4. JohannesFranz
    JohannesFranz 20 November, 2013, 15:31

    [QUOTE=der_raubfisch;299575]Guter Ansatz, es selbst umzubauen, jedoch muss ich auch Kritik los werden:

    – der Absatz des originalen Duplons sieht bescheiden aus,
    – das originale Gewindestück hätte ich auch noch entfernt, alles andere ist in meinen Augen Pfusch!

    Aber das kann man ja bei kommenden Projekten besser machen!

    Grüße[/QUOTE]

    Danke. Besser geht immer. Die Funktion ist auf jeden fall da. Demnächst kommt die Optik. Meinst du das alte Plastik könnte irgendwann für Stress sorgen? VG

  5. der_raubfisch
    der_raubfisch 20 November, 2013, 15:33

    Nein Stress gibt es da nicht. Sieht nur nicht schön aus, ist unnötiges Gewicht und altes Zeug muss immer komplett runter! 😉

  6. JohannesFranz
    JohannesFranz 20 November, 2013, 18:25

    [QUOTE=der_raubfisch;299582]Nein Stress gibt es da nicht. Sieht nur nicht schön aus, ist unnötiges Gewicht und altes Zeug muss immer komplett runter! ;)[/QUOTE]

    Bin immer froh, wenn ich dazu lerne, das war meine erste eigene Umbauaktion (und auch die dringendste, habe den ollen Skeletorgriff gehasst wie He-man den echten Skeletor !

  7. HellsAngler
    HellsAngler 20 November, 2013, 19:24

    Hey Johannes,

    das Passendschleifen des Absatzes kannst du immer noch machen, am Griffstück sind ja keine Ringe.
    Ich baue meine Ruten nur noch selber, aber eine Fanta Red 703M besitze und fische ich regelmäßig, in meinen Augen die beste Barschtwitsche, die werde ich schon aus Seltenheitsgründen nicht auseinander nehmen:-)
    Hast du die Reste des alten Rollenhalters noch? Ich würde mich für die Teile interessieren, da ich viel mit RH experimentiere, abforme und nachgieße.
    Ich würde mich freuen wenn du dich per PN bei mir meldest.

    Gruß Sam

  8. Lepi
    Lepi 21 November, 2013, 01:38

    1. Find ich gut das du den Mut hattest.
    2. Der He-Man Vergleich ist fast noch besser:-P.

  9. Cobe
    Cobe 21 November, 2013, 10:52

    Noch ein Tipp für alle, die an ihrer Berkley-Rute mit Skeletorgriff selbst einen Umbau versuchen wollen: Schüttet heißes Wasser über den Rollenhalter und versucht ihn zu lösen. Hat bei meiner alten Skeli einwandfrei geklappt, von anderen Ruten weiß ich auch dass es funktioniert hat. Dann müsst ihr den RH nicht zersägen und habt noch was für das nächste Projekt bzw. jemand anderes.

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.