Doch keine King-Reform!

Doch keine King-Reform!

Vor ein paar Tagen noch habe ich die Länge als Entscheidungskriterium für die Zielfisch-King-Kührung in einem Artikel mit dem Titel “Die King-Reform” in Frage gestellt. Ist das zeitgemäß? Muss man den Längenhype fördern? Ist das den Usern gegenüber fair, die weder einen Dickfisch-Pool vor der Hautür haben noch die Zeit, großartig Lust oder die Kohle, mehrmals im Jahr zu Großfisch-Gewässern zu fahren? Führt der Vemessungsmodus nicht dazu, dass Fische im Gras oder auf den Bootsplanken landen? Gibt’s nicht alternative Kriterien, die ebenfalls zur King-Bestimmung herangezogen werden können?

Es entstand eine lebhafte Diskussion, die unter anderem gezeigt hat, wie hoch die Kings (zumindest einige davon) bei euch im Kurs stehen. Es waren viele gute Argumente und Vorschläge dabei. Für eine Veränderung. Und gegen eine Reform. Jetzt also die Rolle rückwärts…

Die Begründung ist ganz einfach: Zum einen hat sich die Mehrheit für die alten Regeln ausgesprochen. Zum anderen habe ich bei der Auswertung des letztjährigen Barsch-Kings gesehen, dass es total schwer wäre, einen User aufgrund subjektiver (z.B. Fotoqualität) oder auch messbarer (z.B. Dickbarsch-Frequenz) Alternativ-Kriterien zum Barsch-King zu ernennen. Da wären mindestens 10 User in Frage gekommen. Würde man über eine Abstimmung unter diesen 10 Super-Dickbarsch-Anglern entscheiden, würde am Ende vielleicht der gewinnen, der hier mehr Freunde hat. Das kann’s auch nicht sein. Außerdem war es total spannend. Und vielleicht gehört der Zentimeter-Kult dann halt doch zum Angeln dazu.

Bleiben wir also bei den Zentimetern. Alles beim Alten, sozusagen. Aber wir haben zumindest mal drüber gesprochen.

Danke für die vielen guten Beiträge!

Kategorien: News

Kommentare

  1. TinAleX
    TinAleX 12 Januar, 2014, 09:29

    Finde ich gut. Zeigt auch, dass die Forumadministration ein offenes Ohr für die Wünsche der Mitglieder. Basisdemokratische Einstellungen finde ich klasse!

  2. BassCast
    BassCast 12 Januar, 2014, 12:05

    Gut, hab ich ja noch mal Glück gehabt 😀 weil großartige Fotos kriege ich ohne Stativ und nur mit meinem Handy eh nicht hin.

    Gruß
    Marcel

  3. holzmichel1978
    holzmichel1978 12 Januar, 2014, 17:33

    Also alles beim alten ist doch ok wann startet der King 2014

  4. MaFu
    MaFu 12 Januar, 2014, 18:26

    [QUOTE=holzmichel1978;305291]Also alles beim alten ist doch ok wann startet der King 2014[/QUOTE]

    Den Start hast du gründlich verpennt – der war am 01.01.2014 um 0.01 Uhr 8)

  5. MaFu
    MaFu 12 Januar, 2014, 18:27

    @Johannes
    Beim Forellen-King bleiben die Meerforellen also mit drin? Oder gibt’s da doch ne kleine Änderung?

  6. Sixpack77
    Sixpack77 12 Januar, 2014, 21:02

    Ich finde das sehr gut. Zum einen, dass Du, Hannes, über Alternativen nachdenkst. Viel besser finde ich den partizipativen Ansatz uns alle an der Entscheidungsfindung teilhaben zu lassen. Dass jetzt alles so bleibt ist ja auch der Meinung der Mehrheit der BA User geschuldet.
    Von daher: Coole Sache!

  7. MSH
    MSH 12 Januar, 2014, 23:34

    Jo, find ich auch gut. Und ich war auch recht überrascht von der regen Anteilnahme der User an der Diskussion, die sehr lebhaft und konstruktiv war. Ich wünsche den Usern von BA, dass Johannes hoffentlich Wege findet, einige der dort angeführten Gedankenansätze, die weit über die Zielfisch-King-Threads hinausgehen, hier auf Barsch-Alarm einzubauen.

    Was die Kings betrifft finde ich gut, dass Johannes letztlich der vorwiegenden Meinung seiner User folgt und ihnen somit eine große Stimme gibt, was die Community sicher stärkt. Dennoch denke ich, dass ein derartiger Wettkampf nur mit genormten Skalen objektiv und fair ist. Das muss ja nicht sofort eintreten, aber auf lange Sicht, also in 1-2 Jahren sollten Scales einfach Voraussetzung zur Teilnahme sein, weil sie Messfehler ausschließen. Wenn ich mir z.B. im Barsch-King-Thread 2013 ansehe, wie dort die Länge von Fischen am Zollstock ermittelt wird, dann gehen bei mir die Augenbrauen hoch während sich auf meiner Stirn Falten bilden. Zum Beispiel wird in Post #289 ein 46 cm großer Barsch angepriesen, der bei näherem Hinsehen nur 43-44 cm hat (er liegt nämlich 1-2 cm hinter dem Zollstock-Beginn und wenn ich ihn “hochschieben” würde, endet er selbst mit diesem Versatz noch 1-2 cm unter 46 cm) … das ist jetzt überhaupt nicht gegen Dich persönlich @Fishin Tom, Du bist sicher ein guter und ehrlicher Mensch, über dessen Beiträge ich mich auch immer freue, und ich unterstelle auch keinem anderen Teilnehmer ernsthaften Betrug oder böse Absichten!!! Es geht mir nur darum, dass bei einem Wettbewerb das Ergebnis – id.F. die Länge eines gefangenen Fisches – mit den EXAKT selben Methoden ermittelt werden sollte – alles andere ist schlichtweg UNPROFESSIONELL! Kleine Messfehlerchen bei individuellem Messen oder Verwenden von Zollstöcken stellen sich immer ein, da muss noch nichtmal Geschummelt werden – ein so großer und runder Fisch kann mit einem Zollstock einfach nicht vernünftig vermessen werden. Wobei übrigens auch mal geklärt werden sollte, wie genau der Fisch eigentlich gemessen werden sollte, also wo das Schwanz-Ende des Fisches liegt: Schwanzwurzel – Schwanzflossen-Gabel – Schwanzflossenende, gestreckt o. geöffnet? Ich halte die Schwanzwurzel als bestes Indiz, weil es dort am wenigstens Verzerrungen gibt und auch große Fische bewertet werden, deren Schwanzflossen zerfleddert oder gar stark verkümmert sind. Das gilt besonders für Barsche, die ja, verglichen mit anderen Fischarten, eine insgesamt eher geringe Körperlänge erreichen. Und dann finde ich, sollte im Zweifelsfall auch gerundet werden. Was soll der Quatsch mit 0,5 cm? Das ist doch Erfolgshascherei. Zumal das auch wieder jeder anders misst, der eine rundet, der andere nicht, der eine rundet auf, der andere rundet ab. Gerade beim kleineren Fischarten wie Barschen machen diese kleinen Unterschiede im Endeffekt aber viel aus. Und da sollte man nicht mit unterschiedlichem Maß messen!

  8. Tinsen
    Tinsen 13 Januar, 2014, 00:07

    @MSH: grundsätzlich hast du ja recht. und dann aber doch überhaupt nicht.
    ist es nicht genau das, was hannes vermeiden wollte? den hype um jeden cm?
    na klar schleichen sich fehler ein. und klar misst eventuell jeder etwas “anders”.
    aber ist das am ende nicht egal?

    ich finde es viel schöner, dass man unter anderem auch durch die kings ein gespürr für die spezis unter uns bekommt. ein “Rapfenranger” Clausborn, Rednec, Tafit oder Ceram (um hier mal die rapfenelite aufzuzählen)?

  9. MorrisL
    MorrisL 13 Januar, 2014, 00:20

    Ok , dann aber nur noch Fische mit Toleranzen +- 5cm einstellen. Bin ich mal gespannt , wie der King da ermittelt wird. Letztlich ist ja jetzt die Hose unten … . Dann den Kings hier gutes Gelingen bei :
    “Wer hat die meisten Längsten “….:twisted:

    Habe die Ehre , das Morris

  10. MSH
    MSH 13 Januar, 2014, 00:22

    @Tinsen:
    Ich verstehe Deinen Einwand vollkommen, und finde die Kommentare im ersten King Reform-Thread, die diesen Ansatz aufgreifen und verfolgen, richtig gut. Wenn man sich die Threads in einem Stück anschaut, kommt auch genau dieses Gefühl, das Du beschreibst, rüber. Wenn es das ist, was Johannes will, soll es so bleiben.
    Ich finde aber auch, dass ein Wettkampf ein Wettkampf ist, und kein Kaffeekränzchen. Und diesbezüglich finde ich, dass Johannes da geradliniger sein sollte – er ist ja auch nicht nur Barsch-Alarm-Papa sondern auch in diversen Angelmedien zugegen, die eine breite Öffentlichkeit erreichen. Es ist einfach “straight”, eine Sache auch ihrem eigenen Anspruch nach durchzuziehen. Das wirkt nach außen hin viel seriöser – und damit kann er auch über den BA hinaus richtig Einfluss ausüben. Das bedeutet übrigens keineswegs, dass darunter auch das Photo leiden muss.

  11. Meridian
    Meridian 13 Januar, 2014, 06:26

    @msh…so ein hundert prozentiger Wettkampf ist das ja dann auch nicht. Wie gesagt, es geht im Prinzip um NICHTS.
    Stimme da Tinsen zu..nicht nur das “Gespür“ für die Personen stellt sich ein, sondern auch die Gewissheit, dass solche Fänge, quer durch die Republik, nicht unmöglich sind. Und das ist doch schön.

    Und natürlich bleibt die Frage, wer die meisten Längsten hat. ..zumindest war dies das vorrangige Votum in der Diskussion und wenn wir dem gerecht werden, gibt’s keinen Anlass zum Nörgeln.
    Wem es so nicht passt, muss dem King dann halt auch fernbleiben.

  12. AngryYoungMan
    AngryYoungMan 13 Januar, 2014, 09:57

    hmm…für mich wurde es leider verpasst ein schritt in die richtige richtung zu gehen und mal ein “zeichen” zu setzen.

    schade…

  13. MorrisL
    MorrisL 13 Januar, 2014, 10:19

    Denk ich auch …

  14. Blank
    Blank 13 Januar, 2014, 10:21

    Eine schöne Rolle rückwärts . Man hätte es sowieso nicht jedem recht machen können.

  15. LenSch
    LenSch 13 Januar, 2014, 10:53

    Mh…. Wettkampf mäßig gesehen dürften nur Fische gewertet werden, bei welchen durch ein Maßband oder ähnliches die Größe klar zu bestimmen ist….

    Ich werde mir Überlegen ob ich dann dieses Jahr beim Barsch King teilnehmen werde. Weil sry, beschissen wird man ja leider fast überall….

    ABER! Recht machen kann man es NIE allen. Irgendwer hat immer was zu motzen 😉

  16. posi86
    posi86 13 Januar, 2014, 11:51

    Es ist im Allgemeinen ungerecht denen gegenüber, die kein Gewässer vor der Tür haben welches regelmäßig Kapitale produziert. Viele haben Familie, Haus und Hof und haben keine Zeit irgendwelche weit entfernten Gewässer an zu fahren. Von daher is diese Sache kontraproduktiv… Es sind ja fast immer die selben die sich vorne rum treiben (BarschKing z.B.). Fair ist das nicht!

  17. LenSch
    LenSch 13 Januar, 2014, 12:00

    @posi86: Da könnten sich aber genauso gut die Petrijünger aus Süd und Mitte Deutschlands beschweren, das sie nicht beim MeeFo King mit machen können 😉

  18. dietel
    dietel 13 Januar, 2014, 12:07

    Ich würde das jetzt ja auch nicht unbedingt als Wettkampf sehen wollen. Bzw. habe ich das bislang auch nicht so gesehen. Hier geht’s um einen informellen Titel. Und ein paar Medaillien habe ich auch anfertigen lassen. Aber doch mehr als kleinen Gag als um den Barsch-Aalrm in Wettkampfstimmung zu versetzen. Die Medaille ist was zum Schmunzeln, habe ich gedacht. Primär geht’s doch darum, die Freude über dicke Fische mit anderen zu teilen und hier eine Dickfisch-Parade in den jewiligen Zielfisch-Foren abzufeiern. Am Ende gibt’s halt jemand, der King wird, weil Können, die entsprechenden Gewässer, die Angel-Frequenz und womöglich auch ein bisschen Glück zusammenkamen.

    Ein Zeichen – wenn auch ein kleines – haben wir ja schon gesetzt, indem wir die monatlichen Goodies unter allen Teilnehmern verlosen, anstatt sie den Usern zukommen zu lassen, die im jeweiligen Monat den größten Fisch gefange haben.

    Da jetzt wieder ein Drama draus zu machen – ich weiß nicht. Was für ein Zeichen hätte man denn setzen sollen? Dass Angeln mehr ist als nur dicke Fische fangen? Das versuche ich mit jedem Beitrag zu unterstreichen. Dass jeder Barsch ein schöner Barsch ist? Ich glaube, das betont kaum jemand zu hochfrequent wie ich.

    Die Rolle rückwärts ist der Tatsache geschuldet, dass die meisten hier den den alten Modus beibehalten wollen und ich mich auch in diesem Fall nicht über den Userwillen hinwegsetzen mag. Kar kann man es nicht allen recht machen. Ich hoffe aber, dass User wie der LenSch weiter mitmachen. Wer hier bescheisst, ist selber schuld. Ist doch Quatsch. Es geht um nix und wenns offensichtlich ist, macht man sich vor ziemlich vielen Menschen zum Horst.

    Mir ist schon klar, dass es nicht einfach ist, einen König zu kühren und gleichzeitig keinen Wettkampf-Charakter in Forum zu bringen. Aber bislnag haben wir das doch wunderbar geschafft. Das muss man jetzt nicht kleinreden. Die Teilnahme bleibt freiwillig. Und wenn man nicht mag, muss man nichtmal in den Thread reinschauen.

  19. LenSch
    LenSch 13 Januar, 2014, 12:30

    Keine Angst Dietel, Barsche hätte ich so oder so noch hochgeladen, dann aber nicht um beim King mit zu mischen 😉

  20. MorrisL
    MorrisL 13 Januar, 2014, 12:49

    Die Frage die sich mir stellt : Warum kürt man jemanden so ganz unernst zum König ? Wenn es um nichts geht , dann kann man es doch lassen , oder was begründet die Sache dann noch ernstzunehmend ? Der Spass ? Dicke Fische kann man auch ohne “Gag-Medaille” abfeiern. Was ist es denn nun eigentlich , eine Angewohnheit von der man nicht lassen kann oder will ? Ein Gag ? Etwas das die meisten wollen aber keiner eigentlich braucht , weil es ja um nichts geht ? Mir fehlt da etwas Substanz in der Argumentation. Offenbar lässt man lieber alles beim alten , als mal in etwas unbekanntere Gefilde vorzustoßen. Und das wird mit “Mehrheiten” begründet ? Na gute Nacht , als hätte die Mehrheit schon mal irgendwo richtiger gelegen als so manche Minorität. Besehe ich die Geschichte des Homo Sapiens , drängt sich mir ein anderes Bild auf.
    Es nützt halt nichts, die Forengemeinde auf ein Verlassen des Dickfischtunnels einzuschwören , so herrlich idealistisch diese journalistische Praline auch im Mund zerging , wenn im folgenden mit Konturverlust nicht eben gegeizt wird. Da aber der Stein auch , von Dir übrigens lieber Hannes , ins Rollen gebracht wurde , kann es einen eben kaum wundern , daß Publikationen ala “tausche Heckdrilling gegen Einzelhaken = gleich besserer Angler ” , eben einen ebensolchen inflationären Weg nehmen könnten. Sei doch froh ansonsten so ernstgenommen zu werden , das ist nicht unerheblich , will man was erreichen.
    Mich störts am Rande eigentlich wenig , ob es einen King gibt oder nicht , Interesse mich daran zu beteiligen hab ich eigentlich auch keins. Hatte ich auch nie . Ich fange gern große Räuber , jedenfalls nicht weniger gern als kleinere:mrgreen:… , ich fotografiere sie auch gern . Muss ich mich dann damit per Internet mit anderen messen , sei´s auch nur zum Spass ? Welchen Sinn hat das , oder besser welche Funktion ?
    Nicht böse sein , aber ich würde sagen : Reine Selbstverarsche , weiter nix ! Damit zeichnet man ein ziemlich unscharfes Bild in der Öffentlichkeit. Mal sehen wo das noch hinführt …. .
    Den Längsten hat inzwischen ohnehin der , der nicht mehr nötig hat , ihn überall rauszuholen …;-)

    Grüße Morris

  21. Zanderlui
    Zanderlui 13 Januar, 2014, 12:54

    Also ich denke man sollte die Kings so sehen, das dort eben doch, kann man so sagen denke ich, die schon wirklichen Endfische zu meist gezeigt werden…
    Würde eher sagen die Kings sind eine Sammlung von Bildern mit Hammer Fischen und am Ende zählt jemand die Zentimeter zusammen…
    Ist wie sagt man so schön, alles nur für Rum Ehre und Anerkennung, denn wie schon öfter gesagt wurde geht’s um nix und wer da meint er muss bescheissen, wovor hier ja einige Angst haben, ist es einfach nicht wert sich Gedanken drüber zu machen…
    Zumal hier wohl einiges an falschen Angaben aufgedeckt wird, da ja doch genug Leute bei sind die sich mit Fischen auskennen…
    Denke man sollte die Sache nicht so verbissen sehen, wenn jemand meint einige Zentimeter schummeln zu müssen, denn muss derjenige dies tun, da kann man sich ja denn sein Teil zu denken…
    Ich finde es gut das die User ihre Meinung sagen durften und danach eine Entscheidung getroffen wurde, die Mehrheit hat entschieden, das jetzt die Minderheit eben nicht zufrieden ist, kann man verstehen, aber deswegen jetzt zu nörgeln ist überflüssig…

  22. dietel
    dietel 13 Januar, 2014, 13:15

    [QUOTE=MorrisL;305420]
    Den Längsten hat inzwischen ohnehin der , der nicht mehr nötig hat , ihn überall rauszuholen …;-)
    Grüße Morris[/QUOTE]

    Ohne Fischbilder wirds aber langweilig. Und gerade die Großen schaut man sich doch gern an.

  23. MorrisL
    MorrisL 13 Januar, 2014, 13:47

    Das habe ich doch auch gar nicht abgelehnt , lediglich den “Wettkampf” , der keiner sein soll. Einen Weg raus hab ich auch aufgezeigt. Einfach das beste Foto im Großfischmenü per Voting bestimmen , fertig. Die Kriterien dafür sind nicht einmal festzuschreiben . Wer welches Foto am besten findet , kann nur jeder selbst bestimmen. So erhält man auch nen Sieger , aber ohne direkten “Wettkampf” . Nicht wer hat die MEISTEN LÄNGSTEN , sondern , WELCHER GROSSE ist DER GEILSTE . So ist doch mehr unterm Hut als bis eben , oder? Ein Bild , ein King , fertig !!

  24. AngryYoungMan
    AngryYoungMan 13 Januar, 2014, 15:37

    [QUOTE]Ohne Fischbilder wirds aber langweilig. Und gerade die Großen schaut man sich doch gern an.[/QUOTE]

    naja,
    ein bißl gebe ich dir ja recht aber wenns nur noch “40+” fische sein dürfen, werden es wohl weniger pics sein, als wenn auch 20er oder 30er aus irgendeinem “ententeich” dazukommen würden.

    [SIZE=1](bitte net falsch verstehen, hier soll jetzt nicht jeder 15cm barsch in die linse gedrückt werden 😉 )[/SIZE]

  25. MaFu
    MaFu 13 Januar, 2014, 21:19

    Also eins steht mal fest – die Kings liegen ziemlich vielen hier am Herzen. Das zeigen die vielen Beiträge und Ideen. Und wenn sich eben ein Forum entscheidet, dass die Sache gut ist, wie sie war, hat das ja mal so gar nix mit Inkonsequenz, Konturverlust oder inflationärem Weg zu tun. Man muss ja als Forenpapst nicht jedem User hier seine eigene Meinung zum Angeln aufzwingen, indem man an den Usern vorbei-entscheidet, weil die persönliche Angelei ja auf einem sooo hohen Level angekommen ist, das die Größe nicht mehr zählt! Käse. Wenn gerne gemessen und verglichen wird, dann lässt man’s doch. Und klar freu ich mich wie sau, wenn ich nen dickeren Fisch als alle anderen gefangen hab. Und ja, den poste ich auch, weil Angeln meine Leidenschaft ist – und ich gerade nen Dicken gefangen hab – und jeder soll das jetzt sehen! Where’s the problem? Das alles anzuzweifeln ist wohl der falsche Weg! Die Idee mit dem EINEN Foto vom geilsten Barsch find ich gut – mindestens genauso gut wie die Kings… Aber was bringt’s, wenn aus Desinteresse dann hier nur 2,3 Leute agieren? Man sollte sich letzlich mit den Usern, die dicke Fische im King posten, gemeinsam freuen, und dem gratulieren, der die Dicksten vor der Haustür hat, weil er ein verdammter Glückspilz ist.

  26. posi86
    posi86 13 Januar, 2014, 23:43

    [QUOTE=LenSch;305409]@posi86: Da könnten sich aber genauso gut die Petrijünger aus Süd und Mitte Deutschlands beschweren, das sie nicht beim MeeFo King mit machen können ;-)[/QUOTE]

    Das meine ich ja damit, das es unfair ist… Da hast du voll recht

  27. Blank
    Blank 14 Januar, 2014, 00:25

    Ich frage mich immer von welchen Dickfischtunnel die Rede ist !?!?

    Ich angel aus Leidenschaft und habe Spass an so vielen Dingen die mit unserem Hobby zu tun haben.
    Ich beschäftige mich den größten Teil der Zeit mit meinen Tackle.Ich stehe am Wasser und ergötze mich am schönen Lauf des Wobblers. Freue mich über gelungene Würfe.Rätsel wo die Fische heute stehen. Fische mich durch verschiedene Methoden.Philosophiere welche Farbe aktuell wieso der Renner ist.Sammel Gewässerinformationen usw ……

    Meinen Angelkollegen ergeht es da nicht anders. Wir tauschen uns über Neuheiten aus. Probieren andere Methoden, Gewässer.Lachen viel und ärgern uns tot wenn man wieder einen dieser tollen Köder versenkt.

    Wenn man dann bei all dem Spass noch einen der größeren Exemplare vom Zielfisch erwischt ist man sicherlich zurecht stolz wie Oskar. Das man am liebsten öfter solche Fische landen möchte liegt wohl ganz einfach in der Natur des
    Menschen.Deshalb aber von einen Dickfischtunnel zu reden finde ich falsch. Als hätten viele Angler eine Art “Kopfkrankheit”. Alles was zählt ist Dickfisch. Dickfisch um jeden Preis.Ich glaube nicht das das unter reinen Hobby/Amateur Anglern so verbreitet ist.

    Ich kann mir vorstellen das man als Journalist Gefahr läuft, in diesen besagten Tunnel zu geraten.
    Artikel die man verfasst müssen bestückt werden mit “aussagekräftigen” Bildern.
    Die Sponsoren sehen wahrscheinlich lieber dicke Brummer mit ihren Ködern im Maul, weil sich eventuell die Köderserie dadurch besser verkauft lässt.
    Man setzt sich selber dadurch unter Druck weil man meint die breite Masse erwartet eben diese Bilder von einem usw

    ( Mit Journalist meine ich keine bestimmte Person, sondern allgemein die Angel Journalistenszene)

    Also kennt jemand den Tunnel ?

  28. dietel
    dietel 14 Januar, 2014, 05:53

    Ixh glaube, wir müssen das hier nicht zur Grundsatzdiskussion kommen lassen bzw. können wir uns von der aufkommenden Grundsatzdiskussion wieder verabschieden. So ziemlich jeder Angler fängt gern dicke Fische. Und man darf sich über tolle Fänge freuen und auch stolz auf tolle Fänge sein, wenn man sie wiederholen kann. Ich freue mich über jeden Ü-30-Barsch. Ich hole halt nicht gleich die Messlatte raus, wenn einer die 40er Grenze kratzt. Ist aber auch egal. Wen interessierts obs mich interessiert, wie lange meine Barsche sind? Das mit dem “Dickfischtunnel” hat nix damit zu tun, dass ich auf dem Wasser nicht alles dafür gebe, gute Fische zu fangen. Ich gestalte es mir nur schön an Bord und bin weder der allererste aufm Wasser, wenn es am Vorabend lustig war, noch der letzte, nur um den Nachtzander mitzunehmen, wenn ich Bock auf was Warmes zu essen oder ein kühles Getränk habe. Und gelegentlich setze ich mich mal hin und schau mir die Vögel an und höre den Wellen zu. Das ändert nix an der Tatsache, dass mir große Fische lieber als kleine sind. Und natürlich sind mir Fotos mit großen Fischen lieber. Das bedeutet aber nicht, dass ich ständig an die Bodden fahre. Da war ich letztes Jahr 3 mal. Stattdessen angle ich lieber auf meinem Hausgewässer, wo man in den letzten Jahren eigentlich gut Barsch gefangen hat – wenn auch keine Endfische von über 40 cm. Da die Saison letztes Jahr aber bescheiden lief, werde ich das wohl wieder ändern müssen. In die Kleinfisch(sack)gasse will ich nämlich auch nicht einbiegen. Angeln lebt halt schon vom Fischfang und davon, dass man immer mal nen Dicken anlandet bzw. das Potential im Gewässer spürt, dass das passieren könnte. Ich habe auch an vielen andere Dingen Spaß auf dem Wasser. Köder z.B. Oder Angelgerät. Wurfechniken. Montagen. Im Endeffekt ist der Spaß aber schon irgendwie an den Fischfang gekoppelt. Das hat jetzt aber alles recht wenig mit den Kings zu tun.

    Ich finde die gut. Das sind Dickfisch-Paraden, die man sich gern anschaut. Kleinere Barsche, die man schön in Szene setzt, können in die Galerie (kommt bald wieder) geladen werden oder in den “schöne Barsche 2014-Thread”. Ich sehe da das Problem nicht. Es ging doch nur um den Modus, nach dem der King bestimmt wird. Nicht um die Kings an sich. Und den haben wir ganz demokratisch bestimmt. Das konnten wir dank der regen Teilnahme an der Diskussion tun. Ist doch alles super gelaufen.

  29. Blank
    Blank 14 Januar, 2014, 06:44

    So eine Antwort liest man doch gerne 🙂

  30. Meridian
    Meridian 14 Januar, 2014, 08:45

    Richtig Johannes. Es bleibt wie es ist und Begründungen dafür gab’s ja jetzt genug. Wer nicht teilnehmen will, muss dies ja auch nicht tun. Wer grundsätzlich sowieso nicht vorhatte, teilzunehmen, braucht aber eigentlich auch nicht die Diskussion unnötig zu einem Grundsatz machen. Verstehe ich nämlich genauso wenig, wie die Hinterfrage nach dem Grund der Existenz der KingThreads.

    Johannes hat es sachlich, freundlich und nachvollziehbar verkündet, warum es bleibt wie es bleibt und wenn dem Großteil der Teilnehmer damit Entgegengekommen ist, ist doch alles gut. 😉

  31. Benny
    Benny 14 Januar, 2014, 12:13

    Ich stelle mich klar dafür auf, nicht jeden “schönen” Fisch zu posten und nicht “Kings” anzustreben. Gleichzeitig würdige ich Fänger von “Klasse”-Fischen. Ich kommentiere Fische/ Fänger/ Fangbilder die mir gut gefallen. Im Vordergrund steht die Vernunft und die Eigenverantwort eines jeden einzelnen. Geht bitte sorgsam mit eurer Freude und der Passion um.

  32. MorrisL
    MorrisL 14 Januar, 2014, 13:22

    Mafu : Wenn ich der Forenpapst bin , was bist dann du ? Der Forenminister der großen Koalition ?
    Ein leidenschaftlicher Angler bin ich auch , was folgt daraus ? Deine Interpretation von Spass ? Ich lach mich beihnahe tot !
    Den King gibt´s doch weiterhin , beruhigt darfst du weiter deiner nicht zu bändigenden Leidenschaft folgen.
    Ich hoffe deine Vorstellung von Demokratie bedeutet nicht , wie äquivalent hier , daß bei einer Mehrheit im Parlament ( Forum ) , die Opposition aufgelöst wird , Kritik verstummt etc. . Letztlich ist dieses Forum eine Scheindemokratie , oder denkst du ernsthaft , dass , wenn Hannes anders drüber dächte , deine großartige Mehrheit als auch deine überirdische Leidenschaft auch nur einen Hauch von Stimme mit Bedeutung gehabt hätten ? Glück gehabt , in diesem Fall liegen da offensichtlich die Interessen des “Monarchen” mit der des Parlamentes ganz auf einer Linie .
    Und deine Vokabel “Forenpapst ” interpretiere ich mal als Hinweis darauf , dass dir die Konsequenzen deiner Leidenschaft mit ner Tüte Spaß doch ganz gut rutschen. Erich Kästner hat mal gesagt , der Posten des Moralisten , ist ein verlorener Posten . Ganz recht , der gute Mann wußte schon um die vorletzte Jahrhundertwende um den Umstand , dass das offensichtlich Richtige einer gewissen Mehrheit am Allerwertesten vorbeipfeift. Welchen moralischen und ethischen Ansatz verfolgt denn ein Wettkampf , bei dem Tiere gefangen , abgelichtet und gegeneinander gewertet werden und wie erklärt man den einer tatsächlichen Mehrheit in der Gesellschaft , die mit angeln nichts am Hut hat. Mit Leidenschaft ? Alles klar , ach ja und Spass hab ich noch vergessen , entschuldige bitte. Der rechtfertigt inzwischen wie ein Joker alles .
    Das ist genau das Kanonenfutter , dass anderen in die Karten spielt. Und mit der Mehrheit im Forum , steht auch jeder andere genauso da , obwohl er das nicht befürwortet , gar ablehnt. Das betreffend bezieht man klar Stellung , hält man derlei “Wettkämpfe ” für “wichtig” genug , um sie abzuhalten.
    Lies Dir mal Bennys letzten Satz durch und geh mal in dich , ist es das dann noch ?
    Ist es das durch eine Mehrheit ?
    Ist es Leidenschaft ?

    Abschließend(von meiner Seite ) eine kleine Anekdote:
    Beim Geburtsvorbereitungskurs für meinen Sohn in Stunde 2 hörten wir im Haus unserer Hebamme zwei kleine Jungs spielen. Die Hebamme lauschte kurz , und schüttelte leicht lächelnd den Kopf und sagte :
    “Jungs spielen echt anders als Mädchen , immer muss einer irgendwie beweisen , dass er besser ist….” .
    Wenn man meint sich zu messen , ok , beim Dart , Fußball oder sonstwo .
    Aber bei Fischen meine ich , betritt man sehr viel weniger tragfähige moralische Gefilde. Darüber sollte man vielleicht auch mal nachdenken , bevor man im Wind weniger Lenze , wesentlich ältere User unbedacht tituliert , Herr Moderator !

    @ meridian : Wenn du was nicht verstehst , ist entweder alles wichtige was mich betrifft enthalten , ansonsten : Schreib doch mal wieder …;-) .

    @ Hannes , tut mir leid das ich immerfort zum “Querulantentum neige” , es lag mir fern jemandem meine Meinung aufzudrängen , eher lag mir sehr daran , Alternativen aufzuzeigen die evtl. lebensfähiger sind als das eingeschliffene Procedere. Ich habe vernommen was entschieden wurde , mundtot macht mich das allerdings nicht. 😉

    Grüße Morris

  33. MaFu
    MaFu 14 Januar, 2014, 14:23

    @Morris
    mit Forenpapst war Johannes gemeint!!!
    Sorry, dass ich das bisschen komisch formulierte und du Dich angesprochen gefühlt hast…
    Ich wollte damit ausdrücken, das man als Foreninhaber (Forenleiter oder wie auch immer) eben nicht seine eigene Meinung durchsetzen muss, auch wenn man anglerisch schon auf einem anderen Level spielt, wenn ein Großteil der Mitglieder das nicht möchte – nur um als Privatperson dann als konsequent zu gelten!!! (Was Johannes letztlich dazu gebracht hat, die Kings so zu belassen – weil es die User dieses Forums so wollen – nicht weil er es so will)

    Du hast das mit dem Forenpapst echt falsch aufgeschnappt!
    Aber meine Kritik war in der Form an dich gerichtet, das du die Funktion eines Forenchefs mit der Privatperson/Journalist) verwechselst. Man kann privat doch gerne eine andere Meinung haben – doch das Forum ist doch eine Gemeinschaft (dachte ich) – da weichen eben bestimmte Mechanismen oder Herangehensweisen ab…

    Im Großen und Ganzen möchte ich noch einmal klarstellen, dass mir beide Varianten (King oder Bestes Foto) sehr gefallen und es letztlich für mich keinen Unterschied macht. Der King macht mir persönlich Spaß, die Angelei auf dicke Fische auch. Vielleicht bin ich da recht einfach gestrickt. Soll’s ja geben…

  34. Meridian
    Meridian 14 Januar, 2014, 17:22

    [QUOTE=MorrisL;]@ meridian : Wenn du was nicht verstehst , ist entweder alles wichtige was mich betrifft enthalten , ansonsten : Schreib doch mal wieder …;-) .[/QUOTE]
    Was willst’n wissen ? 8)

  35. AngryYoungMan
    AngryYoungMan 14 Januar, 2014, 21:12

    @morris…[QUOTE]So eine Antwort liest man doch gerne [IMG]http://1.1.1.3/bmi/www.barsch-alarm.de/images/smilies/icon_smile.gif[/IMG][/QUOTE]

    da bin ich ganz bei dir…8)

  36. Zanderlui
    Zanderlui 14 Januar, 2014, 23:53

    http://www.youtube.com/watch?v=7V61jKt5xS0#t=669

    Hier vielleicht mal ein super Beispiel gegen eine Variante wo es um die Fotoqualität geht und nicht um die Fischgröße, die schlechteste Behandlung von Fischen was ich seit langem gesehen habe…
    Bis zu zwei Minuten außerhalb des Wassers, mit trockenen Händen die Minizander umfasst usw…

  37. Tillamook
    Tillamook 15 Januar, 2014, 12:42

    Das ist echt der Hammer! Man weiß gar nicht recht was man dazu sagen soll…

  38. BarschGuido
    BarschGuido 15 Januar, 2014, 13:38

    Na da hast du dir ja ganz besondere Experten rausgesucht. Mir ist schon klar dass du das Video als extrem Beispiel genommen hast. Trotzdem bin ich der festen Überzeugung dass wohl kaum ein Forenmitglied so mit respektlos mit Fischen umgeht, wie die A….löcher aus dem gelinkten Video. Allein wenn ich seh wie die ihre Angeln halten, kann ich erkennen wie groß deren Wissen rund ums Angeln ist. Hab das Video schon vor ner ganzen Weile gesehen und regelrecht einen Wutanfall bekommen. Als ich möcht mit solchen Typen nicht verglichen werden.

  39. Der_Prior
    Der_Prior 4 Mai, 2014, 19:58

    Ich habe den Artikel gerade erst gesehen und möchte gerne etwas dazu loswerden.
    Welcher Angler, der mit einem Freund am Wasser steht und Fische fängt, achtet nicht darauf wer von beiden den Größeren gefangen hat?
    Bei uns ist IMMER “Competition” angesagt, aber es geht dabei um NICHTS und es macht einfach nur Spaß. An jedem Angeltag startet der Wettkampf der eigentlich keiner ist von Neuem. Hier geht der Fangbilder-teile-Spaß eben einmal im Jahr von Neuem los. Keiner wird verletzt, die Fische werden super schnell mit geübten Handgriffen in ihr Element zurück gesetzt. Als mehr betrachte ich die King-Wertung auch nicht, nur das man sein Ergebnis mit der Community und nicht nur mit dem einem Freund teilt.

    Wenn jemand absichtlich um ein paar cm bescheißen würde um weiter nach vorne zu kommen, dann ist das kein Problem das durch den King-Thread kommt. Unwahre Angaben würde man von einer solchen Person auch im Gespräch bekommen.

    Ich fahre nahezu jedes We 90km einfache Strecke an mein Lieblingsgewässer weil bei mir vor der Haustür keines zu finden ist in dem ich die Fische fangen kann die ich fangen möchte und verbringe im Jahr zwischen 600 und 700 Stunden dort.
    Also: Ich habe keinen riesigen Fluß oder See vor der Tür und keine Lust irgendwo hin zu fahren, also ist der King-Thread blöd, das zählt nicht!!!

    Gruß Daniel

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.