5. und 6.7.: Barsch-Alarm-Treffen am Wandlitzsee

5. und 6.7.: Barsch-Alarm-Treffen am Wandlitzsee

Wie fast in jedem Jahr wird‘s auch in diesem Jahr zu einem Barsch-Alarm-Treffen auf dem Wandlitzsee kommen. Wie immer verzichten die Sportsfreunde vom AV Wandlitz an diesem Wochenende auf ihre Boote, damit wir den Wandlitz-Barschen auf die Schuppen rücken können. Einen ordentlichen Schwung Angelkarten bekomme ich vom Fischer Bartel, die ich dann nach Bedarf vor Ort ausstellen kann. Die Übernachtung müsst ihr selbst klarmachen, wobei ich günstige Zimmer vorreserviert habe. Darauf komme ich gleich zu sprechen.

Zunächst einmal kurz zum Ablauf. Die Veranstaltung geht von Samstag bis Sonntag. Da ich damit rechne, dass viele Leute erst am Samstag anreisen, habe ich den Treffpunkt auf Samstagmorgen um 8.00 terminiert. Wie in jedem Jahr gibt’s auch diesmal ein Starterpaket. Neben ausgewählten Gummis vom Koederwahnsinn und dazu passenden Jigs und Tungsten-Bullets vom Tackle-Dealer, ist da diesmal auch ein Scatter Rap Shad drin, mit dem ihr dann hoffentlich viele Fische fangt. Und derjenige, der den größten Scatter-Rap-Barsch erwischt, gewinnt eine hochwertige Shimano-Barsch-Rute. Im Paket sind also die Angelkarte für ein Wochenende, ein Bootsplatz für 2 Tage und ein Starterpaket. Die Startgebühr beträgt 40 Euro und wird vor Ort entrichtet.

Treffpunkt: Ich erwarte euch auf dem Vereinsgelände des AV Wandlitz am Wandlitzsee. (Die Koordinaten fürs Navi: Breitscheidstraße, 16348 Wandlitz.) Unterstützt werde ich wie immer von Sportsfreund Siebert Senior und Junior, die mir bei der Bootsaufteilung helfen.

Ganz wichtig: Wir können das Tackle und die Motoren über den Feldweg beim Agrarmuseum zum Vereinsgelände bringen. Die Autos können wir hier aber nicht abparken. Bitte nutzt die Parkplätze des Museums (sage ich jetzt einfach mal) oder die Breitscheidstraße, um den Wagen dann nach dem Treffen wieder vorzufahren. Sonst gibt’s Ärger mit dem Bauern und ggf. auch Abschleppaktionen.

Bootsaufteilung: Natürlich kann jeder mit demjenigen ins Boot, mit dem er sich vorstellen kann, die zwei Tage auf engstem Raum zu verbringen. Die Zuteilung der Boote erfolgt direkt am Samstagmorgen durch Sportsfreund Klaus, dessen freundliche Instruktionen ihr bitte Folge leistet.

Übernachtungsmöglichkeit: Ich habe hierzu wieder Zimmer für 20 Personen in der Bergquelle in Klosterfelde reserviert. Diese sind von heute an 10 Tage für uns blockiert (also bis zum 15.6.). Das Stichwort ist „Angelfreunde“. Es gibt 2er und 3er Zimmer. Zum See sind es von hier aus ca. 7 Minuten. Ich werde am Freitag (5.7.) einchecken. Mit Sicherheit wird’s auch die Möglichkeit geben, sich nur für eine Nacht zu einzubuchen. Das klärt ihr dann bitte mit Herrn Hoffman persönlich.

Angel-Zeit: Natürlich will man am Samstag möglichst lange angeln. Ich habe mit Sportsfreund Klaus verhandelt. Mit dem Ergebnis, dass wir bis zur Dämmerung auf dem Wasser bzw. auf dem Grundstück bleiben können und ich dafür Sorge, dass das Vereinsgelände abgeschlossen und aufgeräumt ist. Am Sonntag sind die Boote ja schon vergeben, so dass die Teams individuell ihre Boote besteigen können. Es muss nur einen geben, der das Grundstück aufschließt und das Terrain solange bewacht, bis die letzte Fraktion abgelegt hat. Im Zweifelsfall bin das ich. Am Sonntag können die Teams individuell losstarten. Ich werde ab 6 Uhr auf dem Gelände sein, so dass ihr eure Boote besteigen könnt. Ich würde mich dann sicher sehr freuen, wenn alle Mann einigermaßen früh am Start wären, da ich vermutlich keine richtige Lust haben, von Land aus zusehen zu müssen, wie sich draußen auf dem Wasser die Ruten biegen. Da viele Leute noch einen langen Heimweg haben, treffen wir uns um 14 Uhr auf dem Vereinsgelände, wo ich dann nochmal eine kleine Rede schwingen werde – u.a. auch um dem erfolgreichsten Scatter-Rapper die Rute in die Hand zu drücken.

Verpflegung: Ich habe bereits mit Ede Atze von Atze’s Angelladen geklärt, dass sein Vater wieder die Räuchertonne anschmeißt, um uns mit geräucherten Forellen und Fischbrötchen zu versorgen. Gegen einen Aufpreis von 5 Euro könnt ihr also am Samstagmittag mit Fischbrötchen (Matjes/Bismark oder Lachs) und leckeren Forellen die Kraft für 1000 Barsche holen. Damit wir auch genug Forellen und Brötchen haben, müsste ich nur wissen, was ihr essen wollt. Das gebt ihr bitte bei der Anmeldung an.

Barsch-Alarm-Klamotten und Köderbestellungen: Wer anlässlich des Treffens ein BA-T-Shirt (10 Euro), eine Kappe (7,50 Euro) oder ein Sweat-Shirt (20 Euro) erstehen will, schreibt eine Mail mit Größenangabe an tackle-dealer@tackle-dealer-shop.de. Marco bringt euch auch Bestellungen aus seinem Shop tackle-dealer-shop.de direkt an den Wandlitzsee (natürlich ohne Versandkosten und sogar gegen Barzahlung vor Ort).

Teilnahme:
Ich möchte die Teilnehmerzahl auf 40 Personen begrenzen. Ich habe einen Anmelde-Thread erstellt. Es kann direkt losgehen!

Sollte ich etwas vergessen haben, klären wir das in den Kommentaren! Ich freue mich schon sehr, euch mal alle wiederzusehen und natürlich auch aufs Angeln am Lake Wandlitz. Bis dahin!

Johannes

Kategorien: News

Kommentar verfassen

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.