1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Zoll/Einfuhrumsatzsteuer

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Barschlars, 17. Oktober 2012.

  1. Barschlars

    Barschlars Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Mai 2012
    Themen:
    22
    Beiträge:
    217
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi

    will mir wahrscheinlich die Veritas Cast MGS aus den Staaten importieren lassen, da mein Tackledealer die wahrscheinlich erst im Dez. bestellen kann.

    In der Bucht gibs die aktuell für 79,95$ als Schnapper und ohne Versand (Free shipping)

    Weiß wer zufällig mit wieviel € Zoll und Einfuhrumsatzsteuer ich da rechen muss?
     
  2. deutschi

    deutschi Angellateinschüler

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
  3. MikeThePike

    MikeThePike Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Dezember 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    0
    Ich hab grad die genauen zahlen nicht im Kopf, Einfuhrumsatzsteuer musst du glaub ich schon bezahlen, da ist die Grenze nicht so hoch, ich glaub Zollgebühren aber nicht. (ich such noch mal nen alten Post von mir, da hatte ich das schon mal geschrieben).

    Edit: im Link über mir steht ja schon alles drin. Wenn du die Rute halt unbedingt früher brauchst, überlegs dir, ob du was sparst musst du dann sehen, ist glaub ich eher selten der Fall.
     
  4. Barschlars

    Barschlars Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Mai 2012
    Themen:
    22
    Beiträge:
    217
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    ja lt. dem Link heißt es: Waren bis 150€ sind zollfrei, dh nur Einfuhrumsatzsteuer. Das Wären in diesem Fall ca 12 Euro.

    Mein Kolege hat mir aber gerade erzählt, das er sich etwas gebraucht bei Ebay geakfut hat für 35$ und daurfte dann beiom Zoll antanzen. Die nette Dame hat die Rechnug nicht akzeptiert und den Warenneuwert aus Deutschland genommen. Dieser war dann bei ca. 400€ und er durfte 190€ Zoll bezahlen.

    Nicht das mir das gleiche wiederfährt.
     
  5. deutschi

    deutschi Angellateinschüler

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Dem Link kannst du schon glauben.
    Du bekommst doch eine Rechnung von dem Händler.
    Damit gehst du zum Zoll und bezahlst deine Abgaben ;)
     
  6. MikeThePike

    MikeThePike Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Dezember 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    0
    Zum Zoll musst du uU eh. Ich glaube (man korrigiere mich wenn es so nicht stimmt) man muss entweder das Paket abholen und vor Ort die Gebühren zahlen oder das Paket kommt per Post mit Zahlschein, sprich man muss das Geld dem Briefträger geben. Fall 1 bedeutet, sich zu überlegen wo das nächste Zollamt ist und ob man die Strecke fahren kann/will.

    Bei Dingen, wo der Zoll Zweifel an der Richtigkeit der Rechnung hat (oder keine vorliegt), wird eine Wertmittlung durchgeführt. Dieser Wert wird dann der Berechnung der Steuern und Zollgebühren zu Grunde gelegt. Ansonsten stimmen die Angaben im Link und das klappt auch so.
    Ich hatte mal was aus China bestellt (Kamerateil unter Wert für die Erhebung der Einfuhrumsatzsteuer), das wurde vom Zoll nur geöffnet, weil außen keine Rechnung dran war und dann wieder (mit Vermerk das sie dran waren) weiter geschickt.

    Und ganz ehrlich, wenn etwas in Dt. 400€ neu kostet und bei Ebay angeblich nur 35$ neu, würde ich dem auch nicht glauben. Wird in deinem Fall ja nicht so sein, das es so ein krasser Preisunterschied ist, zur Not Druck dir nen Screenshot der Ebay Seite und der Bestellbestätigung aus, dann kannst du es noch mal nachweisen.
     
  7. Gufihannes

    Gufihannes Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    352
    Likes erhalten:
    0
    Alles richtig, du musst nur zweifelsohne beweisen können was es gekosten hat! Dann zahlt man auch auf den realen Betrag. Hab das schon diverse Male durch...
     
  8. luki_k

    luki_k Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. Juli 2011
    Themen:
    32
    Beiträge:
    277
    Likes erhalten:
    0
    Ich hätte auch noch ne frage.
    Stehe vor einer Bestellung in den Usa und hab mich mal erkundigt bei unserem Zollamt. Der Zollbeamte hat gesagt, das alle Pakete, die nicht DHL sind schon an der Grenze mit Zoll "berechnet" werden, und mann dann eine extra rechnung für den Zoll+25 euro bearbeitungsgebühren bekommt.
    Stimmt das?
     
  9. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.064
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Servus,

    das ist pauschal nicht korrekt. Ich kann dir das als Beispiel erklären. Je nachdem mit was der Verkäufer aus Übersee versendet (USA zB. DHL, UPS, FedEX ... oder China mit: EMS, UPS usw...) wird dein Paket vom jeweiligen zuständigen Partner in Deutschland weiter bearbeitet.

    Wenn es nicht DHL oder UPS ist, geht das über die GDSK (sitzen an allen größeren Flughäfen). Die machen gegen eine Bearbeitungsgebühr von rund 25€ Extra die gesamte Zollabfertigung und senden dir den Kram bis nach Hause.

    Je nachdem welchen Warenwert deine Bestellung hat und welchen Weg du bis zum nächsten Zollamt hast, kann sich das ggf. lohnen.

    Du musst das aber nicht über Partner wie die GDSK machen... du kannst auch selber verzollen! Damit sparste die 25€ Pauschale.... hast aber die Rennerei.

    Ich hatte Anfang diesen Jahres ne komplette Moppedverkleidung aus China bestellt. Kam via Luftfracht in FFM an und musste verzollt werden. Da das dortige Hauptzollamt aber sehr Arbeitnehmerfeindliche Öffnungszeiten hat und man auch irgendwo dort am Fraport gegen Gebühren Parken muss, war es mir die 25€ wert und ich hatte keinen Stress.

    BTW: Die 25€ Sind eine reine Dienstleistungsgebühr, die nur fällig wird, wenn du die Dienstleistung auch durchführen lässt.
     
  10. luki_k

    luki_k Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. Juli 2011
    Themen:
    32
    Beiträge:
    277
    Likes erhalten:
    0
    Alles klar vielen Dank für die Antwort.
    Nur.. wenn das jetzt aus Amerika kommt, ist das dann in irgendeinem Hauptzollamt in Hamburg oder so oder wird das direkt an das Zollamt in der Nähe gesendet.
    Das nächste Zollamt ist nur 10 Kilometer weg.. :D
    Das Paket würde mit FedEx (Tacklewarehouse) versendet werden.

    Achja noch was.
    Wie schaut das aus wenn das Paket von GDSK abgefertigt wird. Schicken die mir dann eine Rechnung wo alles draufsteht, ich muss das dann überweisen und dann bekomm ich mein Paket oder wie?
     
  11. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.064
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Servus,

    Mein Hauptzollamt ist in Darmstadt. Da meine Ware via Luftfracht am Frankfurt Airport ankam und keine ausreichende Deklarierung möglich war - wäre das über Frankfurt gegangen. Da es aber per EMS aus China kam, hatte ich der deutsche Partner GDSK darum gekümmert.

    Ich bekam ein Schreiben, dass meine Sendung in FFM eingetroffen ist und dass ich durch Unterschrift der Auftragsbestätigung und mitsenden eines Rechnungsdokumentes den Auftrag zur Abfertigung erteilte.

    Man konnte aber auch auswählen, dass man es selber macht und hat das Schreiben dann einfach per Mail oder Fax an die GDSK zurück gesandt. Dann musste man aber selber zum Zoll.

    Ne Rute müsstest du, sofern Sie korrekt deklariert und mit entsprechenden Rechnungen ausgestattet ist, bis vor die Tür gesendet bekommen und den Zahlschein vom Zoll via Post bzw. Anbei erhalten. Ne Regel scheint es da aber nicht zu geben.

    zu 90% muss man die Ware bei seinem nächsten Zollamt entgegen nehmen, beio dir dann das Hauptzollamt in Hamburg.
     
  12. luki_k

    luki_k Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. Juli 2011
    Themen:
    32
    Beiträge:
    277
    Likes erhalten:
    0
    also wie sind die 90% prozent jetzt gemeint?
    Das man die restlichen 10% bei irgendeinem anderen Zollamt abholen muss oder vor die Tür bekommt?

    Naja ich denk ich probiers dann einfach mal und schau was rauskommt ;)
     
  13. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.064
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Bei den 90% sprach ich unklaren Sendungen bzw. größere Sendungen, die nicht einfach als Päckchen oder Umschlag ankommen.
     
  14. Mozartkugel

    Mozartkugel Gummipapst

    Registriert seit:
    1. Januar 2014
    Themen:
    103
    Beiträge:
    884
    Likes erhalten:
    74
    über Tacklewarehouse (TWH) hab ich mal ne Rute gekauft die per UPS geliefert wurde. Die Rute wurde zugestellt und ich konnte die Zollgebühren etc. sofort vor der Haustüre begleichen. Jetzt die Frage... ist das bei UPS immer so oder liegt es am Organisationsgeschick von TWH?

    Sonst musste ich immer zum Zoll fahren, was etwas nervig/umständlich ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2014
  15. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.064
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Ne das liegt vorallem am Versandunternehmen. UPS, FedEx usw. machen sowas.... bei FedEx bekommt man ne Rechnung über die Zollgebühren usw. und doie berechnen einem so 10€ für das Handling und die Vorkasse. Da der Zoll gleich gezahlt werden muss, tritt FedEx dann in Vorkasse und schickt dir ne Rechnung.

    Bei Sendungen die mit DHL, EMS usw. reinkommen muss man fast immer zum Zoll fahren... oder wenn Sachejn unklar sind.
     
  16. Steppox

    Steppox Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. Juni 2014
    Themen:
    5
    Beiträge:
    59
    Likes erhalten:
    16
    War vor 10min beim Zoll und hab mir meine neue Graphiteleader veloce neo glvns-692ml abgeholt.
    Was ich an Extrakosten zu zahlen hatte habe ich hier ausgerechnet:

    https://www.gdsk.de/zoll/zoll.php

    Waren dann doch 2 Euro weniger, da immer der aktuelle Tagessatz für den Umrechnungskurs zugrunde gelegt wird, aber der Rechner ist trotzdem nett:)

    Ach ja, die Rute ist geil :>
     
  17. Mozartkugel

    Mozartkugel Gummipapst

    Registriert seit:
    1. Januar 2014
    Themen:
    103
    Beiträge:
    884
    Likes erhalten:
    74
    ja stimmt EMS hat bei mir meistens geliefert und ich musste immer zum Zoll fahren.
     
  18. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Warenwert bis 22 Euro ohne Abgaben, ab 22 Euro bis 150 Euro kommt die Einfuhrumsatzsteuer (entspricht unserer MwSt.)
    Ab 150 Euro kommt Einfuhrunmsatzsteuer + Zoll der Je nach Artikelart anders ist.

    Ein paar Weiter Infos dazu habe ich hier mal zusammengefasst: http://www.city-angler.de/2013/03/koderimport.html

    Hoffe es hilft Euch weiter!
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2014
  19. Spector

    Spector Twitch-Titan

    Registriert seit:
    8. Dezember 2009
    Themen:
    4
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    0
    na dann mal viel Spaß mit der Veloce Neo.....wieviel Steuern muß ich denn zahlen,wenn ich mir was aus den Staaten mitbringe.....bin Ende August für ein paar Tage in NY und wollte schonmal nach schicken Tackle schauen

    gibts einen Freibetrag für den ich einführen darf?
     
  20. sonny76

    sonny76 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. November 2012
    Themen:
    2
    Beiträge:
    149
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    46047 Oberhausen
    Ja, der freibetrag liegt bei 430€ pro person.
     

Diese Seite empfehlen