1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Zandersuche im Kanal

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von hlat, 30. Juni 2005.

  1. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    Moin Leute,

    will heute mal wieder an den elbe-seiten kanal. die letzten beiden male als ich da war war außer ein paar köderfischen nichts rausgekommen. das soll sich natürlich ändern :)

    der fischbestand in dem kanal nicht extrem groß und er ist bis auf ein paar brücken und ein sicherheitstor relativ unspektakulär. d.h. steinpackungen auf beiden seiten, gefolgt von einer stufe nach ca. 4m wo ebenfalls noch ein paar steine liegen. der tiefste punkt liegt bei 4-4,5m. der boden ist von einer relativ hellen, fast baigen schlammschicht bedeckt und wird natürlich von jedem schiff kräftig aufgewühlt. hier mal eine kleine skizze:
    [​IMG]

    letztes mal ist meinem bekannten ein riesiger zander nachgeschwommen. leider wissen wir nicht von wo. er stand auf der brücke und wollte sich das ganze mal von oben anschaun. dabei hat er seinen gummifisch einfach an der oberfläche hinter sich her gezogen. kurz vor dem ufer ist der zander dann wieder abgedreht.

    was würdet ihr mir raten wo ich die zander an dieser stelle suchen soll? eher am rand wegen den schiffen oder doch eher im tiefen wo es natürlich dunkler ist? komischerweise ist ihm der zander von einer sonnigen stelle aus gefolgt. ich dachte eher daran, dass die zander im schatten stehen.

    als köderfarbe habe ich immer eine relativ natürliche gewählt da das wasser eben auch relativ klar ist.

    hoffe auf eure hilfe ;)
     
  2. Timmey82

    Timmey82 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. August 2004
    Themen:
    24
    Beiträge:
    179
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Moin Moin!

    Da die Stelle doch recht überschaubar erscheint, probiere es doch einfach überall mal aus(hier mal ein paar Würfe und dort mal ein paar Würfe...) und das Ganze mit veschiedenen Köderfarben. Irgendwann wirst du dann zwangsläufig Erfolg haben...

    Mfg Tim
     
  3. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... oder auch nicht ... :wink:

    konzentrier Dich tags auf den Schatten, den die Brücke wirft ... und auf den Fuss der Steinpackungen ... abends bzw. nachts sind auch noch die Lichtkegel eventuell vorhandener Laternen interessant ... dann stehen die Zander aber nicht zwangsläufig am Grund ... oberflächennah laufende schlanke Wobbler zwischen 8 und 15cm können dann der Bringer sein ...
    Generell auch immer vorhandene Strömungskanten beachten!
     
  4. DozeydragoN

    DozeydragoN Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.428
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkerville
    ... und die Strömungskanten nicht nur beachten, sondern auch befischen! :wink:

    Gruß, DD
     
  5. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    so.. bin jetzt zurück vom kanal.

    @timmey: das hatte ich die letzten beiden male unter anderem auch schon probiertl. hat nich viel gebracht.

    das mit dem schatten hat durchaus gestimmt. wir haben heute 3 zander gefangen. alle 43cm und alle im schatten der brücke. der eine ging auf einen berkley wobbler in ca. 2m tiefe. die anderen beiden auf einen rotweißen und einen silber-schwarzen 10cm kopyto kurz vor der stufe.
    das komische war aber das die bisse nur kamen wenn gerade ein schiff im anmarsch war. ich könnte mir vorstellen das die zander den moment wenn die kleinen fische mit der strömung beschäftigt sind nutzen und zuschlagen.

    strömungskante gibts in dem kanal nicht. an sich gibts eigentlich keine strömung. höchstens mal wenn ein schiff vorbeischippert oder ein bauer sein feld sprengt.

    danke jedenfalls für eure tipps :)
     
  6. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... so ist es ... :wink:
     
  7. Timmey82

    Timmey82 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. August 2004
    Themen:
    24
    Beiträge:
    179
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    ...dann hast du es wohl vorher nicht im Schatten probiert... ;-)
     
  8. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    8O ... hart ... wenn der Bauer sein Feld sprengt, gibts ne Strömungskante ...

    ... wahrscheinlich sprengt er mit Dynamit ... :mrgreen:
     
  9. philone

    philone Finesse-Fux

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Themen:
    24
    Beiträge:
    1.026
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hi-gibts unter der brücke ne spundwand?wenn ja dann versuchs unbedingt direkt unter der brücke so max. einen meter von der wand weg-in meinem kanal hab ich an so einer stelle schon sehr gut gefangen-sogar ein hecht stand dort in einigkeit mit dem glasauge-beide größer als der durchschnitt!aber wahrscheinlich ist bda bei dir auch steinpackung, sonst hättest dus ja geschrieben...

    phil
     
  10. Jigga

    Jigga Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Themen:
    4
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    0
    hab ich am Rhein auch häufig beobachten können.
    fährt ein Schiff vorbei wird erst Wasser in die Buhne oder Hafen reingedrückt, kurz darauf wieder rausgezogen. In diesen Momenten sind die Beutefische für einen kurzen Moment verwirrt oder werden auch mal vom Schwarm getrennt. zumindest kommen grade dann häufig Bisse!
     
  11. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    @jigga: genau so ist es! man hat aber auch wirklich nur einen kleinen moment um mit dem köder an der richtigen stelle zu sitzen.

    @philone: nee, ist alles steinpackung. es gibt aber auch noch ein sicherheitstor. da ist alles spundwand. da habe ich mit nem 2m tief laufenden wobbler noch einen gefangen. auch ca. 2 meter von der wand.

    @c&r: joa so ist das leider :)
    wenn bei uns kein schiff kommt und kein bauer sein feld bewässert kann man eigentlich mit 5g angeln. da ist dann einfach 0 strömung. wenn dann aber ein bauer die pumpe anschmeißt brauchst du mindestens 30g, sonst macht der bißanzeiger daueralarm :eek:
     
  12. Thomsen

    Thomsen Gummipapst

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Oftmals wird unaufmerksamer Kleinfisch auch von den Schiffsschrauben 'geläutert'.....

    Nicht nur verwirrt, sondern vielmehr gleich filettiert....wissen die Zander ebenfalls.


    Thomas
     

Diese Seite empfehlen