1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Zanderrolle für die Elbe gesucht

Dieses Thema im Forum "Stationärrollen" wurde erstellt von Hugo1, 27. September 2015.

  1. Hugo1

    Hugo1 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    12. August 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Moin Moin,

    ich bin bin auf der Suche nach einer guten Zanderrolle.
    Sie soll ausschließlich zum Gummi Angeln genommen werden, sprich zum Jigen und Faulenzen.
    Ködergewichte so von 14g - 24g und ca 8-12cm Gummifische ( eher die schlankeren ).
    Die Rolle soll ihre Dienste an einer Shimano Yasei Aspius 2,70m 7/28g WG verrichten.

    Einige Rollen habe ich bereits ins Auge gefasst

    Shimano Stradic CI4+ 4000 FA
    Shimano Rarenium CI 4000 FA
    Daiwa Calida 3000

    Wer kann mir bei der Entscheidung helfen bzw. kann von seinen Erfahrungen berichten.
    Ich freue mich auf weitere Vorschläge oder Ideen.

    LG Christian
     
  2. Marc@TackleTester

    Marc@TackleTester Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    23. Oktober 2014
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.578
    Likes erhalten:
    683
    Ort:
    Laichingen
    Ach - für diese Gewichte und die Rute reicht eine 2500/3000er Shimano und eine 2500er Daiwa.
    Des weiteren empfinde ich Rollen mit höherer Übersetzung beim Jiggen/Faulenzen angenehmer.

    Ich empfehle dir:

    a) wenn Robust, dann die neue Shimano Stradic FK hagane 2500 oder die weiße FJ 2500 (passt farblich am Besten)
    b) wenn leicht, dann die Shimano Stradic Ci4+ 2500 oder die Daiwa Ballistic EX 2500

    Viel Spaß mit der Kombi!
     
  3. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.133
    Likes erhalten:
    59
    Die Rollen oben kann mn kaum vergleichen.
    Völlig unterschiedliche Übersetzungen, und zwei Leichtbaurollen von Shimano vs. Mag Sealed Technologie von Daiwa. Bzw. von welchem Caldia Model sprechen wir?

    Zumindest bei den Größen der Rollen würde ich dem Thread ersteller nicht wiedersprechen, an eine 2,70m lange Rute kann für mich persönlich nur eine 4000er Shimano bzw. 3000er Daiwa hängen.

    Gruß
     
  4. Hugo1

    Hugo1 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    12. August 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    @zero5ive, danke für die Horizonterweiterung.Die beiden robusten Stradic könnten mir auch zusagen.
    @Drop_Shot(ter) ich meinte die Daiwa Calida 3000 in silber, steht keine weitere Bezeichnung bei. Kostet bei A&M 169,99 Euro und hat einen Schnureinzug von 79cm.
    Die Oben genannte Stradic hat einen Einzug von 93cm und die Rarenium ha einen Einzug von 83cm.
    Mir ist klar das man sie nicht miteinander vergleichen kann.
    Deswegen hoffe ich ja auf eure Empfehlungen bzw. Erfahrungen.

    Gruß Chistian
     
  5. Spin+Fly

    Spin+Fly Master-Caster

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    607
    Likes erhalten:
    93
    Ort:
    Spreewald
    Sehe ich auch so. An eine mittlere 2,70er Spinrute gehört eine 4000er Rolle, sieht einfach stimmiger aus.
     
  6. Fidde

    Fidde Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Themen:
    11
    Beiträge:
    424
    Likes erhalten:
    82
    Nur als Anmerkung: Daiwas zicken gern mit der Rücklaufsperre, Mag-Seal ist wartungsintensiv (die ersten 2-Jahre kostenlos - frag mal deinen Händler nach den Kosten einer Mag-Seal-Wartung ) und Daiwa hat in Deutschland ein Serviceproblem, soll heissen min 6 wochen Wartezeit und ob eine Reparatur dann erfolgreich war steht in den Sternen .
    Eigentlich bin ich Daiwajaner, habe aber aus o.g. Gründen nicht mehr nur am Fahrrad einiges wo Shimano draufsteht.
     
  7. Hugo1

    Hugo1 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    12. August 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Okay dann eine 4000 er Shimano, aber welche?
     
  8. Gilberto

    Gilberto Master-Caster

    Registriert seit:
    28. April 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    627
    Likes erhalten:
    102
    Weder von gehört, geschweige denn selbst erfahren müssen.
    Wo hast du das denn her?
     
  9. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Beim Mag Sealed stimme ich dir zu was die Wartezeit angeht aber da eh nur 2 Jahre gewährleistung kann man die danach auch mit normalen Rollenfett selbst warten.

    Das "Daiwas" ein Problem mit der Rücklaufsperre haben ist Murks, allein das du das allgemein allen Daiwas zuschreibst stellt den Wahrheitsgehalt dieser Aussage schon gut dar ;)
     
  10. Mike1989

    Mike1989 Master-Caster

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Themen:
    21
    Beiträge:
    580
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Aufgrund bon Hängern etc würde ich eine 4000er Shimano odee 3000Daiwa wegen stärkerem Getriebe.
    Ich habe die letzten zwei Jahre die Stradic Ci4+ gefischt Preis/Leistung meines erachtens sehr gut.
    Habe Mir jetzt eine Certate3012H aufgrund der Übersetzung bestellt. Hast dir mal die Freams sonat angesehen? Auch sehr gutes P/L Verhältnis.
     
  11. mk209

    mk209 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    206
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Markkleeberg
    ...ich würde auch ganz klar zu einer Daiwa tendieren.
    Ich fische zwei Daiwa Caldia (2500 und 2508 ) und bin damit sehr zufrieden. Ich habe mich vor dem Kauf recht intensiv mit den Stationärrollen beschäftigt weil ich zuvor innerhalb von 1 1/2 Jahren eine Mitchell Mag Pro Lite 500 runtergerockt habe.
    Sicher auch durch etwas Überbelastung an einer L-Rute.

    Zum Thema, ich habe mir so gut wie alle Shimano Stationärrollen angesehen und mir ist aufgefallen das sie im Vergleich viel filigraner und instabilerer Wirken bzw. es auch sind. Das fängt beim Rollenbügel an und geht beim Rotor weiter. Zusätzlich haben sie auch mehr günstiges Kunststoff verbaut als die Konkurrenz.
    Das hat mir bei den Dianas deutlich besser gefallen und funktioniert auch in der Praxis sehr gut.
    Ich würde dir daher zu einer 3000er Daiwa raten. z.b.die Caldia.

    Wenn ich mal was richtig günstiges suche, bevorzuge ich aber auch Shimano. Da ist für mich die Exage eine Bank. Glaub für rund 50€ kann man nicht mehr Rolle erwarten.

    MFG
    Micha
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2015
  12. Hugo1

    Hugo1 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    12. August 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Daiwa Freams hört sich sich gut an. Was meinst du mit Sonat?Kann dazu nichts finden
     
  13. Mike1989

    Mike1989 Master-Caster

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Themen:
    21
    Beiträge:
    580
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Autokorrektur sollte : hast dir mal die daiwa Freams SONST angesehen.
     
  14. Hugo1

    Hugo1 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    12. August 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Ah jetzt verstehe ich. Ja Autokorrektur ist manchmal ein Traum
     
  15. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Da hast du dir dann aber sicher nicht die Stradic FJ oder Stradic Hagane angesehen die sind solide kleine Panzer.. deshalb geht Shimano ja 2 Wege zum einen den für die Liebhaber leichter filigraner Röllchen fürs Truttenfischen zum anderen den der soliden Arbeitstiere wie Stradic FJ und Hagane... Von Problemen mit der Stradic FJ muss ich persöhnlich sagen habe ich noch nichts gelesen... dagegen von Probs mit der Caldia schon

    Am Ende würde ich mich zz wirklich für die Hagane Stradic entscheiden auch aufgrund des Mag Seals was für mich einfach nur im Salzwasser SInn macht und nur dann die Vorteile überwiegen...
    Beim Einsatz im Süsswasser macht es allerdings wenig SInn und bringt durch die Wartungsintervalle und Zeiten nur Kontras , wenn man nicht selbst in der Lage ist seine Statio zu warten
     
  16. AFE

    AFE Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Themen:
    24
    Beiträge:
    545
    Likes erhalten:
    418
    Meine Lieblingsrolle ist momentan auch eine Daiwa Freams 2508 und ich fische sonst eigentlich nur Shimano (Stradic-Klasse).
     
  17. mk209

    mk209 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    206
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Markkleeberg
    ...ich meine die FJ war damals auch dabei aber die Hagane natürlich nicht. Das ganze ist auch schon ein paar Monde her.
    Für mich fängt es einfach wirklich schon bei der Haptik des Rollenbügel an und der ist mir persönlich bei Shimano zu dünn.
    Ich habe mir auch bei allen Rollen die Spulen genauer angesehen sowie alle Teile die kein Werkzeug benötigen um ran zu kommen.

    Da haben auf mich, die Daiwa Statios einen besseren Eindruck gemacht. (es waren auch Sustain & Vanquish dabei)
    Ich warte ab was die Langzeittest sagen aber bis jetzt ist alles schick. Habe eine der beiden Rollen jetzt schon über ein Jahr im Einsatz und konnte noch kein Verschleiß feststellen. Muss aber auch zugeben, dass sie nicht mehr so extrem bzw. so oft beansprucht werden wie seinerseits die Mitchell.

    Mag Sealed ist jetzt nach genauer Betrachtung auch kein Wunderwerk aus dem Weltall.
    Das sind bloß ein paar spezielle Lager und sonst nix, die Dinger werden bestimmt auch nicht gewartet sondern einfach getauscht und fertig.
    Anders kann ich es mir nicht vorstellen aber lasse mich gern eines besseren belehren. ;-)

    MFG
    Micha
     
  18. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    bei einigen Rollen war am Anfang wirklich nur 1-2 Lager Mag Sealed ich möchte meinen sogar nur 1 aber mitlerweile ist auch der Rotor bei den günstigeren Modellen Mag Sealed ... ist einfach nur ein magnetisches Öl was eine Barriere bildet gegen Salzwasser.

    Zu dem Bügel.. ich empfand das die meiste Belastung nicht beim Bügel an sich sondern eher am Bügelarm entsteht .. Ich kenne genug Leute die ihre Hänger noch mit roher Gewalt über die Rolle lösen ... warum auch immer, sollte auch bei den letzten angekommen sein das dies keine zweckmäßige Belastung darstellt .

    Wie zuverlässig eine Rolle ist kann man schon meist daran erkennen wenn man einfach mal ein wenig nach den Modellen googelt bzw in den Boards sucht.... zur Stradic FJ findet man da wirklich sehr wenig Threads wo user über etwas klagen . Dazu ist die FJ schon ein paar Jahre erhältlich ! Erst als US Modell erhältlich kahm sie erst später zu uns

    Die Hagane schliesst jetzt die Lücke zwischen Biomaster und Twinpower und bleibt dabei preislich aber deutlich unter erst genannten.
     
  19. Stefan_M

    Stefan_M Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    243
    Likes erhalten:
    41
    Ort:
    Magdeburg
    Moin!

    Ich wollte mal einen anderen Weg gehen und habe mich für zwei Mitchell Mag Pro Extreme entschieden. Bisher habe ich es nicht bereut. Für die Elbe würde ich auf die 2000er Größe zurückgreifen.
    Sie brauchen ein bisschen, um sich einzulaufen/das Fett breit zu laufen. Genau kann ich es nocht nicht sagen, aber diesen Winter will ich mal reingucken. Aber bisher bin ich sehr zufrieden.

    Grüße, Stefan
     
  20. Marc@TackleTester

    Marc@TackleTester Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    23. Oktober 2014
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.578
    Likes erhalten:
    683
    Ort:
    Laichingen
    Nochmal zu den Rollengrößen:

    Also wenn du dich für eine 4000er Shimano bzw. 3000er Daiwa entscheidest - dann ist das auch ok.
    Richtig oder Falsch gibt es hier meiner Meinung nach nicht.

    Aber ich suche mir meine Rolle auch nach dem Wurfgewicht der Rute aus. Und da reicht für die leichte Yasei Aspius definitiv Shimanogröße 2500 oder 3000. Für die Yasei Aspius H dagegen hätte ich dir sofort zur 4000er geraten.

    Meine Palms Shoregun 89EMH ist auch kanpp 2,70m, wiegt dabei 131g und hat ein empfohlenes WG bis 35g. An ihr hängt jetzt die neue Stradic FK in 2500 und eine 4000er dran geschraubt sieht einfach nur Banane aus und ist auch too much - aber das ist wie so vieles wohl Geschmackssache.
     

Diese Seite empfehlen