1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Zanderangeln mit Tiny Tubes?

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von Konsti, 24. Oktober 2009.

  1. Konsti

    Konsti Twitch-Titan

    Registriert seit:
    1. Dezember 2008
    Themen:
    31
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Als ich in Nürnberg im Main-Donau-Kanal gefischt habe, hatte ich viele Fehlbiss auf meine No-Action-Shads und dachte mir das ich es einfach mal Tiny Tubes versuche, würde das etwas bringen?Oder sollte ich es eher mit einem Köfi am Bleikopf versuchen?

    Grüße
     
  2. Luiz

    Luiz Gummipapst

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Themen:
    43
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Düsseldorf/ Copenhagen
    Bleib bei den No-Action-Shads und bau dir einen Zusatzdrilling am Shadende dazu. Es ist doch super überhaupt Bisse zu haben :). So macht du schon mal nichts falsch.

    Grüße
     
  3. Konsti

    Konsti Twitch-Titan

    Registriert seit:
    1. Dezember 2008
    Themen:
    31
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Das stimmt auch wieder,aber ich hatte mir so überlegt den Hakenbogen vom Jig abzukneifen und sattdessen am Kopf und am Schwanz einen Drilling, denn der Kopf nach dem Tag war wie getackert,ohne das der Jighaken auch nur 1 mal gefasst hat, was hälst du davon?Oder einfach kleinere Köder verwenden?



    Grüße
     
  4. Luiz

    Luiz Gummipapst

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Themen:
    43
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Düsseldorf/ Copenhagen
    Teilweise mache ich das auch, aber aus einem anderen Grund. Ich kneife den Haken ab um mehr Aktion aus dem Shad zu bekommen bzw. man schraubt direkt kleinere Haken drauf. Würde dann aber 2 Drillinge nehmen. Hängt auch von der Größe des Shads ab.

    Versuchs erstmal mit kompletten Jig und Zusatzdrilling. Sollte doch passen. Kann auch sein, dass die Zander am nächsten Tag wieder anders drauf sind und den Köder "volley" nehmen :).

    Kleinere Köder solltest du nicht nehmen. Klar kannst du es testen, ob die Fische dann noch den Köder attackieren... ? Du liegst doch gut bei deiner Köderwahl.
     
  5. Konsti

    Konsti Twitch-Titan

    Registriert seit:
    1. Dezember 2008
    Themen:
    31
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Also meine Köder sind 10,5cm lang, habe jetzt einen ziemlich langen Jig und am Kopf einen kleinen Drilling,mal schaun ob das geht...Aber wäre es nicht mit einem Köfi noch besser wenns die Zander sehr vorsichtig beissen?

    Grüße
     
  6. Luiz

    Luiz Gummipapst

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Themen:
    43
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Düsseldorf/ Copenhagen
    Ich angel generell nie mit Köfis. Steh da gar nicht drauf. Du kannst es probieren.

    Hau halt mal nen 2/0er Haken drauf und nen 8er Zusatzdrilling. Normal sollte ein 3/0er Haken ohne Zusatz schon reichen bei 10,5 cm. Wie gesagt es kann sein, dass die Heute schon wieder ganz anders drauf sind.

    Eventuell versäumst du auch den Anschlag oder bist zu langsam? 10,5 cm hauen sich auch kleine Zander voll weg, der Shad ist bestimmt nicht zu groß.

    Ich meine, es ist nicht einfach die Situation zu beurteilen, bin ja nicht live dabei.

    Du könntest dir noch FC davorschalten oder bissle die Jigkopfgrammzahlen variieren.
     
  7. Luiz

    Luiz Gummipapst

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Themen:
    43
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Düsseldorf/ Copenhagen
    eventuell auch vom steinigen Untergrund?
     
  8. Konsti

    Konsti Twitch-Titan

    Registriert seit:
    1. Dezember 2008
    Themen:
    31
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Denke eher nicht, denn ich habe immer wie einen nassen Sack am Ende der Schnur wenn ich den Köder anzupfe und danach sind eben die Bissspuren im Köder :?: .
     
  9. Niederbayer

    Niederbayer Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    32
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Habt ihr Schwarzmeergrundeln bei euch in der Elbe?
    Die zerbeissen mir in der Donau regelmäßig die Köder!
    Ab und zu bleibt auch einer hängen, aber von 10 Bissen im Schnitt nur einer!
    Und nur dann wenn es ein Exemplar > 15cm ist!
     
  10. hbaerbel

    hbaerbel Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Themen:
    7
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    0
    Bisher gibts zumindest in der Mittleren Elbe keine Grundeln. Hab ich noch nicht von gehört. Eine biblische Plage sind allein die Krabben. Aber nicht beim KuKö-Fischen.

    Gruß
    Kai
     

Diese Seite empfehlen