1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Zander Jigge 15-25g Köpfe + Trailer

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von AFE, 25. August 2016.

  1. AFE

    AFE Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Themen:
    24
    Beiträge:
    545
    Likes erhalten:
    421
    Hallo Leute,

    brauche mal eure Expertise.

    Ich möchte mir gerne eine neue Zanderrute kaufen.


    • Länge: 2,40-2,50
    • WG: 15-25g Köpfe plus 4" Trailer
    • kurzer Foregrip
    • langer Griff
    • sensible Spitze

    In dem Bereich gefällt mir die Hearty Rise Egi Collector 832H richtig gut. Wollte trotzdem mal nach Alternativen fragen. Grundsätzlich scheine ich auf Eging Ruten zu stehen, wegen der sensiblen Spitzen. Hatte mich letzte Woche bei Moritz mal durch das Sortiment gearbeitet und da war mir eigentlich alles zu brettig (HR Predator und co). Einzig die Night Attack war ok, da war mir der Foregrip allerdings zu lang.

    Habt ihr noch Ideen. Insb. aus dem Eging bzw. JDM Bereich vielleicht?

    Grüße
    Alex
     
  2. Spin+Fly

    Spin+Fly Master-Caster

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    607
    Likes erhalten:
    93
    Ort:
    Spreewald
    Fox Rage Terminator Shad Jigger Rapid oder noch nen Tick feinfühliger und kräftigerer Blank die Fox Pro Series 21-56g

    Beides Top Ruten für den gesuchten Bereich!
     
  3. FD2312

    FD2312 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Februar 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    301
    Likes erhalten:
    26
    Ort:
    Köln
    Die neue Tailwalk DELSOL SP2 könnte was sein :
    QUELLE:
    https://havelritter.de/angelblog/tailwalk-del-sol-angelruten/

    "DEL SOL S802H SP II


    Die neue Zander-Jigge für JDM-Liebhaber! Der optimale Bereich beginnt bei 10 g Jigköpfen und 3 Inch Ködern bis hin zu 18 g Köpfen und 4-6 Inch Ködern, das Optimum liegt bei 14 g Köpfen mit schlanken 5 Inch Gummifischen. Bei der über einjährigen Testphase mit diversen Prototypen wurden die Extreme voll ausgereizt, diese liegen bei 5 g Jigköpfen und 3-4 Inch Ködern als absolute Untergrenze und 40 g Jigköpfen mit 6 Inch Trailern als absolute Obergrenze."

    Gibt's gerade glaube ich noch zum Vororder Preis, ruf doch mal bei Nippon Tackle an.
     
  4. AFE

    AFE Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Themen:
    24
    Beiträge:
    545
    Likes erhalten:
    421
    Für 10-17g Köpfe habe ich die atec crazee eging.
     
  5. Gilmerich

    Gilmerich Twitch-Titan

    Registriert seit:
    28. August 2014
    Themen:
    1
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    45
    Hearty Rise Zander Force 832HH...fische ich selber und kann sie echt empfehlen. Zander im Fluß oder See (oder beides)?
     
  6. AFE

    AFE Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Themen:
    24
    Beiträge:
    545
    Likes erhalten:
    421
    Peenestrom im wesentlichen
     
  7. AFE

    AFE Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Themen:
    24
    Beiträge:
    545
    Likes erhalten:
    421
  8. Angelspass

    Angelspass Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    38
    Beiträge:
    1.551
    Likes erhalten:
    1.302
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Ja, eine gute Wahl!

    http://www.bite-time.de/2015/10/04/testbericht-palms-shore-gun-sfgs-89emh/

    http://www.barsch-alarm.de/showthre...re-Gun-89-EMH-auf-dem-Bodden&highlight=bodden

    André
     
  9. Spin+Fly

    Spin+Fly Master-Caster

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    607
    Likes erhalten:
    93
    Ort:
    Spreewald
    Vom Boot? Dann wäre mir die Shoregun zu lang.

    Und wenn du tatsächlich bereit bist in die Preisklasse der Egi Collector vorzudringen (>300€) dann würde ich an deiner Stelle auch in dieser Preisklasse bleiben. Und würde von den Empfehlungen hier (welche teils sogar nur auf Werbeaussagen beruhen) aus dem Low bis Mid-Budget Bereich Abstand nehmen. Auch wenn es fürs Geld gute Ruten sind, spielen die >250€ Ruten dann schon nochmal in einer ganz anderen Liga ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2016
  10. AFE

    AFE Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Themen:
    24
    Beiträge:
    545
    Likes erhalten:
    421
    Ja, vom Boot.

    Denke auch, dass die Shoregun zu lang und der Griff zu kurz ist. Muss mal meinen Kumpel die Hearty Rise messen lassen.
    Wollte mal schauen, ob es in der 200€ Preisklasse was, bzw. ob es überhaupt Alternativen zu der Egi Collector gibt.
     
  11. Spin+Fly

    Spin+Fly Master-Caster

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    607
    Likes erhalten:
    93
    Ort:
    Spreewald
    Habe ich oben genannt ;)
    Ich weiß Fox und so, kam mir auch jahrelang nicht ins Haus aber bin von diesen Ruten wirklich begeistert! Besitze selbst die Terminator Shad Jigger Rapid und die Terminator Baitforce (welche allerdings für dich deutlich zu schwer vom WG ist). Und aus dem Bekanntenkreis kenne ich die Pro Series, welche nochmal ne Ecke geiler ist.
    Sind wirklich absolut sensible Stöcker mit feinster Rückmeldung sowie Aktion (obwohl die Pro Series dabei noch ordentlich Rückgrat hat) und nicht diese steifen, tauben Zanderbretter alias Predator und Co

    Für Shadjigger 20-60g und Pro Series 21-56g gilt
    max. Köderbereich: 3" 12g bis schlanker 6" 18g
    opt. Köderbereich: 4" bis 5" an 15-25g
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2016
  12. AFE

    AFE Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Themen:
    24
    Beiträge:
    545
    Likes erhalten:
    421
    Ich schau mir die auch an. Kann mich leider nicht mehr erinnern, was ich bei Moritz alles in der Hand hatte.
     
  13. Paffi

    Paffi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Juni 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    273
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    Schwalmtal
    P&M Gunki Bushi. Habe ich schon mehrmals empfohlen. Meine Zanderjigge für den Rhein und werde sie nicht mehr aus den Händen geben


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  14. AFE

    AFE Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Themen:
    24
    Beiträge:
    545
    Likes erhalten:
    421
    Die Gunki Bushi ist einteilig oder? Das käme bei mir nicht in Frage.
     
  15. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.155
    Likes erhalten:
    360
    Ort:
    Tief im Westen...
    Spricht etwas grundsätzlich gegen die Akilas?
    Nicht JDM genug, zu günstig, mit Kork oder, oder, oder?

    Ansonsten schmeiße ich die mal ins Rennen, obwohl ich absoluter HR Fan (Night Attack z.B.) bin.
    Mehr als eine MH Akilas braucht kein Mensch um nen Zander zu fangen. Schlanker, recht straffer Blank und unter Last mit ner semiparabolischen Aktion.
    Bezüglich Bisserkennung und Rückmeldung bei Bodenkontakt halte ich mich mal zurück, denn das ist rein subjektiv.

    Was ich dir aber versichern kann, du merkst absolut jeden halbwegs vernünftigen Zanderbiss von Fischen ab 40cm. ;-)
     
  16. AFE

    AFE Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Themen:
    24
    Beiträge:
    545
    Likes erhalten:
    421
    Hatte ich auch in der Hand. Nachdem ein Kumpel mal einen unverschuldeten Spitzenbruch hatte, bin ich davon irgendwie weg.
     
  17. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.155
    Likes erhalten:
    360
    Ort:
    Tief im Westen...
    Das solltest du nicht als Kriterium sehen.
    Demnach hätte ich nie mit einer Rocke fischen dürfen. Mit meinen Rocksweeper Ruten hatte ich Zander im vierstelligen Bereich und bis auf den Verlust einer Abschlusskappe, ist nie etwas passiert.

    P.S. Die 802er Rocke wäre übrigens auch brauchbar. ;-)

    Es gibt Geschichten zu gebrochenen HR Ruten, zu Fehlchargen von FOX Ruten usw.
    Die muss nur im Laden mal hingefallen sein, oder ein Vollpfosten hat nen Aktionstest mit der Rutenspitze unter der Ladendecke durchgeführt. (Sehe ich immer wieder)
     
  18. Spin+Fly

    Spin+Fly Master-Caster

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    607
    Likes erhalten:
    93
    Ort:
    Spreewald
    Diese Anforderung...
    ...schließt m.M.n. die Akilas aus. Klar kann man damit sowie mit jeder anderen Rute nen Zander fangen und den Biss erkennen aber beim jiggen kommt es doch schon auf etwas mehr an, z.B. ist gerade in hängerträchtigen oder tieferen Gewässern ein guter Bodenkontakt das A und O
     
  19. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.155
    Likes erhalten:
    360
    Ort:
    Tief im Westen...
    Die aufkeimende Diskussion war da beendet, als du FOX ins Rennen geworfen hast. ;-)
    Wie gesagt, alles rein subjektiv!

    Von der Aktion und auch der Spitze ist die MH Akilas (NICHT H!!!) der Rapid schon recht ähnlich.

    Da brauchten wir erstmal ne Definition einer "sensiblen Spitze".
    Muss die weich sein? Darf die beim Anjiggen nachgeben?

    Wenn ich nen vernünftigen Blank habe, brauche ich keine sensible, weichere Spitze um ne Steinpackung zu merken. Wobei ich deiner Meinung bin, dass eine Predator z.B. keine gute Zanderrute ist! ;-)
     
  20. AFE

    AFE Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Themen:
    24
    Beiträge:
    545
    Likes erhalten:
    421
    Ich sehe schon. Wir brauchen einen großen Zander Rutentest am Peenestrom.
     

Diese Seite empfehlen