1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

zander im see

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von nano, 16. November 2010.

  1. nano

    nano Gast

    ich will es mal auf zander in einem mir bekannten see probieren. hab aber nich allzu viel erfahrung beim zanderangeln.
    wie geh ich das an?
     
  2. Haidiho

    Haidiho Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Januar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    75
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Naja, bevor keiner was schreibt :)

    1. Wie ist der Zanderbestand? Gibt es überhaupt welche? Ist ja nicht selbstverständlich :D

    2. Wie ist der Hechtbestand? Sehr wichtig für die Auswahl des Vorfachmaterials! Bei gutem Hachtbestand kein Fluorocarbon sondern Flexonit bzw. Stahl.

    3. Willst du tagsüber, bei Dämmerung oder in der Nacht angeln? Dämmerung ist wahrscheinlich zu empfehlen.

    4. Welche Montage? Pose oder Grund(blei)?

    Bei Pose ist die Montage von Luc Coppens zu empfehlen. Gibt es glaub ich bei Youtube ein Video von F&F.

    Bei Grund(blei) würde ich einen halbsinkenden Sbirulino nehmen und dann Standard: Perle, Wirbel, Vorfach mir aufgezogenem KöFi oder Schwanzstückfetzen. Fertig Aus. (Youtube-Video vom Raubfisch)

    Eine weitere Möglichkeit ist ein Grundblei am freilaufendem Seitenarm (Youtube: Spezial - So fängt man Zander 2/3)

    5. Welche Spots? Sollen mal andere ihre Meinung kundtun aber in Prinzip die Klassiker. Zur warmen Jahreszeit sind Seerosenfelder immer ganz gut oder Stellen mit überhängenden Bäumen.

    Ich hoffe das hilft dir weiter und animiert andere Spezies noch etwas zum Besten zu geben.

    Petri heil!
     
  3. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Ich denke er redet vom Spinnfischen. Oder lieg ich da falsch?

    Überhängende Bäume? Seerosen? Das grosse Angelwoche Abo?
    NEIN

    Suche Tagsüber die tiefen stellen ab. Oder stellen die sich durch veränderungen auszeichnen, wie übergängen vom tiefen in flache Buchten z.B. Oder steinige abschnitte am Grund.

    Mit dem rest hat der Haidiho aber recht. Solange man nichts genaues weiss kann dir keiner was genaues sagen.
     
  4. Haidiho

    Haidiho Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Januar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    75
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wie ist das bitte mit dem Abo gemeint?!?

    Sind lediglich die Tipps, die ich gelesen, gesehen oder selbst probiert habe.
     
  5. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Zander ist kein Fisch der sich einstände am Gewässerrand sucht.
    Meistens stehen sie in Gruppen in Tiefen Gumpen oder ähnlichen Stellen.
    Kanten am Gewässergrund sind gute Stellen.

    Seerosen dagegen weisen auf geringe Tiefe hin. Da kannst du es am abend mal versuchen wenn die Zander jagen aber unter normal Umständen angelst du da komplett am Fisch vorbei.
    Was du da beschreibst klingt wie ein Wegweiser zu kleineren Hechten.
     
  6. Haidiho

    Haidiho Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Januar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    75
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Deshalb habe ich ja auch Angeln in der Dämmerung empfohlen :D
     
  7. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Zusammengefasst:

    Abends und nachts mit flachlaufenden Minnows in den Flachwasserzonen und tagsüber am Gewässergrund mit gejigten Gummifischen.

    Plumpsangeln würde ich nicht, ist langweilig und schlecht geeignet zum Fische suchen. Kannst du machen wenn du das Gewässer kennst und weisst wo Zander sind. Aber langweilig ists dann immer noch :)
     
  8. Tomasz

    Tomasz Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    227
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    BLNFRDRCHSHN
    Ich angele, und fange daher auch, meine Zander nur im See. Das sie in der Dämmerung/Nacht besser beissen, konnte ich dabei noch nicht ausmachen.
    Gute Stellen sind steil abfallende Kanten. Wenn Du keine Hinweise/Echolot für solche Stellen hast, sind Inseln und in das Wasser reinragende Halbinseln gute Stellen um hier an den Kanten zu fischen. Dabei sollte man aber wie auch schon vorher gesagt auf harte Untergründe achten. Schlamm bringt hier garnichts. Mitunter stehen sie aber auch an markanten Stellen im Wasser, wie eingestürzte Bäume, Steganlagen und Poller im Wasser.
    Am besten eignen sich Gummis in 3" bis 5". Farbe je nach nach Trübung des Gewässers und Lichtverhältnissen (Sonne/Wolken). Bei mir klappen die Farben chartreuse bei schlechten Lichtverhältnissen und arkansas shiner bei guten Lichtverhältnissen.
    Der Köder sollte dabei stets nahe am Grund geführt werden z.B. durch die Faulenzer-Methode.
    Bei größeren Seen macht es dabei nach meiner Erfahrung eher Sinn nach ca. 15 min ohne einen Biss die Stelle zu wechseln und die Fische so zu suchen, als lange einen Spot zu beangeln. Diese fängigen Spots können aber jeden Tag woanders liegen. Daher muss man sie oft auch jeden Tag aufs neue suchen.

    Gruß

    Tomasz
     
  9. perchhunter84

    perchhunter84 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    30. Oktober 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    19
    Likes erhalten:
    0
    also an den seerosen konnten wir meist nur am ende der laichzeit zander erbeuten, hin und wieder ging einer auch später an den haken aber als hot spot würde ich die seerosen nicht bezeichnen. ich bevorzuge lieber unterwasserplateus.
     
  10. nano

    nano Gast

    nun ja jetz nich lachen, ich weiß nur darum, dass da zander drin sind, weil ich beim köderfischangeln nen 60er an der bauchflosse gehakt hab. solln aber auch große drin sein. guter hechtbestand, ehemaliger braunkohletagebau glaub ich. und ja ich rede vom spinfischen.
    boot is verboten
     
  11. buebue

    buebue Gummipapst

    Registriert seit:
    5. Februar 2009
    Themen:
    21
    Beiträge:
    911
    Likes erhalten:
    0
    ->stahlvorfach :D

    mehr kann ich dazu nicht sagen=P
     
  12. Hechtpittner1

    Hechtpittner1 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Au/am Rhein
    Wie mienst du das mit stahl? Also ein stahlvorfach würde ich auf Zander nicht verwenden da sie sehr vorsichtig sind lieber ne dünne fireline da würde ich lieber nen Hecht verlieren und ohne stahlvorfach angeln anstatt fast keine Zander zu fangen
     
  13. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    mit dieser aussage haben sie sich soeben selbst disqualifiziert für die angelfischerei in deutschland...
    solch denkende leute benötigt man hier nämlich nicht!!!

    da würde ich sagen bleib lieber direkt zu hause als das ein fisch aufgrund deiner angelmethode verloddern muss!
     
  14. meierchen_online

    meierchen_online Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. August 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    177
    Likes erhalten:
    0
    Kann man diesen Trottel nicht einfach kicken?! Bei soviel Blödheit platzt mir ne Stirnader!
     
  15. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Das wollen wir aber nicht, dass es hier Verletzte gibt.
    Ruhig bleiben, auch wenns ein wenig schmerzt.
     
  16. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.079
    Likes erhalten:
    448
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
  17. helmers

    helmers Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Nimm bei Hechtvorkommen einfach Flexonit. In der Dämmerung und bei trübem Wasser ist das kein Thema für die Zander.
    Außerdem macht son Hecht als "Beifang" auch Spaß, so what?
     
  18. Veit

    Veit Gummipapst

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Themen:
    13
    Beiträge:
    867
    Likes erhalten:
    0
    Ich würde an einem solchen Gewässer zunächst mal eine Stelle suchen, wo du verschiedene, möglichst auch größere Tiefen in Wurfweite hast. Außerdem solltest du darauf achten, dass der Grund dort eine eher feste Struktur hat, also kiesig oder sandig. Schlamm und Kraut mögen Zander überhaupt nicht.
    Da am See oft große Wurfweiten notwenig sind, sollte das Gerät auch dafür geeignet sein. Gut gefüllte Rollenspule, dünne und runde Geflochtene (in möglichst unauffälligen Farben). Als Vorfach insbesondere an sonnigen Tagen lieber dickes Fluorocarbon statt dünnem Stahl. Die Bissquote geht sonst enorm zurück, das gleiche gilt bei Verwendung von gelber Geflechtschnur.
    Als Köder solltest du schlanke Gufis mit dezenter Aktion verwenden. Also kleiner Schaufelschwanz oder Gabelschwanz. Diese werden an einem Rundjigkopf mit kurzem Jighaken und Zusatzdrilling montiert. Alle anderen Kopfformen minimieren die Wurfweite deutlich.
    Bei trübem Wasser dürfen gerne auffällige Köderfarben wie gelb, grünglitter oder weiß verwendet werden, ist die Sichttiefe größer geht braun besser.
    Den Köder im Winter mit 1 - 2, im Sommer eher mit 3 schnellen Kurbelumdrehungen faulenzen. Wenn du jiggen willst, dann die Rutenspitze nicht zu stark anreißen.
     
  19. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    also bei uns ziehen die zander immer in eine bucht extra rein die schlammig ist, auf der riesen wasserfläche freuen sich die zander wenn das laichkraut hoch kommt und sie den ganzen sommer über sich in den bereich verstecken können...

    so unterschiedlich ist das-kann man gar nicht glauben...

    zu dem dicken fluorocarbon beim zanderangeln-stört das dann aber nicht mehr den lauf des köders?
    und somit wird die höhere bissquote aufgrund der unauffälligkeit wieder kompensiert?
     
  20. ChrisB

    ChrisB Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    26. Oktober 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Malsch
    jA, jA, zANDER Sind Schon Sonnige gEMÜTER. uND So Verschieden.
    wOBEI Ich Denkende mENSCHEN, Nicht Nur Für Die aNGELFISCHEREI, Wichtig Finde.
     

Diese Seite empfehlen