1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Zander baitcast combo

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von luxtwitcher, 16. September 2013.

  1. luxtwitcher

    luxtwitcher Barsch Simpson

    Registriert seit:
    1. Juni 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Guten Abend ,
    Ich war letztens mit einem Freund und dessen Vater auf den Zander angeln und sonst angelte ich fast nur auf Barsch mit ultraleichtem Material doch ich wollte nun umsteigen und ebenfalls auch auf Zander/kapitale Barsch angeln und somit dann auch wegen des grösseren Wurfgewicht auf Baitcaster umsteigen !

    Die Combo wird wie bereits erwähnt benutzt um dicke Barsche und Zander zu angeln ! Ich fische in Luxemburg an einem Stausee also ein stehendes Gewässer :)
    Die gesamte Combo sollte um die 200 Euro liegen auch gerne billiger da ich noch Student bin und nicht so viel Geld habe :)
    Vielen Dank
     
  2. steffn

    steffn Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. Juli 2012
    Themen:
    12
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    Nabend,

    um ein paar weitere Angaben wirst leider noch liefern müssen.
    Was für Köder willst denn fischen. Was für Jigköpfe (Gewicht) musst du nutzen?
    An einem Stausee brauchst ja besitmmt auch genügend Wurfweite? Also wäre eine zu kurze Rute vielleicht nicht das richtige, es sei denn du angelst vom Boot?
     
  3. luxtwitcher

    luxtwitcher Barsch Simpson

    Registriert seit:
    1. Juni 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Also Ich fische vom Boot aber auch von Land würde aber sagen dass eine Rute um die 2.5 m eine gute Wahl wäre nur welche ...
    Zum Wurfgewicht beziehungsweisen den Ködern wäre es so von 10g bis 30g hauptsächlich fisch ich mit jigköpfen von 10gr + gummi wie auch mittlere Wobbler wie aber auch manchmal Drachkovitch systeme :)
    lg Luxtwitcher
     
  4. Mirko111

    Mirko111 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    14. Juni 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nähe Rendsburg
    Hallo also ich Fische als combo die yasei speed jigging h mit der revo stx bin begeistert von der combo an wg hab ich meist 14 Gramm kopf + Gummi geht sehr gut. Preislich kann es da bei die knapp werden.
     
  5. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Du musst wahrscheinlich in ein niedrigeres Preissegment gehen. Als Rute eine Vendetta 902MH Cast oder ne 802MH Venerate Cast. Kenne beide Ruten und die sind nicht verkehrt bei dem kleinen Geld (Test Venerate siehe Sig.Link).

    Jetzt hast du bei der Rolle mehr Luft nach oben, lieber später nochmal ne wertigere Rute gekauft wenn du es überhaupt brauchst. Hier wäre die aktuelle STX eine Option. Um die 180€ oder du nimmst die "alte" STX - gibts noch neu für um die 140€.
     
  6. Spinfisher95

    Spinfisher95 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. Juni 2012
    Themen:
    4
    Beiträge:
    93
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Emsland
    Also ich fische auf Zander vom
    Boot und vom Ufer mit einer Gunki Hayashi und einer Revo SX. Die beiden harmonieren super und die Rute hat genug Rückrat für richtig dicke Zander!
     
  7. pike_on_the_fly

    pike_on_the_fly Master-Caster

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    647
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    Bei 200€ Budget bist Du mit einer Spinning-Kombo besser bedient, denn da findest Du im 100€ Bereich jeweils eine ganz brauchbare Rute & Rolle.

    Für eine stimmige BC-Kombo solltest Du allein für die Rolle 150-200€ ausgeben, z.B. die Chronarch 201E7 (oder die alte Curado 201E7, ist baugleich zur neuen Chronarch - NICHT die neue Curado G-Serie!) und gleiches Budget nochmal mind. für die Rute einplanen, die ich als Allround-Gerät in 8' und mit 1Oz empfehlen würde.

    Gruß, Matthias
     
  8. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0
    Da muss ich pike_on_the_fly zustimmen! Als Rolle mindestens ne Chronarch, besser noch ne Zillion und das sprengt dann schon den Rahmen. Du willst ja länger Spaß dran haben und bei BC-Combos sollte das Gerät schon sehr gut abgestimmt sein. Sonst wirst du schnell unzufrieden.
     
  9. Toarm

    Toarm Gummipapst

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Themen:
    26
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Meine
    Bei der Rute kann ich ne Skeet Reese C-Rig/Swimbait empfehlen. Ist 2.28m lang und ist super zum Zander jiggen am Kanal, oder sonst wo. ich habe ne BassPro Pro Qualifier drauf und die ist richtig gut, nur leider in D schlecht zu kriegen...schlägt viele hier erhältliche Rollen um längen und das bei momentan 79$
     
  10. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Ich weiß ehrlich gesagt nicht warum man für diese Geschichte ins hochpreisige Segment abdriften sollte!? Ist ja nicht so das ein 100-150€ Rolle nach nem Jahr auseinander fällt.
     
  11. BigBarra

    BigBarra Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Denke ich auch. Hier kommen doch gar keine leichten Köder zum Einsatz. Die Belastung beim Jiggen macht auch ne günstige BC deutlich besser mit, als die meisten Statios. Und kämpfen tut selbst ein großer Zander nicht so berauschend. Ich denke durchaus, dass man für etwas über 200€ ne sehr ordentliche Kombi bekommt. Ruten und Rollen für je unter 100€ gibt es z.B. von P&M Gunki.
     
  12. pike_on_the_fly

    pike_on_the_fly Master-Caster

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    647
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    Naja, ich habe mit der Curado/Chronarch 201E7 ja kein HighEnd-Gerät empfohlen - das ist bewährte und robuste Mittelklasse, die zudem auch die entsprechende Übersetzung zum jiggen mitbringt. Darunter würde ich persönlich aber auch nicht gehen wollen, um wirklich entspannt werfen und fischen zu können.

    Günstigere Rollen werden natürlich nicht gleich auseinanderfallen - das ist Blödsinn - aber man merkt den Unterschied schon. Wenn jemand mit günstigerem Gerät glücklich ist - OK, empfehlen werde ich das jedoch nicht, sondern eben nur das, was sich bei mir persönlich im Einsatz bewährt hat.

    Gruß, Matthias
     
  13. BigBarra

    BigBarra Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Das ist durchaus nachvollziehbar und richtig und hat natürlich für den einzelnen auch was mit der Freude am Fischen zu tun. Ich denke allerdings, dass es bei dem genannten Köderspektrum und Einsatzzweck kaum wirklich merkliche Unterschiede gibt. Bei den Rollen sicherlich noch eher als bei den Ruten. Klar ist es sicher besser, wenn er mit ner Chronarch oder mit ner Zillion loszieht, aber auch im genannten Budget findet er eben sicher was brauchbares. Und bei einigen ist das Budget eben sehr entscheidend, damit man überhaupt etwas anschaffen kann.
    Schwierig wird es eben wirklich bei sehr kleinen/leichten oder sehr schweren Ködern. In der mittleren Gewichtsklasse zwischen 15 und 50g gibt es sehr viel, was man gut und ausdauernd fischen kann.
     
  14. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0
    Klar kommt man auch mit günstigeren Alternativen hin, keine Frage! Aber ich empfehle auch nur das, womit ich selbst Erfahrung habe!

    Aber ich sehe es anders und man merkt nen riesigen Unterschied von ner Zillion z.B. zu ner < 100€ Rolle! Und ich hab halt schon den ein oder anderen erlebt, der sich erst ne Günstige gekauft hat und dann nicht zufrieden war und letztendlich 2 mal gekauft hat!
     
  15. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Du hast vollkommen recht, aber zwischen 100€ und 400€ ist ein großer Unterschied. In dem vorgeschlagenen 100-150€ Bereich sind zbsp. Premier Gen2, Revo S und SX zu finden. Diese Rollen reichen für ihn locker aus.
     
  16. pike_on_the_fly

    pike_on_the_fly Master-Caster

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    647
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    Moin,

    aber genau das ist der springende Punkt, warum ich gerade zum Zanderangeln in der Preisspanne eine Spinning empfohlen habe: bei der Rute genügt eben auch nicht jedes beliebige Modell, wenn man wirklich "Vollkontakt" auf Zander fischen will (da gibt es durchaus große Unterschiede in der Rückmeldung/Sensibilität). Ich würde da eher beim Preis der Spinnrolle noch etwas weiter runter gehen, um erstmal eine bessere Rute fischen zu können, denn bei der Spinning ist die Performance der Rolle nicht so entscheidend für den Fangerfolg wie bei der Baitcaster. D.h. anstatt eine vernünftige BC-Rolle für 150€ mit einer 50€ Rute zu kombinieren, würde ich eher eine 60-80€ Spinnrolle mit einer 120-140€ Rute kombinieren, um die max. Performance beim fischen herauszuholen.

    Gruß, Matthias
     
  17. BigBarra

    BigBarra Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Glaub ich Dir alles und stimme Dir auch 100%ig zu....aber er möchte eben ne BC-Combo!
     
  18. CKBW

    CKBW Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. Dezember 2012
    Themen:
    21
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    3
    Als rolle zb ne Revo sx

    Als Rute zb, ne veritas cast in H, 2,14m lang und mit einem WG von 11-42g

    das sollte mit einem Budget von 200€ drin sein
     
  19. Shira11

    Shira11 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    29. Dezember 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    Ich schließ mich der Meinung an! Ist eine sehr Harmonische Kombo!
     
  20. peltast

    peltast Twitch-Titan

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    69
    Likes erhalten:
    0
    Von Berley gab es die alte Ripple Pro - Serie mit dem gelben Strich oben drauf ... sehr schnell und sensibel ... gabs auch als Caste in 2,40 und 2,70 ... habe noch eine von (ich glaube) 15-45 g ... gibts auch manchmal in der Bucht für nen schmalen Taler.
     

Diese Seite empfehlen