1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wurfgewicht Amerikanische Ruten

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Wuaschdbrod, 8. Dezember 2012.

  1. Wuaschdbrod

    Wuaschdbrod Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    19. Juni 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    0
    Hallo, ich habe gehört dass die Wurfgewichtsangaben bei amerikanischen Ruten auf das optimale WG beogen sind. Ist da was dran ?
    ALso wenn z.b. bei der LC Sammy 7-42g angegeben sind, verträgt die dann noch 40g Köder, oder ist bei z.b. 30 Schluss wie bei den meisten deutschen angaben ?

    Gruß Max
     
  2. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.059
    Likes erhalten:
    214
    Ort:
    63303 Dreieich
    Servus,

    mich würde es wundern, wenn auf einer US Rute WG Angaben in GR drauf stehen.... Amis geben die Eigenschaften der Ruten in Oz (Unzen) an.

    Und so wie ich das von amerikanischen Blanks kenne steht da explizit das Lure Weight ( z.B: 3/16 oz bis 5/8 Oz) auf den Blank was dann wirklich das optimale Ködergewicht bedeutet.

    Pauschal kann man nix sagen - aber wenn der Hersteller einen Bereich angibt der ein Minimum und ein Maximum definiert - sollten die verwendeten Köder am besten nicht bei den extremwerten, sondern in der Mitte der Grenzen liegen.
     
  3. Wuaschdbrod

    Wuaschdbrod Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    19. Juni 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    0
    klar stehen sie in oz drauf, aber man kann sie ja umrechen. ;)
     
  4. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.059
    Likes erhalten:
    214
    Ort:
    63303 Dreieich
    Ah ok.. dann machts Sinn ;)

    In meinen Augen sind die Amis ob bei Schnüren etc. ehrlicher was die reele Belastbarkeit angeht....

    Ich fische z,B neuerdings nen MHX Mag Bass Blank (selbst aufgebaut) der ein WG (Lure Weight) von ca. 7-17,5 GR laut Umrechnung hat. Spaß macht der Blank so ab 9-10gr und aufgrund seiner Fast Tapper Aktion macht der die 17gr locker mit. Ab 21 Gr nimmt die Performance aber ab!

    Daher gehe ich bei deiner Rute von aus, dass die je nach Aktion (Fast Tapper, medium Tapper usw.) früher an die Grenze kommen wird.

    Viele vergessen beim WG auch, dass der Köder unter Wasser ja auch ne Aktion hat. Nen schmalen Twitchbait kannste natürlich leichter einleiern, als nen dicken Crank!
     
  5. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Auf den US Ruten steht kein "Wurfgewicht", sondern ein "Lure Weight" also Ködergewicht. In der Regel bedeutet das dann das optimal zu führende Gewicht des für die Rute gedachten Ködertyps.
    Für unsere Verhältnisse übersetzt würde man häufig ca. das doppelte an Wurfgewicht draufschreiben.
    Bei Schnüren ist die Knotentragkraft angegeben, bei uns die lineare Tragkraft. US Schnüre sind bei gleicher Angabe also einiges stärker.
     
  6. yoshi-san

    yoshi-san Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.312
    Likes erhalten:
    601
    Ort:
    die Maus...
    Weisst Du, ob es da ein Standard-Verfahren gibt, um die zu ermitteln? Bezieht sich die Festigkeit immer auf einen bestimmten Knoten?
     
  7. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Dass es ein Standard verfahren gibt bin ich ziemlich sicher. Auf die US Angaben der Tragkraft ist Verlass, also gibts da offenbar irgendeine Norm / Gesetz.
    Welcher Knoten kann ich nicht sagen würde auf den Palomar tippen, aber das ist geraten.
     
  8. Wuaschdbrod

    Wuaschdbrod Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    19. Juni 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    0
    Das heisst, wenn ich zb die WFT Penzill Vertical cast (-38g) und die LC Sammy vergleiche (- 1 1/2 oz), dürfte die Sammy weitaus mehr abkönnen ?!
     
  9. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    In dem Fall vielleicht nicht, denn die LC Sammy ist vermutlich für Topwater Köder und die machen ja kaum Druck bei der Führung.
     
  10. bassproshops

    bassproshops Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. Juni 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    271
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    37133 friedland
    hi,
    nur ne kurze anmerkung zur lc...
    also ich habe die pointer aus der serie, netter stecken...
    Aber steht auch 1 1/2 drauf und ist übertrieben, die arbeitet zwischen 5 und 20gr. in meinen augen. perfekt so bei 10g...
    :)
     
  11. joker

    joker Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Themen:
    9
    Beiträge:
    375
    Likes erhalten:
    136
    In den japanischen/amerikanischen Shops wird zu den einzelnen Ruten ein Anwendungsgebiet oder/und Ködergewichte angegeben! In der Regel sind diese recht exakt und wenn man sich beim Rutenkauf daran orientiert ist ne unangenehme Überraschung meist ausgeschlossen!

    Bsp:

    http://www.tacklewarehouse.com/G_Loomis_NRX_Casting_Rods_Blue/descpage-GNRXC.html

    http://www.japanprofishing.com/rod/evergreen/evergreen-temujin-crossfire-txfc-62m-pantera.html

    Da finde ich haben deutsche Shops etwas Nachholbedarf! Da findet man oft als einzige Beschreibung ein Wurfgewicht (oft weitab der Realität) und den Hinweis, daß die Rute auch "spielend mit großen Fischen zurechtkommt" :lol:
     
  12. Breamhunter

    Breamhunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wunstorf
    Hier bei uns gibt es ja auch Stecken mit einem WG von 5 - 100 gr. :D
     
  13. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.082
    Likes erhalten:
    456
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Aber nur echt mit Kopierungsschutzcode und Gravur sowie Original-Futteral mit PB-Schriftzug und Namen der Rute ! :mrgreen:

    So'n Blech. :lol: :wink:
     

Diese Seite empfehlen