1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wolgazander?

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von Barschbernd, 31. August 2014.

  1. Barschbernd

    Barschbernd Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.312
    Likes erhalten:
    214
    Ort:
    Machdeburch
    Mahlzeit,

    mein bester (Angel)kumpel war heute an einem meiner Hotspots am MLK unterwegs. Nach einem Zander und ein paar Barschen, konnte er den Kollegen unten landen. Ich war unterwegs am Hausgewässer und kann daher den Fang nur vom Foto her begutachten. Meiner Meinung nach hat er da einen Wolgazander gehakt (keine Hundszähne und Streifen bis in den Bauchbereich). Er meinte auch, dass er solche Gesellen schon öfter hatte. Mit der Thematik Wolgazander hat er sich noch nicht weiter beschäftigt und die Jungs immer wieder zurück gesetzt.

    Da ich mir nicht ganz sicher bin, wollte ich mir nochmal eure Meinung einholen. Fänge von Wolgazandern sind mir in unserer Region noch nicht bekannt, ist aber nur eine Frage der Zeit...genau wie ich die Grundeln hier bald erwarte...

    Was meint ihr???

    [​IMG]
     
  2. UL-Tobi

    UL-Tobi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    158
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    SH
    Moin.
    Auf dem Bild ist es für mich nicht ganz so leicht die Zanderart zu bestimmen :| aber ich denke Du liegst nicht falsch.

    Aber generell ist der Wolgazander im MLK längst angekommen. Die ansässigen Vereine in der Region um Braunschweig haben schon vor längerer Zeit darüber informiert wie die Art zu erkennen und zu behandeln ist.
    Neben der nicht vorhandenen "Hundszähne" gab es noch weitere Merkmale... kann ich aber nicht mehr sagen was es war. Ich fische jetzt an der Unterelbe, da gibt es das Problem noch nicht.

    Das ärgerliche am Wolgazander ist ja leider das seine max. Größe in den meisten Fällen am Mindesmaß kratzt, woduch wir im laufe der Zeit unseren eigenen Zander systematisch ausrotten werden :(

    Ist im ganzen ein sehr heikles Thema. Da die richtige Gegenmaßnahme zu finden wird nicht leicht. Da wird es viel Diskussionbedarf geben.
     
  3. Toarm

    Toarm Gummipapst

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Themen:
    26
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Meine
    Im Bereich von Wolfsburg ist der MLK voll mit Wolgazandern. Auf einen Richtigen, fängt man mittlerweile zwei Wolgis.
    Die erste Grundel hatte ich vor ein paar Wochen auch schon. Hab diese dem Niedersächsichen Fischerverband gemeldet und mir wurde gesagt, dass es die östlichste Grundel ist die bisher für den MLK gemeldet wurde...
    Geh mal davon aus, dass Du nächstes Jahr viel Besuch bekommen wirst!
     
  4. Kaprifischer1973

    Kaprifischer1973 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. März 2012
    Themen:
    9
    Beiträge:
    447
    Likes erhalten:
    24
    Das würde ich so nicht sehen!
    Dieser Wolgazander ist bei uns in der Donau (Österreich) gefangen worden.
    http://www.sportfischereiverein-krems.at/bildergalerien/aktuell-1/7414249e241223b0a/d005.html
    Und Wolgazander über 50cm sind keine Seltenheit!
    Die Angaben des Maximalgewichts und Länge sind schlicht falsch bzw. veraltet.
     
  5. Toarm

    Toarm Gummipapst

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Themen:
    26
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Meine
    Im Bereich Braunschweig/ Wolfsburg hat der Wolgazander gar kein Mindestmaß...muss immer entnommen und gekillt werden...bin schon böse beschimpft worden, weil mir einer wieder reingefallen ist...
     
  6. Breamhunter

    Breamhunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wunstorf
    Jo is so ! Guckst Du hier ;-)
     
  7. Toarm

    Toarm Gummipapst

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Themen:
    26
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Meine
    weiß ich doch, was soll dieser Hinweis also?
    Ich halte das halt für Fischfaschismus....
     
  8. Barschbernd

    Barschbernd Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.312
    Likes erhalten:
    214
    Ort:
    Machdeburch
    Spezielle Festlegungen gibt es bei uns nicht. Allerdings habe ich jetzt erfahren, dass erste Fänge bereits Ende 2012 in der Höhe von Haldensleben gemeldet worden. Daraus resultiert der folgende Hinweis: Information für das Beangeln des Mittellandkanals .

    Nun sind sie ja scheinbar da und ich sehe das ehr positiv, noch ein barschartiger Zielfisch mehr am MLK ;-)...machen ab einer bestimmten Größe auch Spaß an der Barschrute und das mit dem Ausrotten wird wohl nicht wirklich was...
     
  9. blazer

    blazer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Dezember 2008
    Themen:
    24
    Beiträge:
    109
    Likes erhalten:
    0
    Sehen doch nett aus ;-)
     
  10. barschhunter2

    barschhunter2 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    30. August 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
  11. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Na dann mal schnell weg mit dem Eindringling...
    Und wer kümmert sich dann um die voll gekippten Vereinstümpel mit den Spiegel und Schuppenkarpfen?
    Es widerspricht sich ja schon, da er kleinwüchsig ist wird er eben meist als Erwachsener an die Angel gehen, und die Angler schaffen es dann eh nicht alle zu entnehmen, somit wird man denkt ich nur abwarten können was der Mensch dort wieder verbockt hat und welche Auswirkungen das haben wird...


     
  12. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Richtig Lui. Verbannt werden soll nur, was prinzipiell Schaden (aus Sicht des eigenen Interesses) anstellen kann.
    Siehe Grundel...sie dient den Zandern als potentielles Futter zu Teenizeiten..und alle freuen sich über den wachsenden Bestand der Zander (beispielsweise im N-O-K).
    Die Schäden als Laichräuber bei weniger interessanten Arten wie einigen Weißfischen spielt vorerst keine (große) Rolle in der Debatte.

    Allerdings befürworte ich auch eine Entnahmepflicht, wenngleich vermutlich hoffnungslos, gesetzt den Fall, dass wenige Tiere genügt haben, um überhaupt für eine augenscheinlich umfassende Vermehrung gesorgt zu haben.
     
  13. barschhunter2

    barschhunter2 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    30. August 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
    Hier geht es darum das wir eine weitere Fremde Art in unserem Ökosystem haben. Wie weit sich die Auswirkungen auf den Zander auswirken kann nur vermutet werden. Aber bevor du das Argument mit den Karpfen auf den Tisch bringst solltest du vielleicht auch mal bedenken das der Zander auch nicht ursprünglich hier bei uns vorkommt sondern ebenfalls durch Besatzmaßnahmen eingebracht wurde! Wir bekommen den eingeschleppten Wolgazander zwar nicht mir aus dem Ökosystem verbannt, aber man kann versuchen seinen Verbreitungsradius einzugrenzen bzw. die Population im Zaun zu halten. Es gibt leider genug negative Beispiele von eingeschleppten fremden Tierarten, welche sich negativ auf das Ökosystem unter Wasser ausgewirkt haben.


     
  14. Toarm

    Toarm Gummipapst

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Themen:
    26
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Meine
    Die Viecher wachsen übrigens extrem schnell. Hab ich letztes Jahr noch Wolgis mit 30cm gefangen sind sie dieses Jahr schon bei 45-50cm
     
  15. Barschbernd

    Barschbernd Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.312
    Likes erhalten:
    214
    Ort:
    Machdeburch
    Und wer hat das ganze verbockt? Unsere Spezies. Die Jungs können nichts dafür, genau so wenig wie die Waschbären, Marderhunde, Minks, Wollhandkrabben, Ochsenfrösche, Schwarzmundgrundeln....den Verbreitungsradius einzugrenzen bzw. die Population im Zaun zu halten, wo hat das den mal funktioniert? Wir werden ja noch nicht mal mit städtischen Wildschweinrotten fertig!

    Sie sind jetzt nun mal da, werden auch bleiben und noch weiter wandern. Daran ändern wir nichts mehr. Mit der Schuld müssen wir leben!!!
     
  16. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Welt he negativen Beispiele gibt es denn?!
    Mir fällt fix die Grundel ein, Futterlieferant...
    WOllhandkrabbe , Futterlieferant...
    Und wenn denn der Zander auch nicht heimisch ist genauso wenig wie die Karpfen warum muss nun unbedingt der Wolgazander ausgerottet werden?!
    Wie gesagt da er kleinwüchsiger ist wird es so kommen das die Angler eben an vielen Exemplaren vorbeiziehen und somit der Angler gar keine Möglichkeit hat dort irgendeine Ausbreitung zu verhindern...
    Können sich die Goldzahnkormorane freuen und demnächst die Wolgis nehmen und ab und an mal einen richtigen Zander, denn Verwechslung kann ja mal vorkommen...


    Wenn sie so schnell wachsen ist es doch der top Fisch im MLK zum Beispiel hier in Hannover er viel Nachzucht, viel zum entnehmen würde hier in die runde des FVH super passen, wo man eh nur noch Minis angelt da alles was Maß hat abgekloppt wird....


     
  17. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    @barschhunter2 ... HIER bei uns, also östlich der Elbe ist der Zander schon heimisch, wenngleich an seiner ursprünglichen westlichen Verbreitungsgrenze.
    Allerdings weiss ich nicht wo Du wohnst, sodass Deine Aussage auf Dich bzw. Deinen Standort auch zutreffen kann ;)

    @Lui...Wollhandkrabbe, keine Probleme? Dann ist Dir glaube was entgangen.
    Grundel, keine Probleme? Nicht sichtbar im Moment aber existent. Was frisst denn eine Grundel so? Na?
     
  18. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Alles was nicht angenagelt ist oder nicht ganz fest angenagelt ist :)
    Klar, auch Laich. Das machen aber alle Fische und sogar Enten. Die Grundel...sie war bei uns auch kurz da, auch in Stückzahlen,
    aber das hat sich schon wieder eingependelt. Da haben sich die Stipper mal ein paar Monate gefreut, weil sie eh schon Jahre nicht mehr am Wasser waren, haben ihre Friteusen gefüllt und jetzt ists wieder gut.
    Soll heissen: irgendwie ist trotz Grundel alles beim Alten. Ich glaube die Panik die mal kurz vorhanden war war unbegründet. Zumindest hoffe ich es. Das gilt jetzt für den Rhein bei uns.
    Was passiert, wenn die Viecher in die wenigen noch halbwegs intakten Nasen-/Barben-/Äschengewässer einfallen mag ich mir gar nicht ausmalen. Denn dort fehlen die natürlichen Feinde.
    Will sagen: wäre schon gut, wenn man sie an der Ausbreitung hindern kann, keine Frage. Auch wenn die große Katastrophe bisher nicht erkennbar ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2014
  19. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Bisher sind mir nur Platte und Zander mit vollen Bäuchen von den Wollhandkrabben untergekommen...
    Was richtet das Biest denn an?
    Und die Grundel ja frisst lach, aber ich glaube nicht das es ihr möglich sein wird die Weißfische zu verdrängen, denn von denen gibt es ja zu hauf überall. ..


     
  20. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Überall nicht. Rotaugen, Lauben und viele andere Arten sind bei uns im Rhein nicht mehr vorhanden.
    Barben gibts noch einige, Brassen auch. Döbel vereinzelt und das wars schon fast.
     

Diese Seite empfehlen