1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

wolfram oder was?

Dieses Thema im Forum "Zubehör" wurde erstellt von perchman, 21. April 2004.

  1. perchman

    perchman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo gemeinde,

    ich habe gestern "aus versehen" mal vorfächer aus wolfram erstanden, weil es sehr geschmeidig und dünn aussieht.
    die tragkraft ist mit 8 kg angegeben. nun hatte ich ganz früher schonmal mit wolfram geangelt (weil es stahlvorfächer nicht gab) und eigentlich keine so tolle erinnerung daran, weil das ein ziemlich dickes, steifes und verkräuseltes teil war.
    anglerkollegen haben mir auch eher abgeraten (reiß zu schnell. hält keine hänger aus zu empfindlich ect.). hat überhaupt jemand schon positiver erfahrungen damit gemacht?

    petri
     
  2. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    Ich habe früher mit 70cm langen Wolfram Vorfächern auf Karpfen geangelt.
    Das sah folgendermaßen aus:
    Birnenlaufblei, Perle, Wirbel, 70cm Wolfram und 30cm Mono mit Haken.
    Köder waren damals übrigens Kartoffeln.
    Jedenfalls hatte das Wolframvorfach den Zweck die Seerosenstengel im Drill durchzuschneiden und den hat es auch vortrefflich erfüllt.
    Ich habe keine negativen Erfahrungen mit diesen Vorfächern gemacht.
    Und wenn da 8kg draufsteht, dann hat es auch mindestens 7.2kg, ich ziehe immer 10% ab als Sicherheitsreserve.
    Außerdem soll es ja nur das Durschbeißen der Schnur verhindern, ich möchte mal die Spinnrute sehen mit der man einen 14 Pfünder rausheben kann.
    Also ab ans Wasser!
    Außreden gelten nicht.

    MfG
    tfischer
     

Diese Seite empfehlen