1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wobbler gesucht?

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von d3linf, 23. Januar 2011.

  1. d3linf

    d3linf Angellateinschüler

    Registriert seit:
    23. Januar 2011
    Themen:
    4
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    0
    Schönen guten Abend,
    werde am Dienstag zur Messe nach Düsseldorf fahren und mir neue Wobbler für die Saison anschauen/kaufen.
    Ich habe heute eine Tiefenkarte meines Gewässers bekommen und wollte dementsprechend die Schwimmeigenschaften der Wobbler anpassen.
    Alos im Schnitt ist der See 3-4 m tief, hat 1-2 Löcher wo er auf 6m geht aber auch viele Stellen am Rand die nur 1-2m tief sind.
    Ich fische überwiegend im Sommer auf Barsch, trotzdem immer mal wieder auch auf Hecht. See hat im Sommer teilweise viel Kraut, welches bis auf die Wasseroberfläche steigt. Weis aber nicht wie der Grund aussieht.
    Jetzt meiner Frage:
    Welche Köder bevorzugt ihr, schwimmende, schwebend oder sinkende Wobbler und in welcher lauftiefe?
    Köder dachte ich An Illex squirrel, Arnaud, X-rap, und Zalt.
    Der X-rap ist ja schwimmend also läuft ziemlich flach, den Illex Arnaud gibt es ja schwimmend bis 1m und schwebend bis 3m tief.
    Den Squirrel gibt es ja von 1-3m welchen würdet ihr bevorzugen?
    In dem Kraut werde ich es mit Spinnerbaits und spro bronze eye versuchen.
    Bedanke mich schon mal für Tipps und Erklärungen.
    Mit freundlichen Gruß
     
  2. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.749
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Naja, was soll man jetzt hier schreiben ??
    Wenn du , so wie du schreibst alle bereiche mit Wobblern abdecken willst, brauchste halt von allem ein bisschen was.
    Für die tieferen Löcher von 6m würde ich eher zu Gummifisch tendieren.
    Desto flexibler du sein willst, desto mehr Auswahl brauchst du.
    Ich meine die gängigen Wobbler sind ziemlich bekannt und genug Auswahl gibts auch, für die 2m bereiche halt wobbler die von 0- 2m/2,5m tauchen für 4m Wobbler die von 0-4m/4,5m tauchen u.s.w
    Zu beachten bleibt allerdings das erfahrungsgemäss, für Hecht, zu flach besser ist als zu Tief.
    Will sagen, bei 4m Wassertiefe ist ein 2m tauchender Wobbler schon ok, es sei denn natürlich die Hechte würden durch was auch immer derart am Grund kleben das sie die 2m nicht hochschiessen.
    Anfänglich ist ein paar kleine flachlaufende Wobbler ein paar grosse flachlaufende Wobbler ein paar tieflaufende kleine Wobbler und ein paar tieflaufende grosse wobbler, das ganze einmal in Natur und einmal in schock nicht verkehrt.
    Alles andere würde ich einfach mal als "Luxus" bezeichnen.
    Den ich mir persönlich allerdings gerne gönne :lol:
    Die Fische brauchen keinen squirrel in 12 verschieden Farben, ich schon, aber das kommt alles ganz von alleine :)
    (Wenn der Tackleaffe bis am rumschreien ist, ist es eh zu spät )
     

Diese Seite empfehlen