1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wo plaziert ihr den Stinger?

Dieses Thema im Forum "Hecht" wurde erstellt von KaRa, 29. November 2014.

  1. KaRa

    KaRa Twitch-Titan

    Registriert seit:
    26. Dezember 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    84
    Hallo zusammen,
    wie in der Überschrift zu lesen geht es um die Platzierung des Stingers.
    Nachdem ich nach recht vielen Fehlbissen an 6er und 8er Gummis dann Stinger montiert habe, ist die Quote nicht wesentlich besser geworden... Und vor allem hingen alle gefangenen Hechte am Jighaken! Die hätte ich also auch so gefangen... Also fische ich wieder ohne.. Den Stinger platzierte ich im Schwanzbereich.. Wie geht ihr vor?
    Vielleicht könnt ihr mir ja nen Tip geben?!
    Gruß. Rainer
     
  2. Rubumark

    Rubumark Gummipapst

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    909
    Likes erhalten:
    221
    Ort:
    Berlin
    Bei der Zanderangelei bin ich inzwischen nahezu komplett weg von den Stingern, da die von mir gefangenen Zander in den letzten Jahren immer am Jig hingen. Fehlbisse sind anhand der Zahnabdrücke auch immer im Kopfbereich platziert. Der geringe Prozentsatz, der in den Schwanz beißt sind meines Erachtens (und früherer Erfahrung nach) größtenteils Fritten, und die will kein Mensch an den Haken kriegen.
    Beim Hechtangeln siehts da etwas anders aus. Hier kommen bei mir Stinger in die Körpermitte, seitlich platziert, außer ich fische nahe am Grund und muß damit rechnen, dass der Shad Kram aufsammelt, dann platziere ich ihn im Rücken bei ungefähr 2/3 des Shads. Habe allerdings auch große Shads, bei denen ich den/die Stinger unten per Drahtkrampen flexibel und freihängend befestigt habe, damit der Gummifisch nicht völlig zerledert wird, wenn ein Hecht ihn in der Zwinge hat.
    Ganz große Latschen erhalten evtl noch einen Kopfdrilling in die Seite. Seitliche oder untenliegende Platzierung daher, weil mMn. Hechte bevorzugt von unten kommend in die Seiten des Shads beißen.
     
  3. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Ich platziere die Stinger in der Mülltonne :) Mag keine Drillinge.
     
  4. bobbykron

    bobbykron Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    239
    Likes erhalten:
    1
    Klare Ansage *daumenhoch*
    Da würde mich dann aber interessieren, mit welcher hakengröße du zB 16er 18er und 23er gummis rigst!?
    Mfg Matthias
     
  5. Mrfloppy

    Mrfloppy Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Themen:
    0
    Beiträge:
    244
    Likes erhalten:
    2
    Kurzer jighaken und nen stinger am Rücken, letztes Drittel.

    Gufi bis 5" immer ohne, was da nicht am jig hängt, will man nicht an nem Drilling verangeln!
     
  6. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    16er mit 5/0 oder 6/0 Jighaken, kein Drilling dazu.
    23er und größer meist als Swimbait mit einem Drilling vorne am Bauch, dafür aber keine witeren Haken, nur den Drilling. So wie bei einem Castaic Swimbait. Wenn das Gewässer das nicht zulässt (Bodenhänger / Kraut), dann den Drilling obenauf statt unten.

    Im Endeffekt fische ich beides nicht mehr, sondern große Streamer (auf Tuben gebunden), das Vorfach dann mit 2 Einzelhaken bestückt. Ein 6/0 und ein 2/0 (als Stinger hinten).
    Der hintere kann weg wenn sie gut zulangen.
     
  7. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    16er fische ich mit einem großen Einzelhaken und einem Stinger, den ich auf der Unterseite kurz vor dem Schwanzansatz einpicke.
    23er fische ich mit einem großen Einzelhaken plus 2 Stingern, einen im Kopfbereich einen wieder auf der Unterseite kurz vor dem Schwanzansatz.
    Aber wenn ich ehrlich bin, fische ich anstatt dem 23er lieber den 30cm Real Eel, der von mir nur einen Drilling kurz vorm Schwanzansatz spendiert kriegt. Ist einfach immer wieder geil, wie die Hecht sich den wegballern, besonders wenn das bei Freunden der Fall ist, die vorher noch nie wirklich mit größeren Köder gefischt haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2014
  8. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    Gerade bei den ganzen UW Videos von Hecht-Bissen (bei denen fast immer der Köder komplett im Maul verschwindet) fühle ich mich bestätigt, wenn ich nur einen Haken im Kopfbereich verwende um damit möglichst selten in den Kiemen zu hängen.
    Funktioniert bei Barsch und Zander doch auch.

    Nen 30er Aal ist kein Bigbait. :D
     
  9. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Ich fische nur noch beim 23er nen Stinger circa in der Mitte und nen kurzen jig

    Alles kleinere ohne Stinger.
     
  10. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    151
    Ort:
    Berlin
    Ich habe ebenfalls einen Stinger beim Banjo , Kopyto und der Sandra , alle 23er Format. Der sitzt genau dort , wo das erste Drittel endet , gedacht bei den Brustflossen etwa. Allerdings habe ich den klassischen Jighaken beibehalten , oft genug sitzt der Drillig nirgends , dafür der Jig sehr sicher oder auch knapp.
    Ich bin inzwischen fast völlig weg von Ködern , die 2 Drillinge "bräuchten"(ausser Jerks und Zalts) . Die Aale waren mir da sehr willkommen. Ich denke dabei bleibe ich auch beim Hechtangeln , Jighaken plus Drillo , alles andere wäre mir dann doch zu müßig auf Hecht.

    Grüße Morris
     
  11. bobbykron

    bobbykron Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    239
    Likes erhalten:
    1
    Interessante Ansätze "daumenhoch" :)
     
  12. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    5,8er FSI und 6er Nories Spoon Tail Shad am 7/0er VMC HD Swimbait Weigthed Offset und wenn 10gr an Gewicht nicht reichen was bei unseren Gewässern eher die Ausnahme ist kommt ein 5/8-3/4Oz Bullet zum Einsatz - dann werden genannte Gummis am 6/0-7/0er Offset präsentiert. Normale Jigs mit freistehendem Haken sammeln bei uns nur Unrat bzw setzen sich ganz fest.
     
  13. EsSaPe

    EsSaPe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bei Gummi ab 20cm montieren wir einen Drilling im Kopfbereich. Als wir das noch nicht machten hatten wir auch öfter Fehlbisse und konnten anhand der Blessuren im Gummi sehen das die meisten Bisse eben auf den Kopf gingen. Wenn man den Zusatzdrilling im hinteren Bereich des Köder montiert würde ich ihn an der Unterseite befestigen. Bei Gummis um die 15cm würde ich glaube ich auch keinen Zusatzdrillingmehr montieren.
     

Diese Seite empfehlen