1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wintertaugliche Geflochtene

Dieses Thema im Forum "Tipps & Tricks" wurde erstellt von CatchAndReleaseIt, 5. September 2005.

  1. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Leute ...

    Aus aktuellem Anlass ... die Saison beginnt langsam wieder :D :D und die kalte Jahreszeit steht bald wieder vor der Tür ...

    :arrow: Wir hatten hier ja schon zig Male die Diskussion um die besten Schnüre ... allerdings ist bislang kaum jemand auf die entsprechende Wintertauglichkeit seiner Lieblingsschnur eingegangen.

    Als langjähriger Fireline User, den auch Minusgrade nicht schrecken, habe ich eigentlich ganz gute Erfahrungen mit Fireline gemacht, da die Schnur beschichtet und sehr eng geflochten ist, nimmt sie kaum Wasser auf und läßt sich zur Not auch bei -15 Grad noch fischen. Doch leider gibt es ja hin und wieder das sog. "Tragkraftproblem" (schlechte Spulen) bei Fireline ...

    Um das zu umgehen (irgendwann triffts jeden :wink: ) müssen Alternativen her ... herkömmliche Dyneemaschnüre wie z.B. Hemingway scheiden aufgrund der Wasseraufnahme (Spule läuft bei Frost über wie mit Hefe gefüllt - Perückenbildung!!) generell aus.

    :!: Wie gesagt, es geht hier speziell um die Wintereigenschaften der einzelnen Fabrikate bei Minusgraden ... alles andere wurde ja schon hinreichend besprochen ...

    Wie sind speziell Eure Erfahrungen mit Tufline, Power Pro oder Spiderwire?
    Welche Alternativen gibts noch?
     
  2. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    190
    Beiträge:
    6.045
    Likes erhalten:
    446
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Moin Catch !

    Ich nutze zu jeder Jahreszeit die Penn 15 KG & kann mich wirklich überhaupt nicht beklagen ! Die Schnur IST & BLEIBT Durchmessertreu !
    Die Tragkraft bei diesem Durchmesser ist enorm !
    Und von überquillenden Spulen in der kalten Jahreszeit hatte ich auch die Nase voll ... wie gesagt HATTE ;) .. check it out !

    mfg
    basti
     
  3. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    lieißt sich ja ganz nett aber mich persönlich würde die farbe speziell beim spinnen stören.. oder gibts die etwa noch in anderen farben als in diesem komischen matt-grün?
     
  4. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    190
    Beiträge:
    6.045
    Likes erhalten:
    446
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Konnte über Farben ersteinmal nichts weiteres herausfinden, als DIESES HIER ;)

    Aber die Farbe war ja auch kein Grund der Frage von Catch :)

    Im übrigen ist dieses schlichte nat. Grün zum Spinnfischen doch
    hervorragend geeignet ! Solltest Du das Jiggen meinen, kann in manchen
    Situationen ein grellerer Ton nicht schaden, wobei ich die Bisse nicht an der
    Schnur wahrnehme, sondern über den Blank ;) !
    Somit ist mir die Farbe prinzipell total wurscht :lol:

    basti
     
  5. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Basti ...

    Na 15 kg bei 0,12mm Durchmesser ist schon fett :D ... leider ist die grüne Färbung für meine Zwecke nicht so ideal, da ich generell viel in der Dämmerung bzw nachts unterwegs bin ... eine entsprechend "sichtige" Einfärbung wäre also schon klasse ...

    Was gibts sonst noch für Alternativen :?:
     
  6. Thomsen

    Thomsen Gummipapst

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hmmm....das Abstreifen des Wassers an den Rutenringen und anschließende Gefrieren bleibt doch trotzdem noch Problem, oder?
    Spitzenring beim Spinnfischen immer ins Wasser, na schön....

    Sowie aber einige Eiskristalle an einem Ring hängenbleiben, wird wohl jede Schnur auf Dauer beschädigt (so oft kann man ja gar nicht reinigen).

    Bringt denn Spinnfischen bei 15 minus überhaupt etwas? Da würde ich lieber mal an einem Tag mit 2-3 minus oder leichten Plusgraden gehen...


    Thomas

    PS: Aber die PENN sieht nicht uninteressant aus....
     
  7. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Thomsen ... darum gehts hier nicht ... es geht ums Aufquellen und festfrieren der Schnur auf der Spule, welches bei Wasseraufnahme auftritt und bestmöglich vermieden werden soll ...

    Klaro leidet die Schnur im Winter stark - so oder so - aber deshalb bleib ich nicht zu Hause *lach* sondern spendier meinen Babys lieber einmal im Jahr ne neue Komplettfüllung ...

    P.S.: Hab meine beiden bisher größten Berlin / Brandenburger Zs bei ca. -10 gefangen ... der Köder war NICHT beheizt ;-)

    Also: Wie siehts aus mit Euren Schnüren im Winter?
     
  8. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    im winter is aber sonne dünne fireline echt scheisse...........wenn ihr mal ordentlich reinknüppelt is die durch wenn eis auf der spule war.
    da bleibt bloss dickere schnur nehmen oder dehungsarme monofile suchen!
     
  9. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    190
    Beiträge:
    6.045
    Likes erhalten:
    446
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Hy Jack, kann ich partout nicht bestätigen !
    Hab im Winter genauso viel/wenig Abrisse wie im Sommer ... !
    Versteh auch gar net, was DU mit Eis auf der Rolle meinst, bzw. das in den Bezug zum Abriss stellst .?! Könntest Du plz erklären, was gemeint ist !?
    Und Mono zum jiggen .. ich habs an der Küste neulich mal wieder zwangsweise versuchen müssen .. ist wie als ob ich mir nen Kaugummi ausm Mund zerre .. es geht einfach nicht !

    basti
     
  10. Zandercatcher

    Zandercatcher Master-Caster

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Themen:
    11
    Beiträge:
    516
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Herten
    bis -15 Grad hab ich noch nicht gestestet. aber ansonsten hatte ich mit der Tufline im Winter absolut keine probleme gehabt....die genauen temperaturen bei denen ich gefischt habe weiss ich leider nicht mehr. Aber
    -5 bis -8 waren es schon....
     
  11. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... klingt ja schonmal gut, zandercatcher ... wie siehts denn mit dem subjektiven eindruck bezüglich dem wahren durchmesser der tufline aus? da gibts ja teilweise extreme unterschiede bei den offiziellen angaben ... ist z.b. 15er tuf dicker oder dünner als 15er fireline?

    Hat jemand schon Erfahrungen mit der Climax? Die soll in Holland bei den Verticalspezies stark verbreitet sein ...
     
  12. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    190
    Beiträge:
    6.045
    Likes erhalten:
    446
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Guten Morgen Gemeinde ;)

    Also ich empfinde die 15er Tufline auf jeden Fall dicker als die 15er Fireline.
    Von der Climax habe ich auch schon einiges gehört & wäre auch an Praxistests mit dieser interessiert !
    Vermutlich wird es die Penn15KG aber früher oder später auch als gefärbte geben, wie es bei den anderen Penn Schnüren auch der Fall ist.

    LG
    basti
     
  13. RobertB

    RobertB Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    381
    Likes erhalten:
    0
    Ich würde einfach nochmal 1-2 Monate abwarten und dann die neue Spiderwire Stealth in 0,14 mm nehmen. Die hat dann auch schon 10,2 kg Tragkraft, testen wär ich die auf jeden Fall im Winter.

    Power Pro hab ich bis jetzt nur in 0,23er Stärke gehabt, aber ich war nicht so zufrieden, da die m.E. schon ziemlich aufgeht.

    Ansonsten hab ich Sommers wie Winters mind. 17er Fireline gefischt und das auch schon bei klirrenden Temperaturen. (Ich erinnere mich noch düster an vor 3 Jahren, den 22. Dezember an der Oder - bbbbbrrrrr!)
     
  14. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    190
    Beiträge:
    6.045
    Likes erhalten:
    446
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Die Spiderwire is an & für sich auch eine gute bärenstarke Strippe, nur happerts da leider an der Oberfläche. Denn die Flechtung ist leider & gerade in den SS Beringungen z.B. bei den Berkley Ruten arg spürbar, sowohl physisch, wie auch akustisch ;)
    Auch ist genau das ein grobes Problem im Winter ... ist die Flechtung nicht sehr eng & enganliegend, haste natürlich die Ringe im Winter voll Eis, da das Wasser durch die größe Fläche/Struktur besser transportiert wird.

    Ich wills mal so sagen ... im Notfall Fireline .. glaube es ist die universellste Strippe zur Zeit & das auch schon eine geraume Weile lang.
    Kann bis auf die Steifheit & die gehörten Qualitätsmängel, von denen ich selber noch nicht betroffen war, sonst kein böses Wort verlieren !

    basti
     
  15. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... na da kommen wir ja langsam zu einer meinungsbildung ... werde mal sehen, was ich jetzt noch über die climax in erfahrung bringen kann ... und dann haben wirs wohl bald ...
     
  16. Thomsen

    Thomsen Gummipapst

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Andreas, oller Starkfrostfischer :wink:

    Ich hätt' da noch was für Dich: die Hemingway Professional (nicht die 'normale' Dyneema).

    Da ich sie selbst noch nicht gefischt habe, habe ich bei Pitti nachgefragt. Er hatte sie bei Frost und Eis in Norwegen im Einsatz. Ebenfalls problemlos...lieferbar ab Typ 20.


    Thomas
     
  17. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... typ 20 ist aber schon ein ganz schönes tau zum zanderzuppeln ... typ 12 ist schon dicker als 17er fireline ...

    ... ihr kennt das ja: so fein wie möglich, aber so stark wie nötig :wink:
     
  18. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    ich werd diesen winter mal die 8er powerline testen. die stärkere die godfather mit in norge hatte soll ja ganz gut aufgegangen sein. mal sehen ob es bei der 8er auf der fall ist..

    an sonsten würde ich im moment auch dazu tendieren im winter einfach mal die ersatzspule mit fireline zu füllen.. gibs ja bei ebay auch relativ günstig und falls du ne schlechte spule erwischt hast kannst ja immernoch reklamieren...
     
  19. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    @meridian ich meine nicht die spule sonder die rutenringe ...sorry
    also ich hatte schon oft das ich die olle 17er firleine durchgehauen habe wenn da eis auf den ringen war......mit ner etwas dickeren geflpchtenen hab ich das noch nicht geschafft.
     
  20. Thomsen

    Thomsen Gummipapst

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Eben, also vielleicht doch mal Typ 20 zur Abwechslung...? Na komm', 'ne Spulenfüllung zum Testen geht doch mal, oder? :wink:

    Andreas, die Professional ist rundgeflochten und versiegelt....im Gegensatz zur normalen Hemnigway Dyneema.


    Thomas
     

Diese Seite empfehlen