1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wie, womit und wie stark???

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von Chris34576, 18. Mai 2008.

  1. Chris34576

    Chris34576 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    8
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    1000 Angler tausend Meinungen, und ich will mal wissen was ihr dazu meint.

    Dass man auf Zander möglichst fein angeln soll, ist allgemein bekannt, aber wie fein ist fein.
    Wir haben bei uns das Problem, dass wir neben Zander auch ein sehr starken Hechtbestand haben, und da ist guter Rat schwer.
    Ich benutze beim Ansitzangeln meistens ein 7 x 7 Stahlvorfach von Sänger ( Iron Clauw) einfach um auf der sicheren Seite zu sein. Was meiner Meinung auch richtig zu sein scheint, denn ich fange überwiegend mittlere Hechte und kaum Zander: Stellt sich jetzt natürlich die Frage, zu grob?

    Was meint ihr dazu? Was sollte ich anders machen?

    :idea: :lol:
     
  2. BenM.

    BenM. Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    144
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    langgöns
    ich glaube ein wirklich feines stahlvorfach amcht den zandern nichts aus! das sind zumindest meine erfahrungen. wenn du mal experimentieren möchtest kannst du ja mal ein (meist) hechtsicheres hardmonovorfach einsetzten , doch meist ist dies zu klobig im vergleich zum 7*7 stahlgeflecht!
     
  3. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Zander stören sich in der Tat kaum an feinem Stahlvorfach - und selbst wenn doch: Du sagst selber, dass du mehr hechte als Zander fängst, dann wäre alles andere unverantwortlich.
    Hardmono ist übrigens zum einen nicht 100% hechtsicher und zum anderen auch noch wie bereits erwähnt DEUTLICH grober als feiner Stahl!
     
  4. Faulenzer

    Faulenzer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    450
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aalen
    solltest bei deinem hechtbestand auf jeden fall ein stahlgeflecht benutzen.
    konnte viele zander als beifang beim hechtfischen auf dickste 1x7 vorfächer landen. scheinte sie zum großteil, bei mir, nicht wirklich zu interessieren. vielleicht wollen die z's gerade nicht so recht oder falsche uhrzeit, falscher spot, falsches 'ding' in falscher farbe am ende des vorfachs ... usw. ...
    du verstehst, einfach mal weiterfischen und rumexperimentieren.
    würde dünnes, hechtsicheres stahlgeflecht fischen. die zander sollten sich nicht daran stören.
     
  5. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    also bei mir ist es genau so um diesen zu entweichen gehe ich nur nachts zum fischen und fische dann mit mono weil bei uns die hecte nachts nicht rauben sondern nur aale und zander
     
  6. Chris34576

    Chris34576 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    8
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ich denke ich werde erst mal so weiterangeln. Beim Vertikalangeln klappt es ja auch

    Aber ruhig weiter schreiben
     
  7. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Auf Aale ist ein 7x7 Stahlvorfach auch mehr als sinnvoll.
     
  8. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    tja, was gibts noch viel zu sagen? 49fädiges... feiner kannst es meiner meinung nach nicht handeln. nicht bei einem guten hechtbestand. auf keinen fall in sachen vorfach tüfteln! würde mal in sachen ködergröße experimente machen. vielleicht klppts ja dann auch mit dem zander?!
     
  9. Robin2K8

    Robin2K8 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    17. Januar 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    32
    Likes erhalten:
    0
    Ich nehme an Gewässern wo starker Hechtbestand ist auch 7x7 Stahl is einfach sicherer !


    Sorry aber das is doch nen Witz von dir oder ?? Hechte Rauben nachts nicht ?? kann ich definitiv nicht bestätigen man kann sogar nachts sehr gut auf Hecht gehen Schön mit Jerkbaits in den Flachwasserzonen.
    Ist zumindest meine Erfahrung
     
  10. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    das sehe ich genau so wie robin. wat juckt es den hecht, ob es tag oder nacht is? sicherlich ist die wahrscheinlichkeit, einen hechtbiss im dunkel zu kriegen, net so hoch wie einen zanderbiss. ABER: bitte mit stahl fischen!!! mir hat einmal ein hecht beim zanderfischen das 25er monovorfach gekappt! seitdem habe ich keine mehr in meiner angelkiste! nur noch stahl!

    mfG Marius
     
  11. mrksharps

    mrksharps Twitch-Titan

    Registriert seit:
    6. Mai 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    0
    Stimme Einstein und Robin zu. (ohhh je na klar stimm ich "Einstein" zu *omg*). Aber es geht einfach um die Sicherheit. Stahl gehoert sich einfach bei einem Hechtbestand selbst wenn Du der Überzeugung bist das Hechte nachts nicht rauben.

    Würde ein 1x7 nehmen oder eben doch 7x7 und Benny´s Rat aufgreifen und probieren ohne ende...
     
  12. Wakkaputschi

    Wakkaputschi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oldenburg (Ol), Niedersachsen
    Ich fische immer mit Stahl, da es bei uns in Ostfriesland und in Holland soviele Hechte gibt. Das hat mit Verantwortung und Tierschutz zu tun. Wer in solchen Gewässern meint er müßte auf Stahl verzichten, ist genauso schlimm in meinen Augen wie die Kochtopfangler und Massenabschlachter.

    Ich fange ordentlich Zander und mit 7x7 (z.B. Flexonit) kann man eigentlich super auf die Z-Fische angeln.

    Wie das in super klaren Gewässern aussieht weiß ich nicht. Sowas gibt es hier Oben kaum...

    LG Kelle
     
  13. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    wollte auch schon gerade sagen :lol: :wink: (anmerkung: mein hund heißt so)


    um aufs thema zurückzukommen:
    bitte verwendet immer stahl!!! ich kann gar net mehr ohne, weil ich den fischen gegenüber sonst ein schlechtes gewissen hätte!

    und welchen vorteil hat mono gegenüber stahl: es ist unauffälliger
    welche hat stahl: es ist hechtsicher, es ist abriebfester und die firmen sind mittlerweile so weit, dass sie es geschafft haben, dass dünnes stahl(z.B. 0,27er flexonit) genauso geschmeidig ist, wie mono.

    mfG Marius
     
  14. Chris34576

    Chris34576 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    8
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Wie ich so sehe, scheine ich also doch richtig damit zu liegen.
    Also werde ich es weiter versuchen,irgendwann kommt mein Z-Fisch schon vorbei und nimmt sich meinen Köfi.
    Und wenn dann wieder ein schöner Hecht oder wie letztens geschehen ein Wels meint, er müsse meinen Köfi nehmen, dann bin ich auch froh.

    Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Tag ist Fangtag

    Ein Tag ohne Angeln ist wei ein Tag ohne Freude.
     
  15. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    an ass assasin waum braucht man für aale stahvorfach das kann ich ja mal überhaupt nicht verstehen und ich angele jetzt schon 4 jahre in diesem gewässer erwische im jahr so um die 20-30 massige hechte (werden fast alle zurückgesetzt) und konnte noch nie in der nacht einen hecht erwischen sondern nur zander und aale mit 27mm mono vorfach konnte nur einmal einen abriss vermelden das war aber ein wels der irgendwie dran gegangen ist
     
  16. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    ist mal garnicht so selten,das ein hecht nachts beisst!hatte schon einige beim aalangeln erwischt,aber auch beim gummifischangeln,nachts auf zander,bleibt man nicht vom hecht verschont!
    wahrscheinlich hättest du den wels mit stahl rausbekommen...?
    in der maiausgabe der fisch&fang,war ein interessanter artikel über die englische aallegende john sidley drin,der hat immer mit stahlvorfach auf aal geangelt.der kumpel wird wohl seine gründe gehabt haben.
    gruss micha
     
  17. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Ein guter Rauball kann ein 25er Mono schon durchscheuern, wenn sich ordentlich genug eingewickelt und gescheuert hat...
    Ich benutze allein aus dem grund Stahl auf Aal, weil ich nachts mit Köfi ansitze...
     
  18. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    und der hatte damals sicherlich nicht so moderne, hochwertige, superweiche stahlvorfächer!!! und er hat trotzdem gefangen :wink:
     
  19. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    an micha aus berlin wie ich schon davor geschrieben habe beissen beiuns die hecte nicht nachts alsowarumdann stahlund der wels hat nur abgebissen weil e rdie ganze schnurr von der spule gezogen hatte
     
  20. DozeydragoN

    DozeydragoN Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.428
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkerville
    [align=justify]Finde ich schon, zumindest beim Ansitz auf Großaal! Die Montage muss sensibel sein, aber stark genug einem 1,5 Kg Aal im Drill Stand zu halten. Feines Flexonit ist da schon wichtig. Wer einmal den vermeindlichen Aal des Lebens vor dem Kescher verloren hat, nur weil das Vorfach durch die feinen Raspelzähne des Aals riss, wird dies verstehen ...


    DD[/align]
     

Diese Seite empfehlen