1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wie wackelig ist das Boot ?

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von Barsch_meister, 1. Oktober 2013.

  1. Barsch_meister

    Barsch_meister Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. August 2011
    Themen:
    18
    Beiträge:
    279
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    ich weiß die Frage ist ziemlich blöd denn woher sollt ihr wissen ohne das ihr es ausprobiert zu haben. Aber vielleicht können ja Spezis hier unter euch anhand der Bilder erkennen wie wackelig oder stabil das Boot ist ? Ich denke mal es war ein ehemaliges Seegelboot welches vom Vorbesitzer schon zum Motorboot angefangen wurde umzubauen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Gruß Julian
     
  2. thomka

    thomka Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Themen:
    13
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    0
    Hi Julian,

    ich bin vor einigen Jahren mal mit einem ähnlichen mitgefahren. Ich fand es A) kippelig (3 mann drauf) und B) hing das hinten ziemlich tief (E-Motor + Batterie waren hinten).

    Falls es nicht allzuweit ist, würde ich einfach mal ne Probefahrt machen.

    Cheers,
    Thomas
     
  3. Barsch_meister

    Barsch_meister Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. August 2011
    Themen:
    18
    Beiträge:
    279
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hmm hatte ich mit schon gedacht...denke ich werde es aber noch einmal testen
     
  4. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Wackelig ist ja ein ziemlich relativer Begriff. Wie Du schon angemerkt hast, ist das ein ehemaliges Segelboot. Der Kiel wurde entfernt, wir man sehen kann. Segelboote sind fürs Fahren gebaut, nicht zum darin stehen und angeln. Sie dürfen schnell und stark krängen, ohne schnell zu kentern. Das heißt, sie dürfen / sollten lehmig sein, um aber dann über einem bestimmten Punkt nur schwer rüber zu kommen.

    Ich würde mir das Ding nicht antun.
     
  5. DerHille

    DerHille Gast

    Der Trailer schaut noch gut aus aber das Boot würde ich da lassen wo es ist. Für die alte Schale würde ich keine 50€ ausgeben.
     
  6. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.616
    Likes erhalten:
    123
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Ich habe auch nen kleinen Segler (3,75 lang) und fahre zu zweit ziemlich gut mit E- Motor.
    Das ist deutlich weniger stabil im Wasser. Aber mit ausgeklapptem Schwert passt das schon. Vorteil der Stromlinienform sind ganz klar die Schnelligkeit und der geringere Energieaufwand beim Fahren, bzw. Schleppen :bei geringerer Fahrstufe.

    Ich finds geil, hat auch nicht jeder!
    Tk,
    6pck
     
  7. coreboat

    coreboat Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    502
    Likes erhalten:
    12
    Ort:
    Tittmoning
    Rundkieler haben eine geringe Anfangsstabilität, aber eine hohe Endstabilität. Übersetzt heißt das: gefühlt kippelig, aber nicht leicht umzuwerfen. Zudem ist die Bootsform verhältnismäßig schnell und leicht zu rudern bzw. läuft auch mit E-Motor in Verdrängerfahrt recht gut, wobei hier Länge durch nichts zu ersetzen ist.

    Aber es gibt auch Ruderboote, die die Nachteile dieses Segelbootes nicht haben, also bei ähnlicher Rumpfform wesentlich leichterr sind und viel mehr Platz bieten. Meine Meinung: geschenkt ja, gekauft nein ...
     
  8. Barsch_meister

    Barsch_meister Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. August 2011
    Themen:
    18
    Beiträge:
    279
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    das Boot habe ich schon. Habe es dieses Frühjahr geschenkt bekommen seitdem lag es auf dem Trockenen. Beim Abholen ist nämlich eine Stütze des Trailers eingeknickt das Boot hat mit dem Kiel aufgesetzt und es entstanden Risse am Kiel. Ein Tag später hat es für mehrere Tage geregnet und das Material hat sich mit Wasser vollgesaugt. Jetzt als es schon zu spät war entdeckte ich auch die Risse also habe ich den Kiel entfernt alles abgeschliffen mit Glasfaserspachtel verspachtelt und wieder geschliffen.

    Meint ihr es würde etwas stark ändern an der Stabilität wenn ich wieder einen ranbaue ? Der ehemalige Kiel war nicht sehr groß vielleicht 7cm hoch und 30cm breit.

    Denke ich werde es einfach mal selber testen wie es sich so macht. Habe nur leider keine eigenen Trailer und deshalb wollte ich erst einmal fragen bevor ich mir einen ausleihe und mir jeder hätte sagen können das es nichts taugt.
     
  9. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Der Kiel ändert gar nix an der Kippstabilität, nur am Geradeauslauf. Es sei denn, Du baust ihn aus Gold, dann könnte es sich bemerkbar machen :wink:
     

Diese Seite empfehlen