1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

wie schwer sollte das Grundblei für zander am DEK sein

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von ulla-reiner, 15. April 2010.

  1. ulla-reiner

    ulla-reiner Angellateinschüler

    Registriert seit:
    24. März 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ahaus
    8O
     
  2. Gugcio

    Gugcio Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. August 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    454
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hanau
    Schwer Genug 8O
     
  3. OOOO

    OOOO Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    74
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lübeck / Berlin
    12,5g
     
  4. TackleTyp

    TackleTyp Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    227
    Likes erhalten:
    15
    :roll: ...scheinst dich ja noch nicht richtig eingelesen zu haben. wie soll denn irgendjemand deine farge beantworten, wenn du nicht mal eine information gibst. sag doch mal was über den gewässerabschnitt, usw. ...oder am aller besten du löst dein problem durch PROBIEREN!!

    gruß lucas
     
  5. ulla-reiner

    ulla-reiner Angellateinschüler

    Registriert seit:
    24. März 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ahaus
    Dek in der Nähe von Hörstel wo der DEK im Mittelkanal fließt
     
  6. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    Ich würde dir 300 g emphelen ,dann kannst mit Selbsthakmontage auf Zander fischen ;)
     
  7. bullmod

    bullmod Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2006
    Themen:
    29
    Beiträge:
    764
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Giengen/Brenz
    gut, du wirst ja jetzt selbst bemerkt haben, dass du mit ein paar infos mehr kommen solltest, wenn du eine sinnvolle antwort haben willst.. :wink:

    also- fluss oder see?
    tiefe?
    willst am ufer oder mitten im strom angeln?

    usw.
     
  8. Fischkopp

    Fischkopp Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Themen:
    43
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    hmmm ...du hast die Wahl. Ich nehme 10 gr am Buhnenkopf am Rhein (und da geht die Post ab)
     
  9. Fischkopp

    Fischkopp Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Themen:
    43
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    OK mit 300 gr. kann man einen tödlich treffen :lol:
     
  10. Raubfischer82

    Raubfischer82 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    31. Oktober 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    99
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sendenhorst/Münster
    Fast nur blöde Kommentare....
    ...so viel zum Thema die Qualität hier nimmt ab.
    Ich benutze im DEK so Standard 30-60 gr.
    30 Gramm reichen eigentlich selbst beim Schleusen aus, und wenn ein Pott kommt sollten die 60 Gramm wohl meistens liegenbleiben.
    Nimm aber flache Trapezbleie.
    Einfach mal probieren.
     
  11. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    War zu erwarten wenn das Posting nur aus einem Smilie besteht. Darum hatte ich die Frage gestern schonmal gelöscht bevor jemand antworten konnte.
    Dass sie in gleicher Qualität (mit anderem Smilie) nochmal auftaucht, damit habe ich nicht gerechnet.
     
  12. nurdiesge

    nurdiesge Master-Caster

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Themen:
    37
    Beiträge:
    593
    Likes erhalten:
    2
    Was erwartet Ihr denn bei der Fragestellung? So schwer das das Blei eben liegen bleibt. Was ist so schwer am Plumsangeln? Die Frage welches Blei wäre da schon interessanter!
     
  13. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    Ich habe den Thread erst jetzt gefunden! Hätte mir nun auch etwas mehr Info gewünscht @ulla-reiner. (Was nicht ist, kann ja in Zukunft noch werden)
    Ich mag trotzdem was antworten. Wenn es um das Gewicht geht, habe ich die Erfahrung gemacht, dass am Kanal, bei starkem Schiffsverkehr... die Strömungen jegliches Gewicht...die Montage vom "Platz" treibt/zieht. Karpfenangler wirken dem an Spundwänden entgegen und fischen "Absenkbleie". Nur ist das eine gaaanz andere Methode. Die Montage kann jedoch auch erneut nach Schleusung, Schiffsverkehr etc. "pipapo" neu ausgelegt werden. Dann können durchaus Bleie ab 5g ausreichend sein.
     
  14. dodo12

    dodo12 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Mit 30 Gramm Tiroler Hölzl habe ich die besten Erfahrungen gemacht.
    Geht mit Sicherheit auch leichter, aber "Never change a running system"

    Grüße,

    dodo
     
  15. Weicheiäquatorbezwinger

    Weicheiäquatorbezwinger Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    122
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Fulda
    Dem Zander ist doch das Gewicht des Bleis vollkommen egal. Ich werfe am Main beim Plumpsangeln 125gr. Tiroler mit der Karpfenrute oder Feeder Rute. Nicht wegen der Strömung sondern weil ich nur so an die Kante der Fahrrinne komme. Die Rotaugen fliegen leider nicht mit 30gr. 60-70 Meter. Freilauf justieren und fertig ---
     

Diese Seite empfehlen