1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wie mache ich Druck auf Minispinner?

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von Bass-Hunter, 18. Januar 2009.

  1. Bass-Hunter

    Bass-Hunter Nachläufer

    Registriert seit:
    28. Dezember 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Ich habe ein Problem. Ich habe mir vor 2 Jahren einen Minispinner aus den Staaten mitgebracht, bekomme aber nicht genug Druck auf ihn, damit er sich auch um die Achse dreht. Könnt ihr mir einen Tipp geben, was ich anders machen muss?
    Danke schonmal

    Post scriptum: Ich angle mit einer Alivio Spin 45
     

    Anhänge:

  2. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Wird kaum an dir liegen, sondern an dem Minderwertigen Spinner. :wink:
    Probier mal ein Bleischrot vorzuschalten.
     
  3. Bass-Hunter

    Bass-Hunter Nachläufer

    Registriert seit:
    28. Dezember 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Potsdam
    OK, sobald das Eis weg is gehts wieder ans Wasser
     
  4. MyKey

    MyKey Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    829
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Dann liegt es vermutlich eher am Spinner :) als an dir.
    Soviel kann man da nicht falsch machen.
    Vielleicht kaufst du dir einen kleinen Mepp's Spinner, die funktionieren auch langsam eingekurbelt recht gut.

    Falls du aber absolut diesen einen Spinner fischen möchtest, dann kannst du versuchen den Winkel von Spinnerblatt zu Achse zu erhöhen und außerdem noch das Spinnerblatt leicht um die eigene Achse zu verdrehen.

    Gruß,
    Mike
     
  5. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    19
    Ort:
    Rosenheim
    ja war be mir das gleiche nur hab ich von meiner mutter so billig askari spinner bekommen die haben sich auch nicht gedreht
     
  6. ObiWan75

    ObiWan75 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rendsburg
    Vor dem Einholen 1x seitlich anhauen. Dann drehen die Dinger. Wenn es nicht funzt, ist der Spinner wohl sch...!
     
  7. Lasse

    Lasse Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    18. Februar 2008
    Themen:
    6
    Beiträge:
    1.246
    Likes erhalten:
    0
    So schlecht sieht der Spinner doch gar nicht aus, mit ähnlichen Teilen fange ich gut im Bach, wenn der nach Regenfällen leicht eingetrübt ist. Um zu sehen woran es liegt, das er sich nicht dreht, ist das Foto aber zu schlecht!
     
  8. --Illex--

    --Illex-- Master-Caster

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Themen:
    46
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    Feine Schnur hilf auch. Und deine Rute sollte auch nicht zu hart sein. Aber wie gesagt mal am anfang anhaun oder mal zwischen durch etwas stärker rucken oder schneller kurbeln kann auch funktionieren.
    Wie heißt der Spinner eigentlich? Kommt mir bekann vor, ich glaub ich hab auch so einen bei mir rumliegen.

    :wink:
     
  9. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Das Problem bei einigen (vielen?) Spinnern ist ja, dass die "Blattaufhängung" und eventuelle abspreizende Elemente (z.B. Kugel unterhalb des Balttes auf der Achse) sch...lecht sind.
    Manchmal kann man den Bügel etwas zusammenschieben, dass das Blatt nicht flach im Winkel hängt.
    Ansonsten evtl. den Spinnerdraht "aufmachen und eine dickere Kugel unterhalb des Blattes platzieren.

    Kann die Aufhängung leider nicht ganz gut erkennen? Ne Gefaltete Elipse?

    Alex
     
  10. angeljoe2008

    angeljoe2008 Master-Caster

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Themen:
    11
    Beiträge:
    616
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Man kann im schlimmsten Fall auch das Spinnerblatt wechseln. Dazu gehört allerdings etwas Fingergeschick. Spinnerblätter gibt es im Fachhandel mit passenden Aufhängern in kleinen Tütchen.
    Viel Erfolg mit dem Spinner und hoffentlich bekommst Du ihn zu Laufen.
    Beste Grüße von der Tacklefront!
    jonas
     
  11. crazyFish

    crazyFish Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    26. Oktober 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sundern(HSK)
    Auf dem Bild nicht ganz so gut zu erkennen, aber die Spinnerachse scheint ein wenig krumm zu sein. Das kann in manchen Fällen auch Einfluss auf den Lauf des Blattes haben, also wenn dem so sei versuch die mal zu richten.
     
  12. phillip

    phillip Master-Caster

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    573
    Likes erhalten:
    0
    das ist jetzt nicht böse gemein, aber so teuer ist ein neuer spinner doch auch nicht! neue spinnerblätter zu kaufen um dann den ganzen spinner auseinanderzunehmen... ich weiss ja nich!
    es gibt doch auch schon ganz gute spinner für nen euro!
    ich glaube, da ist ne packung mit neuen spinnerblättern teurer..
     
  13. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    ..

    das wird er sicher auch tun, nachdem er eventuell durch unsere hilfe feststellen konnte, ob er nicht doch mit wenig aufwand dat dingen wieder zum laufen bekommmt.
    die frage nach unterstützung ist somit durchaus berechtigt.

    grüsse
    alex
     
  14. Bass-Hunter

    Bass-Hunter Nachläufer

    Registriert seit:
    28. Dezember 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Gut, ich werde dann mal bescheid sagen wenn ich wieder angeln war.
     
  15. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.974
    Likes erhalten:
    115
    Ort:
    Potsdam
    Na gut, ich misch` mich hier mal ein. Was Du da gezeigt hast, ist ein schmalblättriger Spinner primitivster Bauart. Das Zeugs, das um den Drilling gewickelt ist, und wohl eine Fliegenimitation darstellen soll, steht so weit ab, daß es den Lauf des Spinnerblattes womöglich noch behindert. Die Achsbeschwerung ist ein ganz primitives Bleigewcht und damit viel zu schwer für ein so schmales Blatt. Schmale Blätter sind für scharfe Strömung. Ein schwerer Spinner mit so einer Beschwerung sackt im ruhigen Wasser schnell zum Grund durch. (Oder Du mußt ihn viel zu schnell führen) Eine totale Fehlkonstruktion!
    Wenn der laufen soll, muß das ganze Bleigewicht weg. Damit kannst Du ihn nur noch an leichtem Geschleuder von Dir wegwerfen.
    Seit Jahrzehnten gibb´et eine gewisse Firma Mepps. Die stellen Spinner in jeder Größe und Form her, die auch laufen.
    Wa ist daran so schlimm, sich von den gängigen Typen ein paar zu holen?
    Solltest Du überhaupt kein Geld haben: Blechschere, oder Haushaltsschere, Bierbüchse oder Konservendose, Blätter ausschneiden, auf Wölbung hämmern, bohren, Rotationselemente basteln, Draht biegen... also selber bauen - Ham´wa in´ne DDR lange genug machen müssen....
    Aber eines kann ich versprechen: ein selbstgebauter Spinner ist grantiert immer teurer, weil nur ein Viertel vernünftig laufen wird. ..... Aber unsere Hechte haben wir gefangen!
     
  16. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Klausi, der Hinweis mit dem Bleigewicht isses!

    Ich muss zugeben, dass ich, als ich noch KLEIN war ;-) , auch solche Teile gekauft habe. Ich habe einen der Spinner in 14g und einen in 28g. Wenn die das sind, dann handelt es sich wirklich um böse Wasserplatscher, die nur mit einem heftigen Reißen auf Fahrt gebracht werden und mit unheimlicher Rotationsgeschwindigkeit der Hand an der Kurbel am Flattern bleiben.
    Ab damit in die "Da-Kriste-Garantiert-Einen-Hänger-Risikoköderbox".

    Alex
     

Diese Seite empfehlen