1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wie fischt ihr in diesen 2 verschiedenen Gewässertypen?

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von Twisterlinho, 22. Mai 2008.

  1. Twisterlinho

    Twisterlinho Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    129
    Likes erhalten:
    0
    Hallo zusammen,wollte mal die Profis unter euch fragen wie ihr in diesen beiden Gewässertypen fischt:

    Typ I: Baggersee(wird schon lange nicht mehr gebaggert,ca 2-4m Tief,Boden ziemlich krautig,Breite des Gewässers zwischen 50-70m):Im Sommer fängt man die Barsche meistenst in einer Entfernung von 10-20m und in einer Tiefe von 0,5-1,5m in etwa;zZ stehen die Hechte und Barsche aber alle noch am Gewässergrund zwischen Kraut und in krautfreien Löchern.Wie würdet ihr vorgehen???

    Typ II:sehr großer Baggersee,Tiefe ca 10m,wenig Kraut,Fische stehen hier auch noch sehr Tief,d.h mit Wobblern kann ichs vergessen,habe heute schon ein Twister über den Grund gezupft aber da ging nix.Wie würdet ihr in so einem Fall fischen?? DS-Montage?


    Werde mir jetzt in den kommenden Tagen Softjerks,DS-Köder und alles drum und dran zulegen.Für Typ I könnte ich mir,dass sehr gut mit Softjerks vorstellen,glaube aber,dass ich dann trotzdem noch oft im Kraut hängen bleibe.

    Freue mich über eure Tipps.
    Danke
     
  2. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Also Köfi an der Pose präsentiert müsste klappen :)
     
  3. Twisterlinho

    Twisterlinho Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    129
    Likes erhalten:
    0
    ich möchte aber spinnfischen...
    dann kann ich ja gleich stippen gehn...
     
  4. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    also ich hab den typ1 vor der haustüre da fisch ich immer mit gummifischen mit ganz leichten bleiköpfen an der oberfläche oder in krautlücken
     
  5. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Old School 22Gramm blinker mit Krautschutz
     
  6. Twisterlinho

    Twisterlinho Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    129
    Likes erhalten:
    0
    du meinst sicher typ I oder?
     
  7. Havelschreck

    Havelschreck Finesse-Fux

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.207
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Brandenburg an der Havel, Germany
    Diese Problematik hab ich jedes mal wenn ich an der Havel für 1-3 Wochen aufschlage.Da bleibt nur eines ANGELN,ANGELN,ANGELN und alles durchtesten,bis man seine Taktik und die Hotspot´s gefunden hat.Ich laß da mitunter mal ein Essen mit der Familie meiner Frau sausen,gibt dann zwar dumme Gesichter,aber egal.
     
  8. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    typI:würde ich mit jerkbaits auf hecht versuchen.auf barsch kleine wobbler,spinner,blinker,softjerks....
    typII:blinker spinner und gummi,alles was ein bisschen tiefer läuft.vielleicht mal texasrig auf barsch versuchen...
     
  9. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.961
    Likes erhalten:
    884
    Ort:
    Am See
    Typ 1 würde ich auf jeden Fall Texas Rigs empfehlen, weil diese fast nie Kraut aufsammeln (weedlees montieren natürlich). Softjerks am versenkten Offsethaken gehen ebenfalls widerstandslos durchs Kraut.
    Damit rappelts auf jeden Fall.
    Typ 2 würde ich klassisch Gufi am Jigkopf angeln und Strecke machen.

    Allerdings kann ich fast nicht glauben dass eure Fische tief stehen, bei uns stehen sie in jedem Gewässer grad recht flach. Sogar die Zander stehen nicht tiefer als 2-4 Meter.
     
  10. Twisterlinho

    Twisterlinho Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    129
    Likes erhalten:
    0
    Also beim Gewässertyp I,habe ich schon einen 65er Hecht gefangen der stand aber direkt am Ufer und ich hab ihn nicht gesehen da er unter treibenden blättern und algen war.Ich wollte mal aus jucks diese kick back action ausprobieren und da sprang der Hecht drauf =)
    Ich bin mir hier auch sehr sicher,dass ich mehr fangen würde wenn ich nicht bei jedem Wurf irgendwo im Kraut hängen bleibe falls ich mal Tiefer fische.
    Beim Gewässertyp II war ich bisher nur einmal Spinnfischen und weis daher nun mal nicht wo die Fische genau sind und ich denke mal das es keinen Sinn macht mit Wobblern bis zu 2m TT zu fischen.
    Gewässertyp I bin ich mir sicher,dass sie noch tief,da die kleinen Barsche (Futterfisch) noch nicht zu sehen sind.Andere Vereinsmitglieder sehen das auch so,und sagen auch,dass die Fische noch tief stehen.(Die angeln aber alle mit großen schweren Blinker und das is nich so meins)

    Danke für eure Hilfe :wink:
     

Diese Seite empfehlen