1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wie fangt ihr eure Döbel?

Dieses Thema im Forum "Rapfen & Co." wurde erstellt von MOORLA, 2. Juli 2013.

  1. MOORLA

    MOORLA BA-Begrüßungsminister Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    2.173
    Likes erhalten:
    153
    Ort:
    Eschwege (Nordhessen)
    Hi Cracks,

    ich weiß, dass wir alle eigentlich fast ausschließlich Spinnfischer hier bei Barsch-Alarm.de sind... aber seit dem letzten "Weil-bei-den-Barschen-noch-nichts-läuft-Langeweile-Feederruten-Ansitz" hab ich mir mal Gedanken über die räuberischen "Dickköpfe" gemacht.

    Hat es von euch schonmal jemand wirklich gezielt beim Ansitz auf kapitale Döbel abgesehen? Man hört von unserer "älteren" Angelgemeinde oft Tipps wie: "Da musste ne Kirsche oder ne Nacktschnecke dranhängen - dann knallt das richtig..." ... Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

    Ich selbst habe natürlich, wenn ich die Barsche am Fließgewässer suche desöfteren schonmal ein paar Döbel als Beifang gehabt. Alle samt auf kleine Gummis bis 5 cm oder eben auf Blechgedöns... aber beim Ansitz außer auf Maden oder Käse bisher noch nichts gezieltes getestet auf die großen...
     
  2. Multihunter82

    Multihunter82 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Moin, also in unserem Werrastück hab ich immer gut mit Mais im Herbst gefangen. Auch Wobbler im Sommer haben immer funktioniert.

    TL

    Multihunter
     
  3. AsvPatrick

    AsvPatrick Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. August 2009
    Themen:
    31
    Beiträge:
    270
    Likes erhalten:
    0
    Wenn ich in Wörth am Main unterwegs bin fange ich gezielt Barben und große Döbel mit Fleischwurst oder Käse

    lg
     
  4. MOORLA

    MOORLA BA-Begrüßungsminister Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    2.173
    Likes erhalten:
    153
    Ort:
    Eschwege (Nordhessen)
    Die Fleischwurst bzw. Frühstücksfleisch habe ich auch immer mal wieder gehört... muss ich glaube ich mal versuchen, wenn ich meine "faulen" Momente habe und beim Spinnen nix geht.

    Schnecken sind mir nen bissl eklichhh slimy :)
     
  5. Lenny

    Lenny Master-Caster

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    42
    Beiträge:
    584
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    Neckartal
    Hallo Kollegen,

    ich habe in meinem Hausbach immer mal wieder große Döbel auf Wurmbündel gefangen.
    Ich biete dieses an einer normalen Posenmontage an und lasse es an überhängenden
    Bäumen so nah wie möglich vorbei treiben.
    Ansitz kann das aber nicht nennen. Wichtig ist, dass man Strecke macht.
    Die Hungrigen greifen meist nach dem 1 oder 2 Vorbeitreiben zu.


    Gruß,
    Lenny
     
  6. Staudinger

    Staudinger Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    448
    Likes erhalten:
    21
    Ort:
    Wiehl
    Ich habe döbel auf sicht schon mit wasserkugel und mit 180cm vorfach
    Mit insekten wie heuschrecke bzw. Raupen/ mehlwürmer gefangen.
    Das problem wenn die döbel die wasserkugel einmal gesehen haben ist ende!
    Dann beißt gar nix mehr also immer kleine durchsichtige kugeln verwenden^^
    Kirschen sollen angeblich richtig gut sein, habe es aber noch nie aussprobiert.
     
  7. tommi85

    tommi85 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. November 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    205
    Likes erhalten:
    0
    Mit Gummi...
    5-8cm am leichten Bleikopf :-D
    Die dicken stehen am Grund!

    SORRY...wenn's um Naturköder geht, hat sich bei mir der Köderfisch ganz gut gemacht!
    Kleine Weißfische am C-Rig oder mitm Rollblei dicht am Grund fangen echt super!
     
  8. typhoon

    typhoon Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    5. Oktober 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neckartal
    sers,
    also ein freund von mir macht ne tk kirsche ran und noch ein kleines klemmblei, sonst nichts und fängt viel und gezielt döbel.
    er lässt die kirsche einfach über den grund treiben oder zupft sie leicht.
    das merkwürdige ist, dass das sogar dann funktioniert wenn keine kirschen reif sind.
    greetz
     
  9. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.459
    Likes erhalten:
    142
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Also ehrlich gesagt ist es egal was für Köder du fischst ob Kirsche, Himbeere,
    Maden, Wurm, Käse, Köderfisch, Brot oder Corned beef alles fängt das geheimnis ist den Köder direct vors maul zu bekommen ohne das der Döbel es mitbekommt. Gerade beim Döbel bin ich zu 100% sicher das praktisch jeder Köder fängt solang man ihn perfect präsentiert.
     
  10. todo bien

    todo bien Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Themen:
    52
    Beiträge:
    1.954
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Rosarito
    krass...das sieht ja bei euch so einfach aus :?
     
  11. MOORLA

    MOORLA BA-Begrüßungsminister Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    2.173
    Likes erhalten:
    153
    Ort:
    Eschwege (Nordhessen)
    Das mit dem c-rig + köfi kann ich mir echt gut vorstellen.... Zumindest wenn die Strömung nicht so stark ist. Hat der Hänel ja auch in seinem letzten Video gezeigt...
     
  12. MOORLA

    MOORLA BA-Begrüßungsminister Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    2.173
    Likes erhalten:
    153
    Ort:
    Eschwege (Nordhessen)
    Tk.= tiefkühl? Wie bekommt man die an den Haken?? :-D
     
  13. Staudinger

    Staudinger Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    448
    Likes erhalten:
    21
    Ort:
    Wiehl
    Das wollte ich auch wissen.. frische kirschen mit Stein oder kirschen aus dem glas??
    Würde das gerne ausprobieren
     
  14. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Bei uns fang ich die Dicken meistens am Klärwerkseinlauf, wo das pisswarme, schaumige Wasser wieder in den Fluß geleitet wird. Wassertiefe ist so 10-20cm bis hin zu hüfttief, dazu nicht allzu schnell, aber mit Bewegung. Der Fangbereich hinterm Schaum ist so <3-5m, und da stehn die.
    Beste Erfahrungen hab ich mit Chubbys (Minnow), natürliche Designs. Ansonsten noch div. kleine, natürliche Hardbaits. Woodlouse hab ich auch schon 2-3 mit gefangen, Fliege auch.
    Eine wichtige Erfahrung ist auch, dass der Köder immer in Bewegung sein sollte, und nicht zu schnell.
    Naturködermäßig hab ich nur mal einen Ansitz auf Aal gestartet, das mit halbierten 10-15cm Döbeln......Fazit : 25-30er Döbel !
     
  15. tommi85

    tommi85 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. November 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    205
    Likes erhalten:
    0
    @Moorla:

    Beim C-Rig nehm ich bei starker Ströhmung n schweres Bulletweight und jigge den Köder mit langen Pausen über den Grund. Der flattert sich dabei schön ein. Also wie gesagt, bei mir läuft das ganz gut, allerdings liegt nach wie vor der Gummi vorne.
     
  16. MOORLA

    MOORLA BA-Begrüßungsminister Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    2.173
    Likes erhalten:
    153
    Ort:
    Eschwege (Nordhessen)
    Ah okay ommi. Danke für den Tipp. Ich werde das mal versuchen.
     
  17. MOORLA

    MOORLA BA-Begrüßungsminister Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    2.173
    Likes erhalten:
    153
    Ort:
    Eschwege (Nordhessen)
    tommi*
     
  18. Randy_65

    Randy_65 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    146
    Likes erhalten:
    1
    Ich denke das hängt ganz stark vom Gewässer ab.

    Es gibt ja bekanntermassen ne Menge Leute, die grosse Döbel gezielt mit der Spinnrute fangen. Aber da brauchts zumindest ein kleines bisschen Trübung.
    An meinen Vereinsbächen funkt das kaum, wohl weil das Wasser meistens zu klar ist und die Döbel zu schlau :( .
    Da nur Kunstköder erlaubt sind waren die Dickköpfe bei mir jahrelang nur ein sehr seltener beifang, meist auf kleine Gummis oder Spinner. Interresanterweise aber nie auf Wobbler, obwohl die sicher 90% der Zeit am Band waren.

    Seit ich auch mit der Fliege fische, hat sich das total geändert. Ich bin sicher kein Wurfgott und muss grosse Teile der Strecke auslassen weils total zugewachsen ist. Trotzdem hab' ich an guten Tagen meine frühere Jahresstrecke an Döbeln nach ein,zwei Stunden zusammen.
    Am besten sind dunkle Trockenfliegen wie Black Gnat, Panama oder auch die Red Tag. Der http://www.youtube.com/watch?v=eMMidghLwsQ funzt bei uns auch sehr gut.
     
  19. lelox

    lelox Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Dreyeckland
    Die meisten meiner Döbel fange ich mit Crankbaits. Beim Fliegenfischen auf Nasen hatte ich Döbel als Beifang auf Nymphen.
    Wenn der Wasserstand oder der Präfekt die BC-Angelei auf Döbel unmöglich machen kommt eine durchgebundene Legermontage zum Einsatz. Das Blei wird so gewählt, daß die Montage gerade so liegen bleibt und man sie ab und an versetzen kann, indem man twitcht. Twitchen in dem Kontext bedeutet, daß man leicht an der Schnur zupft, so daß die Montage durch die Strömung ein paar Zentimeter abtreibt.
    Als Köder dafür nehme ich meist Bierschinken oder Käseteig. Frühstücksfleisch ist so weich, daß es ständig vom Haken fliegt wenn mal ein kapitales Blatt in die Schnur treibt und einen Anhieb provoziert.
    Bierschinken kommt an ein Spring Hair Rig, also an eine halbierte Feuerzeugfeder, die an's Haar geknüpft ist.
    Käseteig wird auf den Haken geknetet.
    Käseteigdöbel:
     

    Anhänge:

  20. MOORLA

    MOORLA BA-Begrüßungsminister Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    2.173
    Likes erhalten:
    153
    Ort:
    Eschwege (Nordhessen)
    Kannst du mir das Rezept für den Käseteig verraten? Da gehen doch sicherlich auch Barben drauf oder? ;)
     

Diese Seite empfehlen