1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wie das Gewässer absuchen?

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von darula, 26. Juli 2011.

  1. darula

    darula Nachläufer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    0
    Wie sucht ihr denn systematisch ein Gewässer ab? Ich meine vor allem die Tiefen? Fangt ihr an der Oberfläche an und arbeitet euch dann nach unten oder eher umgekehrt?
    Machts bei einem Gewässer das gerade Mal zwei Meter tief ist, überhaupt Sinn, nach der Oberfläche und dem Grund auch noch das Mittelwasser abzusuchen?
     
  2. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Kommt immer darauf an. Auf welchen Fisch hast Du es abgesehen und wie sind die äußeren Bedingungen. Allerdings macht es bei 2 Meter Gewässertief nicht viel Sinn groß zu experimentieren... Entweder im Mittelwasser oder am Grund suchen. Würde Dir für diese Tiefe eine DS Montage empfehlen. so 20-30cm über Grund anbieten und gut is.
     
  3. darula

    darula Nachläufer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    0
    Habs mal hier im Barsch Forum gepostet, weil ichs auf Barsch abgesehn hab ;) ...Angle hauptsächlich mit Gummi und Wobblern.
    Jo an Drop-Shot habe ich auch schon gedacht. ist zwar ein stetig fließendes Gewässer aber eben nicht sehr tief und auch nicht gerade breit!
     
  4. monkeyman

    monkeyman Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    485
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Waren
    Zum Suchen ist DS meiner Meinung nach absolut ungeeignet, da man ja damit eher langsam angelt.
    Bei einer Tiefe von 2 m würde ich mit Wobblern ala Cherry loslegen. Die lassen sich gut werfen und werden zügig eingeholt. Wenn Du dann Fische gefunden hast (und sie nicht mehr auf den Wobbler beißen) wechselst Du zu langsameren Methoden.
     
  5. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Zwar führst Du bei DS langsamer, schon richtig, aber in zwei Meter tiefen Wasser ist es mit sicherheit efektiver beim absuchen nach Fischen. Also ich würde es mit DS versuchen, aber Wobbler ist auch ne Möglichkeit.

    Würde aber in zwei Meter tiefen Wasser nicht mehrere Dinge ausprobieren.
     
  6. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Nicht breit ist auch gut. Mit dem DS schön abfächern und wenn nix beißt einfach ein Stück weiter. Meiner Meinung nach perfekt.
     
  7. monkeyman

    monkeyman Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    485
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Waren
    oh, ich hab das fließende wasser überlesen....
    Hatte an einen großen see gedacht....
    Bei so einem Flüßchen kann man sicher mit DS arbeiten, gerade die Schleifmethode (leichtes Blein, so dass der Köder langsam abtreibt) könnte gut funktionieren.
     
  8. uckerhunter

    uckerhunter Barsch Simpson

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Prenzlau
    Hallo,

    habe gerade eine ähnliche Situation (Gewässer) und muß auch sagen das DS bis jetzt am besten funktioniert hat und dazu auch die meisten sowie größten Barsche brachte!
    Taktik wie von Brilliano beschrieben!!
     
  9. darula

    darula Nachläufer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    0
    Und meint ihr Topwatern hat gar keinen Sinn in so einem kleinen Fluß oder?
     
  10. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Doch, kann auch klappen. Früher habe ich auch nur bei sichtlich aktiven Fischen dazu gegriffen.
    Meine Schlüsselerlebnisse hatte ich dann als in einem glasklaren Gewässer, in welchem auf einmal Barsche um den Popper kreisten, obwohl mit anderen Methoden nix zu holen war und ich überzeugt war, dass keine Barsche da waren, weil eben bis zum Grund alles ersichtlich war und kein Streifen weit und breit...
    Versuche mal sparsam geführte Popper während der morgen- u Abenddämmerung. Gerade im Sommer hat das bei mir oft nur in diesen kurzen Zeitfenstern Erfolg gebracht. Dafür aber nachhaltig :wink:
     

Diese Seite empfehlen