1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wie bindet man das Vorfach an die Fliegenschnur?

Dieses Thema im Forum "Fliegenfischen" wurde erstellt von Brandi, 14. September 2008.

  1. Brandi

    Brandi Belly Burner

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wingeshausen bei Bad Berleburg
    Hallo,
    ich habe mir jetzt ein einsteiger Fliegenset gekauft,aber ich weiß leider noch nicht wie man die Fliegenschnur mit dem Konischen Vorfach verbindet.
    Ich habe schon im foren nachgeschaut aber nichts gefunden.
    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.
    Gruß brandi
     
  2. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Hy Brandi .. am einfachsten holst Du Dir eine Loop-on-Junction Verbindung.
    Diese wird ganz einfach auf das Ende, bzw. Deinen Anfang der Flugschnur geschoben & mittels Gummischlauch fixiert. Wird nun Druck auf den Loop ausgeübt, zieht er sich sozusagen selbst auf der Flugschnur fest.
    Das ganze ist also Knotenlos ;)

    Dem Vorfach verpasst Du eine Schlaufe am Ende & verbindest es dann normal wie SCHLAUFE-IN-SCHLAUFE an Deinem angebrachten Loop an der Flugschnur.

    Klingt deutlich schwieriger als es ist ;)

    Die Loop-on-Junctions sehen übrigens so aus ....

    Um dem Schwund Deines eigentlichen Vorfaches entgegenzuwirken, solltest Du mit Pitzenbauerringen arbeiten.

    Du kürzt nach Bedarf ein kleines Stück Deines eigentlichen Vorfaches & knotest daran den P-Ring. Wiederum daran knotest Du dann entsprechendes Material, z.b. Fluo. Im geeignesten Fall sollte das Fluo etwas schwächer ausfallen als Ring & definitiv schwächer als das Vorfach oberhalb des Ringes, damit im schlimmsten Falle ebend nur das Fluo sich verabschiedet. Ausserdem brauchst Du somit nicht Unmengen von teuren Vorfächern kaufen ;) sondern einzig teures Fluo in unterschiedlichen Stärken um für alle Gegebenheiten gerüstet zu sein.

    Gruss
    bastian
     
  3. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Moinsen,

    ich widerspreche nur ungern, auch weil ich z.T. ebenfalls Loops verwende. Aber es gibt eben verschiedenste Möglichkeiten, Flugschnur und Vorfach zu verbinden und die Loop-Variante ist zwar mit die Einfachste, jedoch alles andere als elegant.

    Die eleganteste Art ist m.E. per Nadelknoten. Allerdings ist das auch etwas aufwendiger und spätestens beim notwendigen Vorfachwechsel am Wasser spielt diese Verbindung ihre Nachteile aus...

    Was ich bevorzuge - so es denn der Aufbau der Flugschnur zulässt - ist ein Entfernen des Coatings zur Offenlegung der Seele. In diese eine Schlaufe binden und ggf. noch mit Aquasure oder ähnlichem versiegeln. An die Schlaufe das Vorfach anknoten oder einschlaufen. Finde ich sehr elegant und hat eigentlich keine Nachteile, einzig die Flugschnur muss auch über eine Seele verfüge (hatten früher alle, inzwischen ist das aber nicht mehr ausschließlich so).

    Was im Notfall auch geht, ist der Nagelknoten, den man auch sehr gut ohne Nagel binden kann :wink: Hier ist nur das Problem, dass die Flugschnur vom monofilen Vorfach eingeschnitten werden kann und in Folge dessen nur das Coating von der Seele zieht, was das Ende der kraftschlüssigen Verbindung bedeutet...

    Grüße,

    Wolf
     
  4. Matze(S.F.Team)

    Matze(S.F.Team) Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    306
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,


    fische seit diesem Jahr auch mit der Loop on junktion Verbindung und bin sehr zufrieden weil es schneller geht fals das vorfach getauscht werden muss oder nach einem Abriss.

    Habe sonst immer den Nagelknoten benutzt um Vorfach und Fliegenschnur miteinenader zu verbinden optisch gesehen m.M nach auch die schönste Methode ( wie Wolf schon sagte) hatte allerdings keine Probleme damit das das Vorfach beim Knoten auf der Fliegenschnur stark eingeschnitten ist oder das sich der Knoten gelöst hat.

    Allerdings ist der Knoten nicht sehr praktisch und erfordert Geduld vorallem wenn im Hintergrund die Forellen steigen. :wink:
     
  5. Raubmade

    Raubmade Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    706
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    die sandigen Strände der Havel
    Abend!

    Zum Trockenfliegen- und Nympfenfischen mache ich das Vorfach immer mit dem Nadelknoten fest, lohnt sich aber nur bei einem konisch gezogenen Vorfach.
    Beim Streamerfischen nehme ich am liebsten Loops, die sind einfach praktischer wenn man öfter mal das Vorfach wechseln muss bzw. auch mal ein Polyleader vorschalten will.

    viel Spaß beim Knoten werfen
    Moritz
     
  6. Brandi

    Brandi Belly Burner

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wingeshausen bei Bad Berleburg
    hi,
    der Nadelknoten sieht mir ein wenig leichter als der Nagelknoten aus,ich glaub den probier ich mal.Das werfen hab ich schon im garten ein wenig geübt.Wie muss man eigentlich fischen das der fisch(in meinem fall erst mal forellen)die fliege auch nehmen?Und welche arten von kodern sind besser,streamer,trockenfliegen oder Naßfliegen.
    Danny
     
  7. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Das sind leider Fragen, die Dir nur die Fische beantworten können !

    Ein TIP .. übe lieber 1 Woche länger im Garten & geh erst dann ans Wasser .. zahlt sich aus ;)

    bastian

    p.s.: Lektüre in Form eines Buches schadet auch nie .. "Quintessenz des Fliegenfischens" von Mel Krieger sei Dir dabei empfohlen.
     
  8. FliFiBerlin

    FliFiBerlin Twitch-Titan

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    B... wie Bundeshauptstadt
    Und vor allem... Werfen üben mit Vorfach und kleinem Wollknäuel als Fliegenersatz!!! Das wirft sich ganz anders als nur mit der blanken Fliegenschnur.
    Meridian hat absolut recht, übe lieber etwas länger, bevor Du mit scharfen Haken herumwedelst. Ich hab damals dann auch am Wasser ohne echte Fliege geübt, weil die Adhäsion des Wassers für manche Würfe unerlässlich ist.
     
  9. Brandi

    Brandi Belly Burner

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wingeshausen bei Bad Berleburg
    hi,
    okay ich üb noch mal bissel mehr,Fliegenfischen braucht glaub ich nen bisschen mehr zeit als stippen und so,na,ja ist ja auch ne kunst zu werfen :D
    Brandi

    edit: Ach ja,wie lang sollte das vorfach eigentlich sein?
    Brandi
     
  10. Magou

    Magou Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    0
    Kommt drauf an mit was du fischen möchtest.
    Zm streamern nehme ich 1.50m 20ger Flouro,
    beim Nymphenfischen je nach Gewässertyp (bis zu 5m) beim trockenfischen 3-3.50m.
    Kommt auch wieder aufs Gewässer und die Fische an.
    Du wirst deine Erfahrungen damit machen.

    1. was ist daran nicht "elegant"

    2. genau DAS ist kmpl. mist

    3. grösster nachteil, die Seele zieht sich voll wasser und die Schnurspitze schwimmt nicht. und vor allem nicht elegant

    4. zeig mit nur eine Schnur die keine Seele hat. Sei es mono oder geflochten

    5. was machste, wenn die schnur keine seele hat? achne, gibts ja gar nicht.

    Ein Minicon´s (z.B. Roman Moser) sind für mich eigentlich die Lösung.
    Dinge wie, Seele freilegen oder ein Nagelknoten kommen nicht in frage.
    Wenn du anfangs das ein oder andere Vorfach kaputt fischst, oder einfach was neues ausprobieren möchtest, dann kommt dir die Schlaufenverbindung auf jeden fall entgegen.

    Und elegant allemal :roll: (wers braucht)
     
  11. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Freunlicher Ton, Respekt.

    Was an einem Loop nicht elegant ist? Man muss schon ziemlich grobschlächtige Vorstellungen von Eleganz haben, um die steife, stark aufbauende Verbindung von Vorfach und Flugschnur elegant zu finden.

    Was ist nun kompletter Mist? Der von Dir fett hervorgehobene Teil? Ok, dann würde ich mir gerne mal ansehen, wie Du mit kalten Pfoten und bis zum Bauch im Wasser noch vergnügt einen Nadelknoten bindest...

    Versiegelung mit z.B. Aquasure? Im Übrigen ist das Absaufen der Verbindung auch ein klassiches Problem vieler Loops, wenngleich das dann nicht am Vollsaugen der Flugschnur mit Wasser, sondern an den schweren Loops liegt.

    Dem von mir nur als Glauben, von Dir aber als Wissen vertretenen Irrtum, jede Flugschnur habe eine Seele, habe ich auch mal angehangen. Ich hatte beispielsweise eine klare Intermediate von Rio, die keine Seele hatte. Nein, auch keine Monofile. Aber hey, nicht schlimm, man kann ja nicht alles wissen.

    Siehe zuvor. Nagelknoten. Von mir aus kannst Du aber auch einen Loop nehmen. Ich schrieb - aber das kann man ja auch in der Eile mal überlesen - dass ich die z.T. auch selber benutze, jedoch in aller Regel nur beim Streamern auf Hecht oder an der Küste.

    Hässlich ist schön, verstehe.

    Wolf
     
  12. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Ich benutze gerade den Nadelknoten damit die Spitze nicht absäuft, einfach die Spitze der Flugschnur mal in Nagellack getaucht und fertig !

    3M Streamer Express Clear Tip hat zum Beispiel keine Seele.

    Daß manche auch immer meinen alles zu wissen. :roll:
     
  13. Magou

    Magou Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    0
    Streamer Express Clear Tip

    Core:

    * Single strand monofilament nylon

    Stimmt, ist echt schlimm, und dann meinen andere verbessern zu müssen. Die habe ich am liebsten

    Um es Dir auch mal deutlich zu machen:
    Diese von dir genannte Schnur hat eine einfache Monoseele. Alles klar? Soviel zum thema Besserwisser.
    Wenn man keine ahnung hat, einfach......

    @ Wolf
    ich weiß ja nicht welche Loops(minicons) du verwendest, aber steif, stark aufbauend, die dann auch noch untergehen sollen habe ich noch nicht verwendet. Eine Geflechtverbindung von gerade mal 3 cm, in die ich die Fliegenschnur bis direkt in den Loop schieben kann finde ich nicht soo klobig.
    Vielleicht kannst du, wenn Du hast ein Bild von deinem Schlaufenknoten überzogen mit Aquasure einstellen? Ich stelle mir das klobiger vor.
    Da bevorzuge ich doch einen miniloop, so dünne dass er nicht steif und dick aufbauend wird. Untergehen tut er deswegen nicht, da das Mucilin bestens daran haften bleibt, und ich somit immer eine hochschwimmende spitze habe.
    Naja, wie auch immer, das muss jeder für sich entscheiden.
    Warum einfach wenn es auch kompliziert geht?

    Gruss
     
  14. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Sorry aber das ist Schwachsinn, wenn du so argumentierst hat jede Monofilschnur eine "Seele", da alle beschichtet sind.
    Hier ging es aber darum das Coating von der Seele zu entfernen um einen eleganten Loop hinzubekommen.
    Zeig mir mal wie du z.B. von der Clear-Tip das Coating entfernst, falls du die o.g. Schnur überhaupt kennst.....
     
  15. Magou

    Magou Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    0
    Das ding mit dem Aceton kennst du ja,
    da es bei der Cleartip etws schwierig ist, nimmst du einfach 40ger monoschnur, legst sie 2x um die spitze, ziehst fest zusammen und reißt somit die seele runter.
     
  16. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Das mit dem Aceton hat schon zu oft versagt bzw. ist wirkungslos am Coating vorbei gegangen. Die Technk mit der Seele ist bekannt, siehe Problem Nagelknoten :wink:

    Allerdings noch was zu den monofilen Seelen: die sind nicht selten erheblich dünner als das anzuknotende Vorfach. Da würde ich dann eher nichts ran knoten. Ich würde sogar nie was an eine monofile Seele knoten, weil ich über die einfach nichts weiß und keine sinnvolle Annahme treffen kann. Ich beziehe mich also nur auf multifile Seele.

    Bild reiche ich nach :wink: Loops hatte/habe ich schon verschiedenste in Verwendung. Die Moser-Teil sehen so im Netz als Bild zugegebenermaßen schon ganz brauchbar aus. Sehr viele - ich neige sogar dazu zu sagen "die meisten" - sind jedoch a) wesentlich länger, b) auf mehreren cm von der Schlaufe ab verklebt und dadurch sehr steif und c) baut insbesondere die Schlaufe merklich auf.

    Die Rio hatte keine Seele. Ich hatte gezielt danach gesucht....

    Wolf
     
  17. angeliter

    angeliter Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. November 2003
    Themen:
    49
    Beiträge:
    999
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    da noch keiner das verschweißen mit schrumpfschlauch erwähnt hat, mach ich das jetzt mal. geht gut mit einem heissluftföhn, und es hält bestens.
     
  18. Schnuffi

    Schnuffi Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    4. Januar 2008
    Themen:
    10
    Beiträge:
    38
    Likes erhalten:
    0
    das ist simpel, entweder den ganz normalen Grinner ( Clinch) also, ne Schlaufe in die Hauptschnur machen, Vorfach durch, mindestens 8 umdrehungen und dann durch die erste "Öse"des Vorfachs.
    Oder einfach die Schlaufe-in-Schlaufe-Verbindung.
    achja, da ich zu fauel bin mir alles durchzulesen und nicht weis ob es schon jemand genannt hat schreib ich es trotzdem: Klemmhülsen!?
    greez Schnuffi
     
  19. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Klemmhülsen.....an der Fliegenschnur....
    Sofort zum Patent einreichen!!!!!!
     

Diese Seite empfehlen