1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welches Vorfach?

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von Pike76, 24. Mai 2010.

  1. Pike76

    Pike76 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Themen:
    12
    Beiträge:
    118
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seehausen/Altm.
    Hallo Barschgemeinde,

    ich hab da nen kleines Problem. Ich hab hier zwei alte Ziegeleien die ein super Bestand mit großen Barschen haben aber leider auch sehr Hechtverseucht sind.
    Nun mein Problem, mit welchen Vorfach fisch ich am besten um die Barsche nicht zu vergrämen und welches auch nen Hecht so halbwegs standhält?

    Danke schon mal im vorraus
     
  2. STRF

    STRF Angellateinschüler

    Registriert seit:
    15. Dezember 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    0
    stahl
     
  3. Berliner

    Berliner Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. August 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    129
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Pike,

    ich würde dir auch auf jedenfall zu einem Stahlvorfach raten.
    4-5 Kg Tragkraft reichen vollkommen aus und du bist auf der sicheren Seite und kannst schöne Hechte beruihgt aus drillen.
    Es ist meines Erachtens nach auch unauffälliger als nen dickes Hardmono oder Fluocarbon von 0,50 - 0,80 mm welches dann auch nicht mal 100% Hecht sicher wäre.

    lg & Petri Heil
    Fabi
     
  4. Vibrax

    Vibrax Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Elz
    Da bleibt nur dünnes Titan oder Flexonit übrig hängt aber auch davon ab wie Du angeln willst. Wenn Du irgendwelchen Finessekram nutzen willst kann man es bei nem Einzelhaken durchaus verantworten mit Fluorocarbon zu fischen. Meine Meinung dazu!

    Grüße Tobi
     
  5. mainfishing

    mainfishing Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    131
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dorfprozelten (Unterfranken)
    Also ich war vor ein paar wochen auch an einem solchen gewässer und habe beim fischen mit dem texas-rig auch hechte verlorn.
    danach hab ich einen versuch mit t-rig aus flexonit gewagt und weiter gefangen, wobei das warscheins auch nicht das optimale ist
     
  6. ChristianO

    ChristianO Master-Caster

    Registriert seit:
    3. Oktober 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    732
    Likes erhalten:
    18
    Ort:
    Oberbayern
    Es ist zum ko..., :evil: ganz einfach wenn Hechte drin sind dann kommt nur ein BISSFESTES Vorfach in Frage und das sind halt AUSSCHLIESSLICH entweder Titan odeer Stahl in seinen bekannten Ausführungen.

    Und nochmal Hardmono und Fluorocarbon sind NICHT bissfest und damit NICHT geeignet wenn Hechte vorkommen.

    Alles andere ist NICHT zu Verantworten und NICHT waidgerecht.

    Ich verstehe auch diese Fischgeilheit und Doppelmoral von manchen Usern nicht.
    Auf der einen Seite wird C & R praktiziert und propagiert, auf der anderen Seite wird es aber ohne nachzudeneken in kauf genommen, dass ein abgrissener Hecht verludert, nur weil man vieleicht mit FC oder HM einen Barsch mehr fangen könnte.

    Überdenkt mal eure Einstellung ein bisschen, weil meiner Meinung passt das so nämlich irgent wie nicht ganz zusammen.

    Ich fische seit zwei Jahren nur noch mit Titan und kann KEINEN Rückgang meiner Fänge beobachten und die Sichttiefe liegt bei uns teilweise bei 4 - 5 Metern und mehr.
     
  7. Siluro83

    Siluro83 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    32
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Altrip
    Geht mir leider auch so, selbst wenn ich während der Frühjahrsschonzeit Tauwurm am DS-Rig fische, knallen ab und zu Hechte drauf.... Beim Angeln mit T-Rig auf Barsch muss man sich als regelrecht durch die HEchte durchfischen... Ich fische nicht gerne mit Stahl, allerdings bleibt einem hier nichts anderes übrig! Den Fisch zu verlieren, bringt dem Fisch nix und Du ärgerst Dich auch nur ;-)
     
  8. silversurfer

    silversurfer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    411
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    am Wasser
    hallo

    für solche sachen nehme ich ein 3,8 kg tragendes stahlvorfach.
    das ist geschmeidiger und dünner und in meinen augen unauffälliger als fc.

    gruß

    stefan
     
  9. Siluro83

    Siluro83 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    32
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Altrip
    meins trägt glaube ich 4,5 kg, is auch schön dünn und geschmeidig.

    Allerdings muss ich dir in Punkto Unauffälligkeit widersprechen. FC is eindeutig unauffälliger, da für den Fisch unsichtbar!
     
  10. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207

    warum hat dir das schon mal ein fisch gesagt?
     
  11. Siluro83

    Siluro83 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    32
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Altrip
    Woher sollte ich denn das sonst wissen?

    Und ein Lichtbrechungsfaktor existiert auch nicht, da ich, bzw. Du, noch nie einen gesehen haben?!

    Vielen Dank für den qualifizierten Beitrag ;-)
     
  12. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207

    bitte bitte...die werbung sagt fc hat den gleichen lichtbrechungsfaktor udn schwupp schon sehen die fische das nicht mehr!
    wer weiß denn wie die fische sehen? :roll:

    ich sage ganz klar-ein 7x7 in 5kg ist hechtsicherer und unauffälliger als ein entsprechend sicheres fc!
    denn wenn ich jetzt noch die seitenlinie mit ein beziehe wird der barsch wohl eher ein ankerseil erkennen und spüren sozusagen als ein wollfaden!
     
  13. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    147
    Ort:
    Berlin
    Kombiniere Dein Fluorocarbon mit einer Titan-bzw. Stahlspitze von 10-15 cm und nimm ein relativ strammes Fluorocarbon(ab 30 aufwärts) um die Tragkräfte nicht auf das elastische sehr dünne Titan komplett runterzureichen. Nebenbei haben sich erfahrene Barsche bis 46 cm nicht an Titan gestört , erfreulicherweise auch die Hechte nicht. Auch die wurden alle gelandet. Lediglich der Knoten zwischen Titan und Fluorocarbon muß sehr langsam zugezogen werden um eine Schwachstelle zu vermeiden. Ich persönlich knote das Titan mit einem Grinner von 3-4 Windungen ans Fluo. Wichtig ist außerdem , daß Du das Titan am Snap doppelt durchführst und dann erst per Klemmhülse fixierst. Ich habe es sogar durchgewunden und habe einen doppelt verstärkten,quasi geflochtenen kleinen Knoten der sich nie ganz schließt und die auftretenden Kräfte bei Köderanimation oder Drill gut verkraftet. Sonst droht gerade bei dünnem Titan des öfteren Köderverlust durch reißen der Öse zum Snap. Sind frischeste Erfahrungswerte und sie dürften die Vorteile von Fluorocarbon und Bissschutz perfekt kombinieren. Nicht entweder -oder , beides ist heut mal richtig :wink:

    Grüße und Petri , Morris
     
  14. Siluro83

    Siluro83 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    32
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Altrip
    Ok, auffälliger als ein "hechtsicheres" in 0,8mm oder ähnlicher Dicke vielleicht... Aber nicht mit vergleichbarer Dicke, bzw Tragkraft.

    Ich geh jetzt erstma zum Trotz mit 280lbs Kevlarvorfach fischen und hab kurz vorm Haken sogar noch ne U-Pose. Dabei ich juckt es mich überhaupt nicht, ob sich daran ein barsch stört 8)
     
  15. timo.

    timo. Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    145
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    HH
    Welches Stahlvorfach(nur Flexonit!?) lässt sich an Fluo, sowie an Snaps knoten und mit welchen Knoten(Grinner?! und )?
    Squirrel und Co dürfen dabei allerdings nicht auf Tauchstation gehen. Die sollen weiter im Wasser schweben!

    Ich hab versucht mein Flexonit(rel. dünn, tragkraft weiß ich nicht mehr) an 0.28 fluo zu knoten. drei mal!
    Bei jedem Versuch konnte ich den Grinner nicht wirklich fest ziehen.

    Preis spielt nicht so die Rolle. Ich wrde dan eh nur 20-30cm vors Fluo binden.

    gruß
    timo
     
  16. ich-barsch

    ich-barsch Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    @timo: Wenn du eh nur 20-30cm davor machen möchtest, dann benutz doch mal die guten alten Klemmhülsen...
     
  17. timo.

    timo. Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    145
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    HH
    dann geht mein Squirrel auf Tauchstation...
     
  18. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    @Timo: Versuche es doch mal mit dünnem Titan in einer Stäke von 10-20Lb als Vorfach!
    An meiner Hauptschnur habe ich ein FC-Vorfach, an dem ich mit dem Albright-Knoten das Titan befestige. Die Verbindung zwischen Titan und Snap wird mit einer Quetschhülse hergestellt.
    Das wirklich geringe mehr an Gewicht, spielt nicht wirklich eine Rolle in Verbindung mit "Suspendern". Welcher Squirrel ist schon zu 100% suspending? :lol:

    Gruss Micha
     

Diese Seite empfehlen