1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welches Geschirr für den Ansitz?

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von chrix, 26. Juni 2013.

  1. chrix

    chrix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Themen:
    65
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    110
    Ort:
    Freiburg
    Hi,

    ich möchte mir demnächst mal Rute und Rolle für den Ansitz (man wird ja auch älter :D ) zum Zander fischen zulegen.

    GEfischt wird im See und hauptsächlich auf Grund mit Köfis.
    Möchte natürlich so fein als möglich fischen, aber auch keine unnötigen Risiken eingehen, da viele Waller im See vorkommen.

    Welche Rutenlänge, welches Wurfgewicht und Aktion würdet ihr empfehlen?
    Was für ne Rolle sollte ich wählen, Freilauf oder nicht?

    Vorschläge sind willkommen.

    Gruß
     
  2. Multihunter82

    Multihunter82 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Ich hab eine ähnliche Situation in meinem Hausgewässer. Ich denke da ist kein wirklicher Kompromiss drin. Die Welse kannst du nur über die Ködergröße "rausselektieren" und auch das klappt nicht immer. Die Rutenlänge hängt immer von der Wurfweite und der Höhe des Ufers ab. Also mehr input. Ich fische gerne Ruten mit weicher Spitze und genug Kraft um auch einen größeren Zander bewältigen zu können. Die Rolle machst du dann an der gewählten Rute fest, wobei du die Finger von Freilaufrollen lassen solltest (außer du willst damit auch auf Karpfen). Der Freilauf bietet einfach zu viel Wiederstand und der Zander kennt da nix und läßt los.

    TL

    Multihunter
     
  3. chrix

    chrix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Themen:
    65
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    110
    Ort:
    Freiburg
    Wurfweite liegt bei geschätzen 30m, zur Not kann ich die Montage auch mit dem Boot rausbrigen. Ufer ist eben, ohne große Hindernisse, könnte die Rute(n) auf ein normales Rod Pod legen

    Ich dachte an ne Rute um die 3m Länge. Kennt einer die WFT Lake n River Zander?
    Das mit dem Freilauf seh ich ein, also keine Baitrunner.
    Also etwas so um die 4000er Größe müsste dann eigentlich hinkommen, oder?
     
  4. Multihunter82

    Multihunter82 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Das klingt gut Fische auch im Bereich von 3-4,5 m und ne 4000er sollte auch hinhauen. 30 m kommst du damit aber locker raus.

    TL

    Multihunter
     
  5. chrix

    chrix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Themen:
    65
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    110
    Ort:
    Freiburg
    Bezüglich der Rolle:

    Gibts irgend einen Vorteil einer Rolle mit Heckbremse geg. Frontbremse?
    Machts Sinn ne Rolle mit Kampfbremse anzuschaffen?
     
  6. Senf

    Senf Twitch-Titan

    Registriert seit:
    6. April 2013
    Themen:
    9
    Beiträge:
    76
    Likes erhalten:
    0
    Ich benutze für's Ansizangeln meine "Billigkarpfenkombo" und bin recht zufrieden. Das mit den Freilaufrollen kann ich nicht bestätigen, benutze die auch erfolgreich beim Ansitz auf Zander. Das ist aber sicher Geschmackssache.
     
  7. Basti1206

    Basti1206 Belly Burner

    Registriert seit:
    25. Februar 2012
    Themen:
    4
    Beiträge:
    47
    Likes erhalten:
    0
    Hi chrix. Ich fische für sowas zum einen eine alte Black Bull Zander von Cormoran in 3,60m mit 10-45g und die WFT Lake N River Coarse in 3,65m mit 4-26g. Die nehm ich auch zum Karpfen Matchen und macht richtig Spaß (bisher größter an der Rute hatte 17Pfund und war kein großes Problem). Weil ich von der Serie echt überzeugt bin, hab ich mir die von dir angesprochene Lake N River Zander auch bestellt (die 3,35m-Variante). Ich fische ebenfalls im See mit Köfi, die Coarse taugt mit den 3,65m auch recht gut zum Posenfischen.
    Edit: als Rolle würde ich dir auch zu einer 4000er raten (ich hab eine Ryobi mit Frontbremse in der Größe drauf)
     
  8. Multihunter82

    Multihunter82 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Ist Geschmackssache, da Zander in der Regel keine super schnellen Fluchten machen, würde ich sagen. Ich fische am liebsten mit Frontbremse und hab das Gefühl das sie nicht so anfällig sind. Kann aber auch ne Täuschung sein.

    TL

    Multihunter
     
  9. chrix

    chrix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Themen:
    65
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    110
    Ort:
    Freiburg
    Dank euch für die Tipps.
    An ne Karpfenrute hat ich auch schon gedacht, aber die sind mir dann doch etwas zu grob. Ich steh mehr auf etwas filigraneres.

    @Basti
    Was für ne Aktion zeigt die Coarse im Drill? Kann die die Schläge des Zanders gut abfedern?

    Noch ne Frage zur Schnur.
    Dachte da an die 0,28er (oder stärker) Stroft ABR, da ich an ner Stelle fischen will wo Kies und Sand aufgeschüttet wurde. Oder sollte ich doch eher zu ner geflochtenen greifen (auch wegen der Waller)?
     
  10. Basti1206

    Basti1206 Belly Burner

    Registriert seit:
    25. Februar 2012
    Themen:
    4
    Beiträge:
    47
    Likes erhalten:
    0
    Die Aktion der Coarse würd ich als semi-parabolisch bezeichnen. Die federt die Schläge gut ab. Ich hab momentan sogar nur eine 25er Mono drauf. Darunter würde ich aber nicht gehen. Die 28er Stroft klingt doch gut! Wenn dir ein Waller drauf geht, wirds so und so ein heißer Tanz. Da bringt dir auch Geflecht nicht viel mehr. Da ist dann die Frage: mehr Schnur auf der Rolle (Geflochtene) oder mehr Puffer durch Dehnung (Mono)? Wenn du Geflochtene nehmen solltest, solltest du wegen dem Abrieb ein paar Meter Fluo vorschalten. Ich hab auf der Kombo halt Mono, weil ich sie auch fürs Karpfenmatchen nutze. Bisher klappte das aber auch auf Zander ganz gut.
     
  11. Multihunter82

    Multihunter82 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Jupp klingt gut. Schließ mich da basti an.
     
  12. chrix

    chrix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Themen:
    65
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    110
    Ort:
    Freiburg
    Danke Jungs, glaub dann ist alles geklärt und kann geordert werden.

    Gruß
     
  13. Multihunter82

    Multihunter82 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Viel Erfolg!

    TL

    Multihunter
     
  14. aanderl

    aanderl Nachläufer

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    22
    Likes erhalten:
    0
    Hi,
    habs jetzt erst gelesen. Hab auch die Lake n River Zander in 3,35m und muss sagen
    echt schöne schnörkellose Ruten zum Ansitzen.
    Hab mir jetzt noch 2mal die Coarse in 3,35m bestellt, zu denen kann
    ich aber noch nichts genaues sagen da ich noch nicht am Wasser war.

    Zur Rolle: Ich hab Freilauf drauf, falls er dir zu grob ist nimmst in halt einfach nicht her. Aber wenn du mal auf was anderes ansitzt ist es doch nie verkehrt
    wenn man einen hat.

    Gruß aanderl
     

Diese Seite empfehlen