1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welches Blank für Zanderrute

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von bountyhunter, 1. Juli 2013.

  1. Hallo,
    ich bin derzeit am überlegen, mir eine Zanderrute (2,70m WG bis 70g) bauen zu lassen.
    Jetzt habe ich einiges gelesen zu dem Thema.

    Nun bin ich was verunsichert.
    Ich habe, glaube es war hier im Forum gelesen, das es User gibt die eher "Standardrute" wie Megabass empfehlen, als sich eine Aufbauen zu lassen.

    Was meint ihr dazu?
    Könnt ihr ein Blank empfehlen?
    Kosten sollte sie nicht mehr als 450€.

    Gruß
    Michael
     
  2. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0
    Spinning oder Casting?

    Bei 2.70m geh ich mal stark von ner Spinning aus ;-)
    Kommt halt drauf an.....sowohl Stangenrute als auch Custom haben ihre Vor- und Nachteile die man gegeneinander abwägen muss.

    Bei der Stangenware kommen hier wahrscheinlich die üblichen Verdächtigen wie Rocksweeper(die stärkere Version), Fireblood, Yabai, usw.

    Bei Customruten kommts auf den Rutenbauer drauf an, aber Blanks wie VHF und Co. würde ich in Betracht ziehen. Dies würdest du aber am besten mit dem Rutenbauer selbst absprechen und dir vor Ort ein wenig was anschauen bzw. vielleicht sogar die ein oder andere testfischen.
     
  3. Richtig, es soll eine Spinning.
    Nur die Frage ist, werden die Blanks von Harrison, CTS usw. genau so weiterentwickelt wie die von Abu usw.....

    Vorteile für eine Customrute habe ich mit mal zusammengeschrieben.
    Nachteile bis auf den Preis nicht wirklich gefunden.
    Was gibt es für Nachteile?
     
  4. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.064
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Hey,

    kommt erstmal drauf an, welche Gewichte du befördern musst ;)

    Die Harrisson VHF ist schon wieder altes Eisen (zu schwer!) ;) Inzwischen gehts bei den Custom Blanks eher um sowas wie den Nitro (Tackle24.de) oder CMW SpinSystem 3 (CMW) .... das sind im moment so DIE! Blanks zum Zanderangeln.

    Ich selbst hab mir ne SS3 -60gr selbst aufgebaut. War ein haufen Arbeit... ist aber toll geworden und genau auf mich abgestimmt... (Länge, Balance, Design, usw.).

    Gruß
    Sascha

    Nachteile sind:
    - Preis
    - Arbeitsstunden
    - Niederschläge wenn etwas nicht gleich passt
    - Bis man loslegen kann, brauchst du erstmal die ganzen Teile, Lack, Kleber, Wickelbank usw....

    EDIT: eben erst gelesen du willst bauen lassen...... hmmm dann schau dir mal z.b folgende Preisliste von CMW an!

    http://www.cmw-angeln.de/CMW/Katalog_files/CMW-Ruten.pdf

    In dem PDF müssten Preise für einen Aufbau drinnen stehen....
     
  5. Ich würde die Bauen lassen, glaube das wäre sonst wie Perlen vor die Säue werfen.

    Wg wären max 70g.
    Wobei meist fische ich mit 10g bis 21g + GF nur je nach Spot habe ich halt eine starke Strömung deshalb lieber etwas kräftiger.
     
  6. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0
    Naja, Nachteile sind:

    - Ungewissheit, ob die Rute genau deinen Erwartungen entspricht
    - geringer Wiederverkaufswert
    - kein vorheriges Testen DIESER Rute möglich

    Wir haben hier Gott sei Dank den Meister unseres Vertrauens an der Hand und eine Rute wird in ständiger Rücksprache gebaut. Dies hat uns bis jetzt noch nicht enttäuscht! Und da er selbst für seinen Leben gern fischt, weiß er genau was wir wollen :)
     
  7. grobi62

    grobi62 Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    36
    Ort:
    Ruhrpott
    Ich hab mir auch die SS3 -60gr. in der gekürzten Version zum Zandern zugelgt. Die mit Abstand geilste Zanderjigge, die ich bis dato in den Händen hatte.
    Ich hab schon einiges an Ruten gehabt, sowohl Stangenruten als auch Customs. Aber mit der SS3 habe ich endlich "meine" Jigrute gefunden. Absolute Kaufempfehlung von meiner Seite.
    Gruß Bernd
     
  8. Hast du vllt eine Adresse, die du mir zusenden kannst.
    Verkaufen wollte ich die Rute die nächsten 5 Jahre nicht.
     
  9. grobi62

    grobi62 Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    36
    Ort:
    Ruhrpott
  10. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.064
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
  11. Super Danke für die Antworten.
    Werde mich sicher nochmal melden bei Fragen.
     
  12. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.064
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    PS: 10-21Gr (Denke nur Bleikopf) ist schon ein etwas zu ungenaues Fenster. Ab 10Gr gehts mit der ungekürzten SS3 los.... besser 14Gr.... ich habe meine etwas gekürzt, da ich meist zw. 14-18Gr + Shad fische.... 21gr + Shad kommen auch mal ans Band ;)
     
  13. Den Bereich fische ich derzeit mit meiner Rute, wobei bei 21g sie über den Limit ist.
    Was jetzt?
     
  14. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.064
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Hmmm... musst dir die Frage stellen, welche Gewichte du am meisten fischst..... und daran wird die Rute und der Aufbau angelehnt....

    Macht ja keinen Sinn wenn du die Rute für Gewichte ab 10Gr abstimmst, diese aber nicht oft fischen musst, was zur Folge hat, dass die Rute schnell überfordert ist, wenns mehr Gewicht sein muss. ich weiss ja auch Erfahrung, was ich an meinen Angelstellen ca. für Gewichte brauche und daran orientiere ich mich.... Hochwasser und sehr niedriges Wasser nehme ich dann aussen vor, bei der Gewichtsbereichplanung....

    Falls du dir eh was bei CMW aufbauen lassen willst, wird Christian dich eh danach fragen ;)
     
  15. Es hängt leider viel mit dem Wasserstand zusammen, wie du schon sagst.
    Ich sage mal in 98% fische ab 14g.
     
  16. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.064
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Sorry dass ich erst jetzt schreibe - dann wäre ne SS3 -60gr WG eig das ideale für dich.

    Die Nitro soll noch etwas giftiger sein (andere meinen etwas rabiater und ein noch klarer abgetrenntes Rückgrad).

    Wenn du eher der Faulenzer bist, würde ich die SS3 original lang lassen. Bist du eher der Jigger - dann auf 260cm (oben - unten je gut 5cm kürzen). ich wollt nen Hybriden und habe jeweils genau 2,5cm vom oberen/ unteren Ende genommen....
     

Diese Seite empfehlen