1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welche Wathosen vom Bellyboot?

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von blumovic, 26. Mai 2008.

  1. blumovic

    blumovic Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    9. Februar 2007
    Themen:
    3
    Beiträge:
    37
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    MV und DD
    Hallo
    Ich bin seit einigen Jahren schon mit dem Bb unterwegs. Wie die meisten Angler bin auch ich ständig dabei über Verbesserungen nachzudenken.
    Mit der Wathose ist es beim Bellybootangeln bekanntlich so eine Sache. Sie unterliegt bei den Anreisewegen oftmals großen Belastungen. Bislang habe ich nur Neopren- und Nylonwathosen mit angeschweißten Stiefeln getragen.

    Nun meine Frage an die anwesende Bellybootspezies:
    Sind atmungsaktive Wathosen mit Watschuhen deutlich besser :?:
    Wie ist es mit der Bequemheit und Robustheit der Wathose :?:
    Evtl. habt ihr schon eure Erfahrungen damit gesammelt und seid bereit diese weiterzugeben.

    Gruß aus dem fischreichen MV.
     
  2. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hallo,

    hinsichtlich der Bequemlichkeit sind atmungsaktive m.E. das Optimum im Belly. Noch besser als mit Watschuhen ist es allerdings ohne :wink: Dann natürlich nicht mit den handelsüblichen Belly-, sondern mit richtigen Taucherflossen.

    Das einzig Kritische bei den atmungsaktiven Hosen ist, dass insbesondere die preisgünstigen Modelle (Materialstärke, Schnitt) etwas Probleme durch das Aneinanderscheueren des Stoffes an den Beinen bekommen können. Da sind sie auf jeden Fall empfindlicher als Neopren und Nylon. Aber schon alleine die Atmungsaktivität im Rückenbereich ist bei etwas längerer Strampelei ein großer Komfortgewinn.

    Grüße,

    Wolf
     
  3. DrGonzo

    DrGonzo Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    341
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Griesheim
    Ich finde auch atmungsaktive deutlich angenehmer zu tragen, schon wenn man dass BB mal etwas weiter bis zum Wasser tragen muss. Ich hab ein Modell ohne angeschweißte Stiefel, über die Füßlinge kommen ein paar Neoprenschuhe für Taucher (schön groß) und darüber dann die Flossen, und fertig ist die Laube.
     
  4. blumovic

    blumovic Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    9. Februar 2007
    Themen:
    3
    Beiträge:
    37
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    MV und DD
    Vielen Dank für eure schnellen Antworten!
    Also meint ihr auch, dass eine atmungsaktive Wathose komfortabler ist.
    Hält sie auch so lange wie man es für den Preis erwarten möchte (mind. 2-3 Jahre) :?:
    Wenn da Neoprenfüsslinge dran sind müsste sich das Neopren doch mit der Zeit durchscheuern oder nicht :?:
     
  5. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Die Haltbarkeit hängt natürlich - wie immer - von der Qualität und der Pflege/Handhabung ab. Die Neoprenfüßlinge sind m.E. die unkritischste Stelle Wie der Doktor schon sagte, kann man die auch mit Tauerschuhen (oben ebenfalls Neopren, unten Gummisohle) gut schützen.

    3 Jahre sollte eine mittelpreisige Hose bei normaler Nutzung schon mit machen, das hat ja selbst meine erste atmunsgaktive Billighose geschafft :wink:

    Grüße,

    Wolf
     

Diese Seite empfehlen