1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welche Schnur für den Winter?

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von bountyhunter, 22. November 2010.

  1. Hallo,
    da es ja bald deutlich unter Null gehen soll, bin ich am überlegen, welche geflochten Schnur ich verwenden soll.
    Wichtig wäre, dass sie kein Wasser ausnimmt. Habe mal was von Thermoversiegelten Schnüren gehört, wie ist dazu Eure Meinung?
    Zielfisch wäre Zander, also Durchmesser so um 0,16mm. vllt auch 0,13mm.

    Danke
    Gruß
    Michael
     
  2. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Welche 0,16mm? Die die auf der Packung steht? Das reicht dann von 30kg Tragkraft bis 6kg. Je nachdem wie stark der Hersteller über äh untertreibt.
    Mit Durchmesserangaben bei Schnüren kann man leider nichts anfangen. Das nur am Rande.

    Im Winter und bei Minusgraden ist geflochtene Schnur grundsätzlich problematisch. Wenn es nicht zu tief runter geht und nicht zu weit raus könntest du Fluorocarbon als Hauptschnur versuchen. Zum Zanderjiggen auf nahe bis mittlere Distanz geht das noch ganz gut. Auf 30m Entfernung und so 6m Wassertiefe bekommt man den Anhieb immer noch sicher durch. Drüber hinaus wirds dann zunehmend kritisch.
     
  3. Ok, danke, wenn ich dich richtig verstehe, gibt es keine Schnüre die kein Wasser aufnehmen. Teilweise müßte ich mehr als 30m raus um an die Löcher zu kommen.
    Gibt es eine Monofile Schnur die man nehmen kann? Tragkraft wäre so um die 8kg.
     
  4. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Oder: Gibt es eine Thermo-Schnur mit beheizbarer Seele? :roll:
     
  5. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Ich hab zumindest noch keine multifile gefunden die nicht einfriert. Selbst monofile wird ab ner bestimmten Temperatur kritisch. Ab da will man aber meist eh nicht mehr fischen.
    Monofile hat dafür andere Probleme....man muss sich umgewöhnen, die Köderführung fühlt sich anfangs komisch an, Bisserkennung ist anders, Anhieb muss härter ausfallen usw. Es hilft nur probieren ob du damit zurechtkommst.
    Leider gibts keine komfortable Lösung für das Frostproblem bei der Schnur.
     
  6. MadMaekkez

    MadMaekkez Gummipapst

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Themen:
    21
    Beiträge:
    872
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Landshut
    im winter hab ich immer ne shimano technium schnur auf meiner rolle.
    die wurde zwar eig. zum karpfenfischen gemacht, hat aber super spinnfisch qualitäten, kaum dehnung, hohe tragkraft bei geringen durchmessern.... ansonsten nimm flurocarbon.
     
  7. Ok, danke, werde dann auf die E Spule die Shimano mal testen.
    Hat es jemand schon mal mit Silikonspray versucht?
     
  8. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Nu' aber schnell mal die SuFu nutzen. ;-)
     

Diese Seite empfehlen