1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welche Schnur auf welche Rolle/Rute??

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von darula, 1. Dezember 2010.

  1. darula

    darula Nachläufer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    0
    Hallo!

    Habe momentan die Shimano und die Megaforce im Einsatz. Drauf hab ich das Schiffstau (alles unten aufgelistet). Bin vom Baitcasten infiziert auch wenn das viell. manche bei dieser Combo gar nicht begreifen können!!? :lol:
    Ich fische am Kanal. Geworfen habe ich bisher mit Wobblern (10g, 12g) sowie mit Twistern und Gummifischis am Eriejigkopf (14g, 18g, 22g). Ich war bis jetzt erst vier mal unterwegs. Zwei schöne Barsche gabs schon...könnte aber mehr sein/werden. Vogelnester gabs auch immer mindestens eines, konnte aber bisher immer wieder gelöst werden. Würfe klappen immer besser...also will ich gerne weitermachen.

    Habe einiges an BC-Tackle und bitte euch nun um Rat.
    Ich habe folgendes Gerät:
    Ruten:
    -Shimano Clarus Casting Rod 7' MH Ft Taper
    -G.Loomis ETR 84-3 MC-14 Trigger
    Rollen:
    -Daiwa Megaforce MF100TSHL
    -Daiwa Viento L
    -Daiwa Fuego LH Baitcaster mit Spiderwire InvisiBraid 0,12mm drauf
    Schnur:
    -P-Line CXX Moss Green 0,41mm (*hüstel*)
    -Stren Sonic Braid Green 8lb (ist dann ne 0,10mm oder?)

    Also die Loomis und die Fuego mit der Spider drauf dürfte ne ganz gute Combo sein oder? Wurde mir auch so verkauft und klingt für mich plausibel und logisch. Das dürfte doch eher etwas für kleiner/leichter Angelei sein oder?
    Bisher bin ich, wie gesagt, mit der Megaforce und der P-Line unterwegs. Mir wurde eine dicke Leine für den Einstieg empfohlen, gerade wegen Hängern, Vogelnestern usw.
    Mir scheint die Schnur doch etwas dick. Zwar hat sie mir wohl bei einigen Hängern doch sehr geholfen, kommt sie mir aber mittlerweile doch recht träge,pomadig und eben einfach überdimensioniert vor. Welche Schnur würdet ihr auf welche Rolle machen? ich würde schon gerne ein paar etwas schwerere Köder (30g+) werfen. Für die leichteren kann ich doch die Loomis nehmen!?
     
  2. nano

    nano Gast

    naja die combo kenn ich nich, aber ich kann dir sagen, dass o.41mm viiiieeeel zu grob sind, um ordentlich spinnen zu können.
    wenn du schon ne kräftige schnur haben willst, dann am besten ne
    0.20+ geflochtene.
     

Diese Seite empfehlen