1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welche Rute???

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von beni97, 14. Mai 2013.

  1. beni97

    beni97 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Münchner Lk
    Hi Leute,

    da ich bald Geburtstag habe, stellt sich natürlich die Frage für mich, was ich mir wünsche. Das es eine Rute werden soll weiß ich schon, blos ich hab keine Ahnung welche. In letzter Zeit habe ich mir überwiegend Japanköder zugelegt (One Up Shads, Duo Wobbler....). Bisher habe ich folgende Kombos: - Shimano Speedmaster Ax 2,4m; 10-30g + Shimano Rarenium 3000
    - Sportex Carat Z 2,7m; -45g + Shimano Stradic 4000
    - Greys Platinum spec. 2,0m; -100g + Abu Garcia Orra SX
    - Major Craft Basspara 1,98m; 7-21g + Lew's Tournament Pro Speed Spool
    Mit der Speedmaster war ich bisher immer auf Forellenjagd und ein Bisschen zum sehr leichten Hechtangeln. Mit der Carat Z gehe ich Hechte Jiggen, aber eher mit mäßigem Erfolg. Mit der Greys jerke ich relativ Erfolgreich. Mit der Basspara konnte ich noch nicht so viel fischen, aber ich würde sie gerne zum leichten Wobbler und SoftBait angeln hernehmen.
    Die Speedmaster ist mir irgendwie immer zu weich zum Jiggen und ich habe nicht son gutes Ködergefühl beim Forellenangeln im Fluss. Jiggen mit der Carat Z mache ich immer seltener, da das Jerken einfach besser funktioniert bei uns. Die Greys benutze ich sehr gerne und viel. Die Basspara würde ich in nächster Zeit öfter verwenden. Doch da gibt es Probleme mit der Flexibilität. Oberflächenköder sind meist zu schwer und Barsch/Forellenwobbler zu leicht für die Rute. Die eierlegende Wollmilchsau gibt es ja nicht, deshalb suche ich glaub ich erstmal ne Rute für die kleinen Wobbler.
    Die Rute sollte 2m bis 2,1m lang sein und sich bei Wobblern von 4g gut aufladen. Außerdem sollte sie kein Schwabbelstock sein ( das kann ich überhaupt nicht haben). Design kann schlicht oder auch modern sein. Forellen von 40cm im Fluss sollten an der Rute gut zu drillen sein. Das Budget liegt bei max. 300€. Wenn es eine Baitcaster werden sollte müsste ich wahrscheinlich noch meine Lew's ein wenig tunen, aber dann wende ich mich ans Rollenforum.
    Im Internet fand ich die Illex Element Rider s-210m Stalking Special ganz ansprechend . Die würde sich aber glaub ich mit meiner Basspara überschneiden.
    Habt ihr Ruten, die meinen Anforderungen entsprechen oder könnt ihr mir welche empfehlen? Oder habt ihr Vorschläge wie ich den Bereich bis 25 oder 30 Gramm Wurfgewicht gestalten kann?
    Für Antworten bedanke ich mich schonmal im Vorraus.

    Gruß

    Beni
     
  2. Rubumark

    Rubumark Gummipapst

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    910
    Likes erhalten:
    221
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    ich habe das Gefühl, du solltest dein Köderspektrum etwas eingrenzen... zumindest wenn du ne BC suchst. Mit 4g Wobblern gut aufladen und bis 25/30g WG haben scheint mir unrealistisch was ne gute Performance angeht...
    Aber vielleicht täusche ich mich auch.

    Zudem ist mir noch nicht so genau klar, ob du ne Rute zum Jiggen suchst oder für kleine (4g) Wobbler? Ich fische für Hardbaits gerne ne etwas weichere Rute und für die Jiggerei kanns mir fast nicht hart genug sein (auf Hecht und Zander aber nur).
     
  3. simbula

    simbula Angellateinschüler

    Registriert seit:
    3. Mai 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    0
  4. beni97

    beni97 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Münchner Lk
    Erstmal danke für deine Antwort!!
    Ich möchte eine Rute die sich mit Wobblern ab 4g gut aufläd. Sie muss kein Wg bis 30g haben, weil ich schwerere Wobbler ganz gut mit meiner Basspara fischen kann. Da aber wiederum die Basspara ein Bisschen zu leicht ist für die Topwaterköder wie DUO realis Pencil oder so etwas, überlege ich mir diese vielleicht durch eine Rute mit einem Wg bis 30g zu ersetzen.
     
  5. simbula

    simbula Angellateinschüler

    Registriert seit:
    3. Mai 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    0
    ne rute für 4g wobbler sind UL Ruten damit würde ich aber keine 20g+ wobbler werfen! vor allem leidet die führung auch darunter.
     

Diese Seite empfehlen