1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welche Mono oder doch lieber Fluoro im WINTER?

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Slickerthanu, 4. Dezember 2012.

  1. Slickerthanu

    Slickerthanu Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. November 2011
    Themen:
    28
    Beiträge:
    176
    Likes erhalten:
    11
    Hallo zusammen,

    da ich in den kalten Monaten natürlich nicht zur zuhause sitzen will, brauche ich noch 2 vernünftige Alternativen zu meinen Braids.

    Die eine Schnur sollte wirklich wenig Dehnung haben und soll fürs Dropshot und C-T Riggen eingesetzt auf Barsch und Zander eingesetzt werden.

    Die Andere die ich noch suche muss ein wenig mehr abkönnen darf aber gerne ein bisschen mehr Dehnung haben da es auf Hecht mit Swimbaits, wobblern und Köfi am System gehen soll.

    Ich fische in den "warmen" Monaten nur Braid, somit habe ich was mono oder Fluoro als hauptschnur angeht keine Plan was der Markt so hergibt.

    Welche Schnüre fischt ihr im WINTER??

    THX und TL

    Slick
     
  2. Hechtpaule

    Hechtpaule Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Mai 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    251
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Re: Welche mono oder doch lieber Flouro im WINTER?

    Ich fische die Daiwa Tournament 8braid selbst bei -12°C.
    Ich habe die die ganze Mefo-Saison gefischt.
    Nicht ein bisschen steif geworden oder eingefroren.
    Ich bin nicht so der Mono-freund. ;-)

    Gruß Paul
     
  3. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    878
    Ort:
    Am See
    Re: Welche mono oder doch lieber Flouro im WINTER?

    Ich fische auch im Sommer zu 90% monofile Schnüre.
    Zum Jiggen Fluo und für gezogene Köder Nylon.
    Als Nylonschnur reicht mir die Stroft GTM aus, da brauche ich nichts aus Übersee. Fluo verwende ich gerne Seaguar InvizX, die würde ich Dir aber nicht empfehlen, da sie viel Dehnung hat. Seaguar Tatsu, Varivas Ganoa Stout oder Nogales Dead or Alive kämen in Frage. Die sind noch behrrschbar von der Kringelei und haben trotzdem wenig Dehnung.
     
  4. Slickerthanu

    Slickerthanu Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. November 2011
    Themen:
    28
    Beiträge:
    176
    Likes erhalten:
    11
    Re: Welche mono oder doch lieber Flouro im WINTER?

    @Hechtpaule, ich fische als geflochtene auch überwiegend die Daiwa tournament 8Braid. habe allerdings letzten Winter das gefühl gehabt das bei an-oder eingefrorenen Ringen die Schnur rauh wird... irgendwie verständlich...damit ist das geschmeidige und fast lautlose der 8Braid dahin und wahrscheinlich auch 10-15% der Tragkraft...

    @Norbert, ja die Stroft macht nen guten Eindruck... Ab welcher Stärke ist denn das Fluoro Gekringel nicht mehr beherrschbar? bei nen 0,22mmm Durchmesser sollte es noch gehen oder?

    Danke aber schonmal für die Ideen
     
  5. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    878
    Ort:
    Am See
    Re: Welche mono oder doch lieber Flouro im WINTER?

    Da geht noch mehr, ich fische auch noch 16lb Fluoros.
    6lb für die L Rute, 8lb an der M, 12lb an der 1oz und 16lb an der 2oz Rute.
    Die Wurfweite ist halt etwas schlechter als mit Nylon, aber das stört mich nicht.

    Die 8lb dürfte 0,22 haben, die 12lb dann 0,28 und die 16lb wohl zwischen 0,30 und 0,35.
     
  6. Hechtpaule

    Hechtpaule Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Mai 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    251
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Re: Welche mono oder doch lieber Flouro im WINTER?

    Wie verhält sich dass mit der Bisserkennung beim Jiggen?
    Nimmst du das Fluoro zwischen die Finger, oder kommt da noch
    genug "Biss" mit?
     
  7. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    878
    Ort:
    Am See
    Re: Welche mono oder doch lieber Flouro im WINTER?

    Damit habe ich keine Probleme, das klingelt durch bis zum Ellbogen.
    Die Ruten sind dafür ausgelegt, es ist eher schwierig Geflochtene damit zu fischen (zu unnachgiebig im Biss und zu hart im Drill).
     
  8. Hechtpaule

    Hechtpaule Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Mai 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    251
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Re: Welche Mono oder doch lieber Flouro im WINTER?

    Ah cool ich werd es mal an meiner Baitcast testen.
    Hab mich da noch nicht so recht rangetraut.
    ;-)
     
  9. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    148
    Ort:
    Berlin
    Ich habe den Versuch zunächst mit Yo Zuri Hybrid gewagt und bin , was das Werfen(Weite besser) mit der Baitcaster ( Fahrenheit -18g+Core 51 Mg) angeht , angenehm überrascht , wie gut das funktioniert. Bei den Bissen ist das so ne Sache , ich fische an dieser Combo bisher aussschließlich das T-Rig , mal bumst der Biss wie n Paukenschlag , mal wird man erst beim nächsten Versuch des Anlupfens des Interessenten gewahr. Insgesamt hab´ ich bisher noch keinen Vor-bzw. Nachteil gegenüber multifiler Schnur feststellen können. Völlig unabhängig von der Jahreszeit verfolge ich aber eher das Ziel , unauffälliger zu werden , bzw. möglichst leise zu angeln - auch im und unter Wasser 8) . Ich werde das jetzt Schritt für Schritt an den dafür in Frage kommenden Combos ausprobieren und dann bilanzieren , ob es nennenswerte Unterschiede gibt. Bisher hab ich nicht feststellen können , daß es sonderlich viel ausmacht. Immerhin ist z. B die vieldiskutierte Nanofil in 0,10 schon mal die beste Strippe zum angeln mit kleinen Twitchbaits für mich. Die 0,08er find ich hingegen nicht so überzeugend , legt sich unsauberer ab und händelt sich nicht so sehr komfortabel. Auf jedenfall sollte man mal mit monofiler Schnur angeln , bereichert das Repetoire doch um einiges finde ich .

    Grüße Morris
     

Diese Seite empfehlen