1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welche Länge Stahlvorfach?

Dieses Thema im Forum "Zubehör" wurde erstellt von akki13, 1. Juni 2007.

  1. akki13

    akki13 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Leute,

    bin extrem Anfänger, daher bitte auch blöde Fragen verzeihen!

    Wovon ist die Länge der Stahlvorfächer bzw. überhaupt der Vorfächer abhänig?

    Kann mir jemand sagen welche länge ich z.B. für Barsch und Hecht wählen soll?

    Vielen Dank für Hilfe im voraus.

    Gruß
    Akki
     
  2. Firefish

    Firefish Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Themen:
    13
    Beiträge:
    232
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Kiel
    Also je größer der Hecht, desto größer das Maul, also je nachdem wie groß der Hecht sein soll den du fangen willst musst du das Stahlvorfach variieren!
    Nimmste einfach bei großen Zielen ein längeres Stahlvorfach! 50 cm sollten im Normalfall eingentlich ausreichen!
     
  3. volgger

    volgger Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Mai 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    294
    Likes erhalten:
    0
    so kann man das glaube ich nicht stehen lassen...
    die länge hängt nämlich logischerweise nicht von der größe des hechtes ab (die weiß man im voraus ja nicht). pauschal kann ich dir aber zu 50 cm raten... das ist sicherlich ausreichend...
     
  4. Firefish

    Firefish Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Themen:
    13
    Beiträge:
    232
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Kiel
    Naja zumindest stimmt die Länge! :wink:
     
  5. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    lieber zu lang als zu kurz! 70cm waren meine stahlvorfächer, als ich noch auf hecht gefischt habe. denn eines muss man immer bedenken. große fische inhalieren die köder ohne prbleme mal 30cm.. dann zweimal das vorfach im drill um die schnautze und schon kappt er die schnur.. und so teuer ist das längere vorfach nicht :!:
     
  6. joschiricki

    joschiricki Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Themen:
    17
    Beiträge:
    385
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    79576 Weil am Rhein
    So isses - hatte letzte Woche einen wilden 60er Halbstarken am Haken, der hat sich das Vorfach DREI mal um den Kopf gewickelt - da bleibt nicht mehr viel übrig :D
     
  7. akki13

    akki13 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    danke für die schnellen antworten! werde dann für beide 70er nehmen.

    gruß aus berlin
    akki
     
  8. mareja

    mareja Nachläufer

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Themen:
    1
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bückeburg
    Hallo akki 13, danke für dieses Thema !

    Da ich mich -bei dem was man am Wasser oft zu sehen bekommt- immer wieder (zumindest innerlich) aufregen muss will ich unbedingt auch meinen Senf abgeben ...

    1.) Schau bei fertigen Stahlvorfächern ganz genau hin. Die meisten sind mit 15, 25 oder 35cm definitiv zu kurz! Zudem sind meist die Karabiner so übel, dass sie schon beim Anschielen verdrehen und aufbiegen ...

    2.) Kaufe oder baue Dir Vorfächer von mindestens 50cm Länge. Das ist der akzeptable Kompromiss zwischen Drill-Sicherheit und Handling (beim Uferangeln oder kurzen Ruten). Fischt Du vom Boot aus oder beim Uferangeln eine Rute ab 2,7m (und das Gestrüpp am Angelplatz ist nicht zu hoch) so kannst Du sogar auf Nummer Sicher gehen und gleich 70cm einsetzen.

    3.) Kontrolliere Dein Vorfach nach jedem Hänger, jedes Mal wenn der Köder sich im Vorfach vertüddelt hatte, nach jeder Attacke und insbesondere nach jedem Drill. Selbst wenn nichts dergleichen vorgefallen ist solltest Du bei Gelegenheit immer mal einen kritischen Blick riskieren. Solltest Du Knicke oder starke Kringel entdecken tausche Dein Vorfach sofort (und nicht erst vor dem nächsten Angeln) aus!

    4.) Habe immer mehr als genug Stahlvorfächer in der Tasche. Nur so wirst Du bereit sein auch konsequent defekte Vorfächer in die Tasche zu knüddeln und ein neues Teil anzuknüpfen.

    5.)Fische IMMER mit einem ausreichend langem Vorfach und richte Dich eben NICHT nach der zu erwartenden Fischgröße oder -art. Egal ob beim Barsch-, Zander- oder Hechtangeln: die Größe des beißenden Fisches, die Position der Haken im Maul oder Schlund sowie der Drill des Fisches lässt sich nie vorausbestimmen. Und insbesondere beim Barschangeln mit kleinen Ködern solltest Du zwar ein feineres, aber langes Vorfach verwenden! Miniköder werden regelrecht inhaliert und "verschlingen" automatisch viele Zentimeter Stahl im Maul ...

    Daher: mit 70cm hast Du eine sehr gute Wahl getroffen ! :wink:
     
  9. akki13

    akki13 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    hey, das ist ja ne klasse antwort! ehrlich!

    kannst du mir denn ein vorfach empfehlen?? glaube die 7x7 sind gut. aber welche?

    gibts bei ebay ja schon für kleines geld. aber die kann man wohl nicht empfehlen, oder?

    gruß
    akki
     
  10. mareja

    mareja Nachläufer

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Themen:
    1
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bückeburg
    @ akki 13
    hmm, ...
    Stahlvorfächer gibt es wie Sand am Meer. Schwierig Dir da eine pauschale Antwort zu geben.

    Ob man nun 1x7 oder 7x7 verwendet ist zum Beispiel abhängig von der Köderwahl:

    z.B. bei durchschnittlich-großen Gummiködern und Spinnern lässt sich 7x7 gut fischen, da sich das Vorfach da nicht so schnell um die wenigen Haken tüddelt. Ich setze dieses weiche Material deshalb auch beim Shadangeln auf Zander ein. Und selbst wenn es mal eine Verwicklung geben sollte, so ist das Vorfach danach selten beschädigt.

    Bei typischen Hechtködern wie Wobblern und Shads in xxl (mit Zusatzdrillingen) wickelt sich der Köder aber gerne mal beim Wurf in den Stahl. Hier nehme ich lieber ein starkes (und steiferes) 1x7 Material. Das Zeugs hält sich "im Normalfall" einigermaßen von den Drillingen fern und Vertüddelungen sind seltener. Aber: wenn sich das Vorfach beim Wurf um einen Drilling gelegt hat, so hat es meist auch seinen Knick weg und verliert an Tragkraft (sofern es ein scharfer, also deutlicher Knick ist) ...

    Abhilfe schaffen da die sogenannten "Titan-Vorfächer", die bestehen aus einer Titanium-Nickel-Legierung. "Titan-Flex" nennt man dieses Material auch (in Augenoptiker-Kreisen). Es ist enorm elastisch, also ohnehin schlecht verbiegbar und hat zudem die Eigenschaft, sich immer wieder von selbst in die Ausgangsform zurück zu bringen. Aber was nur wenige wahrhaben wollen: Auch dieses Material leidet bei jeder Vertüddelung, nur dass man die Stellen eben nicht sieht! Irgendwann reißt es also doch. Klar hält es länger (kostet auch deutlich mehr) als einfacher Stahl, nur fehlt mir persönlich die Kontrolle (Zeitbomben-Prinzip).

    Als Allround-Spinnfischer solltest Du Dir vielleicht ein paar 1x7 und ein paar 7x7 kaufen und beide antesten. Für welches Du Dich dann auf Dauer entscheidest, wer weiß... Jeder hat für seine Angelei so seinen Favoriten.

    Und ob Du nun Drennan, ThinkBig, Flexonit, Canelle oder XYZ kaufst ist glaub ich erstmal relativ wurscht. Klar gibt es Unterschiede hier oder da, aber alle nicht tragisch. Tipp: solltest Du "Sevenstrand" wählen, so nimm für Hecht die stärkste Variante (Drennan: 12,7kg oder TinkBig: 14kg), denn die 5kg bis 9kg- Dinger knicken einfach viel zu leicht ...

    Frage an alle
    Wie sind denn Eure Erfahrungen mit 1x19-Material ? Das hatte ich nämlich noch nicht in den Händen, taugt das was?
     

Diese Seite empfehlen